Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Bundesliga-Tickets mit Garantie!


Center Parcs - der Familienkurzurlaub im Internet!


Hotelsuche in 
 

Greenpeace: Klimaziel über Kohle-Reduktion ohne Blackouts erreichbar

Deutschland
15.11.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Berlin (dpa) - Deutschland kann sein Klimaschutzziel für 2020 einer Studie im Auftrag von Greenpeace zufolge über das Abschalten von Kohlekraftwerken schaffen, ohne die Versorgungssicherheit zu riskieren. Kraftwerke mit einer Gesamtkapazität von rund 17 Gigawatt könnten innerhalb der kommenden drei Jahre vom Netz gehen, ohne dass die Versorgung gefährdet wäre, heißt es in einer Kurzanalyse des Beratungsinstituts Energy Brainpool für Greenpeace. Das geht über das zuletzt bekannt gewordene Kompromissangebot der Grünen in den Jamaika-Sondierungen mit Union und FDP hinaus.

Deutschland hat sich vorgenommen, den Treibhausgas-Ausstoß bis 2020 um 40 Prozent im Vergleich zu 1990 zu senken, droht dieses Ziel aber klar zu verfehlen. Der CO2-Ausstoß in Deutschland könne durch das Abschalten von 16,64 Gigawatt Kohlestrom-Kapazität um 88 Millionen Tonnen pro Jahr zusätzlich sinken und das Klimaziel fast erreicht werden, heißt es in der am Mittwoch veröffentlichten Kurzanalyse.

«Die künftige Bundesregierung darf nicht länger zuschauen, wie Kohlekraftwerke, die niemand braucht, Deutschlands Klimabilanz ruinieren», sagte Greenpeace-Geschäftsführerin Sweelin Heuss.

Der Klimaschutz ist eines der größten Streitthemen in den Jamaika-Sondierungen. Umstritten ist unter anderem, wie viel CO2 über das Abschalten von Kohlekraftwerksblöcken eingespart werden soll. Zwischenzeitlich hatten Union und FDP eine Reduktion um maximal fünf Kilowatt bis 2020 angeboten. Die Grünen wollten dagegen um acht bis zehn Kilowatt reduzieren.

Der Greenpeace-Vorschlag geht noch deutlich weiter. «Die Sanierung von Häusern oder Änderungen im Verkehrssektor dauern quälend lang. Es ist Augenwischerei, zu hoffen, dass solche Maßnahmen bis 2020 ausreichend zum Klimaschutz beitragen können», sagte Heuss. «Das Gros der deutschen Klimalücke muss und kann die Kohle schließen.»

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Deutschland
13.11.2017
Berlin (dpa) - Die Jamaika-Unterhändler bemühen sich im Streit über die Energiepolitik und mehr Klimaschutz nach Worten des nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Armin Laschet um eine sachliche Debatte. Andere Länder wie Frankreich
weiter
Deutschland
14.11.2017
Berlin (dpa) - Die AfD-Spitze hat alle Parteimitglieder aufgefordert, eine geschlossene rechte Facebook-Gruppe mit dem Namen «Die Patrioten» zu verlassen. In einem Beschluss des Bundesvorstandes, der diese Woche per Rundbrief an alle Mitglieder
weiter
Deutschland
14.11.2017
Berlin (dpa) - Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) hat sich in einem Brief an Kanzlerin Angela Merkel (CDU) besorgt über die Ausstiegsdebatte aus der Braunkohleverstromung geäußert. «Unsere Stabilität in der Energieversorgung
weiter
Deutschland
14.11.2017
Stillstand beim Thema Verkehr. Bei Agrar läuft es besser. Die Jamaikaner machen Fortschritte, aber in vielen Punkten wird weiter gepokert. Vieles läuft auf Lastminute-Entscheidungen hinaus.Berlin (dpa) - Die Jamaika-Unterhändler von CDU, CSU, FDP
weiter
Deutschland
14.11.2017
Wie kann die Ganztagsbetreuung von Grundschülern ausgebaut werden? Die Jamaika-Unterhändler wollen einen Rechtsanspruch - allerdings unter Finanzierungsvorbehalt. Eine Übersicht.Berlin (dpa) - Ein Rechtsanspruch für Ganztagsbetreuung für
weiter
Deutschland
13.11.2017
Berlin (dpa) - Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff hat mit Blick auf die Sondierungen über eine Jamaika-Koalition maßvolle weitere Klimaschutz-Anstrengungen angemahnt. «Wir brauchen die Kohle noch eine ganze Reihe von Jahren,
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Mainz (dpa) - Das ZDF wiederholt seine Dramedy-Serie «Familie Braun» aus aktuellem Anlass. Sie war am Montagabend in New York in der Kategorie Short-Form-Series mit dem International Emmy ausgezeichnet worden. Die acht jeweils rund sechsminütigen
Stuttgart (dpa) - Starke Verkaufszahlen in China haben für einen Aufschwung bei deutschen Autoherstellern gesorgt. Jedes dritte deutsche Auto wurde in den ersten neun Monaten des Jahres in China verkauft, wie aus einer Analyse der
Wiesbaden (dpa) - Zu Beginn des laufenden Schuljahres wurden fast überall in Deutschland mehr Kinder eingeschult. Wie das Statistische Bundesamt am Dienstag mitteilte, starteten im Sommer nach vorläufigen Ergebnissen bundesweit 725 100
Frankfurt/Main (dpa) - Die Digitalwährung Bitcoin ist am Dienstag von einem Diebstahl bei einem Anbieter einer konkurrierenden Kryptowährung belastet worden. In der Nacht auf Dienstag fiel der Bitcoin-Kurs zeitweise um rund fünf Prozent auf knapp
Frankfurt/Main (dpa) - Nach dem Erholungsversuch zum Wochenauftakt hat der Handel an der Frankfurter Börse am Dienstag etwas leichter begonnen. Angesichts eines ruhigen Marktumfelds fehlten dem Dax zunächst die Impulse, die dem Leitindex weiter
Berlin (dpa) - Das Scheitern der Sondierungsgespräche hat auch den Fernsehabend im Ersten bestimmt. Die «Tagesschau» mit aktuellen Informationen dazu hatte um 20 Uhr 5,17 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 16,8 Prozent). Der 30-minütige
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Berlin (dpa) - Wer andere beim Kennenlernen nachahmt, macht sich beliebt - zumindest innerhalb des eigenen Geschlechts. Zu diesem Ergebnis kommt eine kürzlich veröffentlichte Studie der Freien Universität Berlin und der Uni Leipzig. Demnach gibt
Göteborg (dpa) - Ein Mann ist in der Domkirche im schwedischen Göteborg in Brand geraten. Er sei dabei schwer verletzt worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Ob er sich absichtlich anzündete oder es sich um einen Unfall handelte, war
Birmingham (dpa) - Ein 46-Jähriger hat am Sonntag auf einen Mann in einer britischen Kirche eingestochen und ist festgenommen worden. Täter und Opfer kennen sich, wie die Polizei in Birmingham mitteilte. Es habe sich um eine gezielte Tat
Repression, Exil oder eine Festnahme schüchtern die russische Aktivistin Ljudmila Alexejewa nicht ein. Als Grande Dame der Menschenrechte scheut sie auch nicht die Kritik an der Staatsführung. Und sie ist sicher: Die Jugend-Proteste werden ihre
Berlin (dpa) - Baustellen bei der Bahn sollen die Fahrpläne künftig weniger durcheinander bringen. Dazu hat im Konzern ein neues «Lagezentrum Bau» die Arbeit aufgenommen, wie Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla in Berlin sagte. «Es hat die
Gütersloh (dpa) - Patienten mit Rückenschmerzen kommen immer häufiger auf den OP-Tisch. Das zeigt eine am Montag veröffentlichte Studie der Bertelsmann-Stiftung, die auf Zahlen des Statistischen Bundesamts und eigenen Berechnungen beruht. 2015
Wetter

Berlin


(21.11.2017 11:03)

2 / 8 °C


22.11.2017
6 / 9 °C
23.11.2017
6 / 13 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Putin Meets With Assad ...
For Srebrenica Mother, ...

Nach dem Emmy-Preis: Z ...
...

Wer nachahmt, macht si ...
Schweiz des Balkans ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum