Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Hotelsuche in 
 

Klopp-Preis für Fußball-Seele

Großbritannien, Liverpool
05.05.2016
Von Jürgen Herda und unserem dpa-Korrespondenten    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Europa-League: Liverpool verhindert das spanische Doppel-Finale
Natürlich kann man sich fragen: Wie in aller Welt konnten Dortmund und Leverkusen gegen diese beiden spielerisch begrenzten Mannschaften ausscheiden? Villareal fiel 90 Minuten vor allem durch unfaire Aktionen von – Pars pro toto – Soldado auf. Aber dann versöhnt doch das große Kämpferherz der Reds um Emre Can ein wenig für die vielen verpassten Gelegenheiten der deutschen Clubs.
Galerie
Kloppo macht den Hägar: Ein Gesicht wie ein Wikinger, da fürchten sich die kleinen Jungs vorm Fernseher.
Adam Lallana in Liverpool-Rot macht mit dem 3:0 den Sack zu.

Liverpool - Jürgen Klopp greift mit dem FC Liverpool nach dem Triumph in der Europa League. Der deutsche Trainer und sein Team bejubelten dank des 3:0 (1:0) über den FC Villarreal den Einzug in das Endspiel am 18. Mai in Basel gegen Titelverteidiger FC Sevilla. „Riesig, ich bin total stolz auf die Jungs“, freut sich Jürgen Klopp über das Finale im ersten Jahr seines Engagements in Liverpool. „Was die heute abgebrannt haben“, wundert er sich über die Energieleistung vor allem zu Beginn des Spiels. „Wir haben es heute als zweite Halbzeit gesehen, wussten mehr über den Gegner.“

Fast schüchtern wehrt er die Fangesänge der Beatles-Städter ab: „Mein Name muss nicht sein, wäre ganz cool, wenn man das lassen könnte“, tritt der Stuttgarter hinter sein Gesamtkunstwerk zurück wie ein mittelalterlicher Tafelmaler. Liverpool drehte im Halbfinale die 0:1-Hinspiel-Niederlage durch ein Eigentor von Bruno Soriano (7.) und die Treffer von Daniel Sturridge (63.) und Adam Lallana (81.) noch um. Sevilla siegte nach dem 2:2 in der Ukraine am Donnerstag im Rückspiel daheim 3:1 (1:1) gegen Schachtjor Donezk und kann zum dritten Mal nacheinander den kleinen Europapokal holen. Liverpool gewann den Wettbewerb letztmals 2001, als er noch UEFA-Pokal hieß.

Hohes Tempo, viele Fehler
Klopp hat nach dem verlorenen Ligapokal-Finale in England die zweite Chance auf seinen ersten Titel mit dem FC Liverpool. Seine Mannschaft legte an der Anfield Road vom Anpfiff weg ein hohes Tempo vor, die erste Chance besaßen allerdings die Gäste. Mario Gaspar scheiterte in der fünften Minute aus aussichtsreicher Position an Torhüter Simon Mignolet. Nur zwei Minuten später hatte Liverpool die Hinspiel-Niederlage aber egalisiert. Bruno Soriano drückte eine Eingabe des Ex-Hoffenheimers Roberto Firmino unter Bedrängnis von Sturridge ins eigene Netz. Den Angriff eingeleitet hatte der genesene Nationalspieler Emre Can. Lallana traf nach Zuspiel von Kapitän James Milner den Ball nicht richtig und verpasste so das 2:0 (17.).

Der Tabellen-Vierte aus Spanien deutete nur ab und an seine Gefährlichkeit an, mit Dauer-Pressing erzwangen die Reds immer wieder Ballverluste von Villarreal. Sturridge scheiterte zunächst noch an Schlussmann Alphonse Aréola (62.), wenige Sekunden später hatte der Angreifer mehr Glück. Allein vor Aréola schoss er den französischen Keeper zwar an, der Ball trudelte aber vom Innenpfosten die Linie entlang zum 2:0 ins Netz.

In Überzahl ohne Probleme
Ab der 71. Minute waren Klopps Schützlinge auch noch in Überzahl, nachdem Victor Ruiz eine harte Gelb-Rote Karte wegen wiederholten Foulspiels sah.
Kopflos: Denis Suarez von Villareal ist enttäuscht gegen Liverpool im Halbfinale der Europa League 2016 ausgeschieden zu sein.
Lallana machte nach Vorarbeit von Firmino alles klar, danach herrschte wie beim 4:3 gegen Borussia Dortmund Feierstimmung.

Der FC Sevilla ging durch Kevin Gameiro schon in der neunten Minute in Führung, der französische Torjäger nutzte einen Ballverlust der Schachtjor-Abwehr aus. Das Team aus Donezk tat dann mehr nach vorn, Eduardo nutzte die erste gute Chance zum 1:1 (44.). Doch erneut Gameiro (47.) und Mariano (59.) mit einem sehenswerten Distanzschuss machten die kurzzeitigen Hoffnungen der Gäste zunichte. Eduardo verpasste per Kopf danach zumindest den Anschlusstreffer.

Endspiele Fußball-Europa League/UEFA-Pokal
1972 Tottenham Hotspur - Wolverhampton Wanderers 2:1/1:1 1973 FC Liverpool - Borussia Mönchengladbach 3:0/0:2 1974 Feyenoord Rotterdam - Tottenham Hotspur 2:2/2:0 1975 Bor. Mönchengladbach - FC Twente Enschede 0:0/5:1 1976 FC Liverpool - FC Brügge 3:2/1:1 1977 Juventus Turin - Athletic Bilbao 1:0/1:2 1978 PSV Eindhoven - SEC Bastia 0:0/3:0 1979 Bor. Mönchengladbach - Roter Stern Belgrad 1:1/1:0 1980 Eintracht Frankfurt - Bor. Mönchengladbach 2:3/1:0 1981 Ipswich Town - AZ Alkmaar 3:0/2:4 1982 IFK Göteborg - Hamburger SV 1:0/3:0 1983 RSC Anderlecht - Benfica Lissabon 1:0/1:1 1984 Tottenham Hotspur - RSC Anderlecht 1:1/1:1-4:3 i.E. 1985 Real Madrid - Videoton Szekesfehervar 3:0/0:1 1986 Real Madrid - 1. FC Köln 5:1/0:2 1987 IFK Göteborg - Dundee United 1:0/1:1 1988 Bayer Leverkusen - Espanyol Barcelona 0:3/3:0-3:2 i.E. 1989 SSC Neapel - VfB Stuttgart 2:1/3:3 1990 Juventus Turin - AC Florenz 3:1/0:0 1991 Inter Mailand - AS Rom 2:0/0:1 1992 Ajax Amsterdam - AC Turin 2:2/0:0 1993 Juventus Turin - Borussia Dortmund 3:1/3:0 1994 Inter Mailand - SV Salzburg 1:0/1:0 1995 AC Parma - Juventus Turin 1:0/1:1 1996 Bayern München - Girondins Bordeaux 2:0/3:1 1997 FC Schalke 04 - Inter Mailand 1:0/0:1-4:1 i.E. 1998 Inter Mailand - Lazio Rom 3:0 1999 AC Parma - Olympique Marseille 3:0 2000 Galatasaray Istanbul - Arsenal London 4:1 i.E. (0:0) 2001 FC Liverpool - CD Alaves 5:4 n.V. 2002 Feyenoord Rotterdam - Borussia Dortmund 3:2 2003 FC Porto - Celtic Glasgow 3:2 n.V. 2004 FC Valencia - Olympique Marseille 2:0 2005 ZSKA Moskau - Sporting Lissabon 3:1 2006 FC Sevilla - FC Middlesbrough 4:0 2007 FC Sevilla - Espanyol Barcelona 3:1 i.E. (2:2) 2008 Zenit St. Petersburg - Glasgow Rangers 2:0 2009 Schachtjor Donezk - Werder Bremen 2:1 n.V.

2010 Atlético Madrid - FC Fulham 2:1 n.V. 2011 FC Porto - Sporting Braga 1:0 2012 Atlético Madrid - Atletic Bilbao 3:0 2013 FC Chelsea - Benfica Lissabon 2:1 2014 FC Sevilla - Benfica Lissabon 4:2 i.E. (0:0) 2015 FC Sevilla - Dnjepr Dnjepropetrowsk 3:2 2016 FC Liverpool - FC Sevilla Mi. 18. Mai in Basel

UEFA-Pokal 1972-2009, Europa League ab 2010


 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Europa
28.04.2016
Jürgen Klopp muss mit dem FC Liverpool um den den Einzug in das Europa-League-Finale bangen. Die Reds verloren am Donnerstagabend beim FC Villarreal 0:1 (0:0). Villarreal/Lwiw (dpa) - Das Siegtor für die Spanier erzielte Adrián
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Ein Bürgermeister für alle Londoner will Sadiq Khan sein. Der 45-Jährige Labour-Politiker verkörpert den Traum Zigtausender Einwanderer, die ihr Glück in der Millionenmetropole London suchen. London (dpa) - Der Sohn pakistanischer Immigranten
Liebe Briten, ne nous quittez pas, geht nicht fort von uns, was war, vergesst nicht ganz - den deutschen Krieg, Churchills EU-Appell: Bitte geht nicht fort, vergesst nicht das viele Geld, das euch zugute kam, die Friedenszeit, das Wembley-Tor, bitte
Boris Johnson liebt es, zu schockieren. Ein echter Populist eben. Aber das Joch der Regierungsverantwortung will er lieber nicht tragen. London (dpa) - Allein der Auftritt des Boris Johnson an diesem Donnerstag ist Hollywood-reif. Um Mittag endet
"Krank, was hier passiert ist", sagt Emre Can. Der deutsche Nationalspieler in Liverpools Reihen beschreibt das Unbeschreibliche. Dortmunds Ex pusht die Beatles-Stadt und stürzt seine Borussen in eine Depression. 0:2, 1:3, Gänsehaut
Natürlich kann man sich fragen: Wie in aller Welt konnten Dortmund und Leverkusen gegen diese beiden spielerisch begrenzten Mannschaften ausscheiden? Villareal fiel 90 Minuten vor allem durch unfaire Aktionen von – Pars pro toto – Soldado auf.
Es wäre ungefähr so, als ob St. Pauli Meister würde – ein erklärter Anti-Establishment-Club aus den englischen East Midlands setzt sich gegen alle Scheichs, Abramowitsche und teure Importe aus Holland (Louis van Gaal, ManU), Portugal (José
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Durch die Streets of London drängten sich schon zu einer Zeit Millionen von Gents und Prols, als anderswo in Europa die Überschreitung der 100 000-Einwohner-Marke bereits als Eintrittskarte in den Club der Metropolen reichte. 1851 war London mit
It’s not a trick, it’s a Soho. Das reinste Vergnügen. Aber um es zu finden, muss der Entdecker wendig sein, wie Londons ehemaliger liberalkonservativer Mayor Boris Johnson auf dem für seinen wuchtigen Body viel zu kleinem Fahrrad. Wie ein
"London" (englische Aussprache ) ist die Hauptstadt Englands und des Vereinigten Königreiches. Die Stadt liegt an der Themse in Südostengland auf der Insel Großbritannien. Das heutige Verwaltungsgebiet mit den
Kanäle im Stadtteil BrindleyplaceDie zentrale Einkaufsstraße New Street"Birmingham" ist nach London die zweitgrößte Stadt in England und liegt in der Region West Midlands. Die Stadt zählt knapp über 1 Million Einwohner, im Ballungsraum
George Square und City ChambersTempleton"s Carpet FactoryEhemaliger Bahnhof St. EnochKlimadiagramm von GlasgowGlasgow Science CenterScottish Exhibition and Conference Centre FootbridgeGlasgow TowerScience Centre am River ClydeGlasgow UniversitySt.
"Liverpool" ist eine Stadt und Metropolitan Borough im Nordwesten von England, an der Mündung des Flusses Mersey. Im Jahr 2006 betrug die Bevölkerungszahl der Stadt 436.100 Einwohner, im Ballungsraum "Liverpool Urban Area" 816.000 Einwohner.
Wetter

London


(18.01.2020 10:57)

-1 / 5 °C


19.01.2020
1 / 5 °C
20.01.2020
-1 / 4 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

...
Russland muss damit re ...

Die langen Winter in S ...
Urlaub mit Diabetes: O ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum