Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt


Center Parcs - der Familienkurzurlaub im Internet!


Hotelsuche in 
 

Gottes Werk und Börnes Beitrag - der neue «Tatort» aus Münster

Deutschland
15.11.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Münster ist in heller Aufregung: Kurz vor den internationalen Skulptur-Tagen treibt ein Serienmörder sein Unwesen. Die Ermittlungen führen Thiel und Börne in die Kunstwelt - und in die eigene Vergangenheit.

Münster (dpa) - Das Töten ist eine Kunst - zumindest im neuen «Tatort» aus Münster. Im Vorfeld der weltbekannten Skulptur-Tage treibt ein Serienkiller sein Unwesen in der Stadt. Gewohnt pointenreich führt der Kriminalfall das Ermittler-Duo in die Welt der zeitgenössischen Kunst. Und während sich Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl) dabei auf eine Reise in die eigene Vergangenheit begibt, entdeckt Prof. Karl-Friedrich Börne (Jan Josef Liefers) den Künstler in sich.

In «Gott ist auch nur ein Mensch» am Sonntag (20.15 Uhr) im Ersten wird ganz Münster - wie im wahren Leben auch - zum Schauplatz einer großen Skulpturen-Ausstellung. Kurz vor der Eröffnung entpuppt sich jedoch eine der Figuren als verkleidete und aufwendig präparierte Leiche. Das Opfer ist ein ehemaliger Stadtrat, dem sexuelle Belästigung von Minderjährigen vorgeworfen wurde. Der zweite Tote, ebenfalls in einer Figur in der Stadt versteckt, war zuvor als Verleumder aufgefallen. Schnell ist klar: Der Mörder sucht sich seine Opfer unter den vermeintlichen «Sündern» der Stadt.

Der Verdacht fällt sofort auf die drei exzentrischen Künstler, die in diesem Jahr ihre Werke in Münster präsentieren. Da wäre zum einen der wortkarge Jan Christowksi (Christian Jankowski), der immer einen silbernen Koffer bei sich trägt, dessen Inhalt er niemandem offenbart. Dann ist da noch Swantje Hölze (Raphaela Möst), die mithilfe einer kleinen Kamera Videoaufnahmen aus dem Inneren ihres Körpers live auf einem Bildschirm präsentiert.

Der große Star aber ist Zoltan Rajinovic alias G.O.D. - mit kurz rasierten Haaren, Schnurrbart und Tattoos auf den muskulösen Oberarmen der Prototyp des abgedrehten Künstlers. Dennoch spielt Aleksandar Jovanovic diese klischeeträchtige Rolle angenehm zurückhaltend. G.O.D. scheint ein ruhiges Gegengewicht zu Thiel und Börne zu sein, die sich im Alter scheinbar noch freudiger in ihren amüsanten Kleinkrieg stürzen.

Wie so oft im Münster-«Tatort» geschieht das Wesentliche ohnehin jenseits der Mordermittlungen: So kommt Kommissar Thiel zu der erstaunlichen Erkenntnis, dass er als Kind in der Hippie-Kommune von Staatsanwältin Wilhelmine Klemm (Mechthild Grossmann) ein und ausging - selbstverständlich in Begleitung seines dauerkiffenden «Vadders».

Börne hingegen entdeckt den Künstler in sich und eifert als neuer Meisterschüler seinem großen Vorbild G.O.D. nach. Die Ermittlungen macht das nicht unbedingt einfacher, zumal mit den beiden auch zwei übergroße Egos aufeinanderprallen.

Doch auch abseits dieser Geplänkel dürfte der aktuelle «Tatort» Kunstkennern zumindest ein Schmunzeln abringen: Etwa dann, wenn Thiel den widerspenstigen G.O.D. bei der Vernehmung als einen «Kasper-König» bezeichnet. Eine Anspielung auf Kasper König, den Kurator der echten Großausstellung Skulptur Projekte 2017 dieses Jahr in Münster. Und auch echte Kunst hat in diesem «Tatort» ihren Platz, etwa die großen weißen Kugeln am Aasee, ein Überbleibsel der Skulptur Projekte im Jahr 1977.

«Dieses Setting schien mit seiner kreativ-bizarren Note einfach ideal für einen Münster-Tatort» sagt Drehbuchautor Christoph Silber. «Zugleich war mir wichtig, die Kunstwelt nicht zu karikieren, sondern ein möglichst ehrliches Porträt abzuliefern.» So ganz ist das zwar nicht gelungen, schließlich sind die Akteure auch diesmal gehörig überzeichnet.

Doch ebenso wie die Tatsache, dass die Spur zum Täter unweigerlich über Thiels Vater und dessen Taxifahrten zu führen scheint, verzeiht man dem Ermittler-Duo auch diesmal so manches Klischee. Schließlich ist in der Kunst wie in der Liebe alles erlaubt - alles außer Mord.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Deutschland
01.11.2017
Maria Furtwängler muss in ihrem neuen Fall als niedersächsische Ermittlerin die Entführung einer Bankiers-Gattin aufklären. Doch ein traumatisches Erlebnis wirft sie beinahe aus der Bahn.Hannover (dpa) - Souverän, smart und mit einem Hauch von
weiter
Deutschland
02.11.2017
Zum dritten Mal spielt Roland Zehrfeld den eigenwilligen Detektiv Georg Dengler. Diesmal führt ihn ein gefährlicher Auftrag tief hinein in den deutschen Rechtsterrorismus.Berlin (dpa) - Sie sind schon ein ungewöhnliches Pärchen in der deutschen
weiter
Deutschland
10.10.2017
Düsseldorf (dpa) - Ein 60-jähriger Düsseldorfer hat einen Verkehrsunfall beim Sonntagsspaziergang als Arbeitsunfall anerkannt bekommen. Er hatte gegen seine Berufsgenossenschaft geklagt und einen Anspruch aus der gesetzlichen Unfallkasse geltend
weiter
Deutschland
10.11.2017
Komiker-Legende Seinfeld über seine Anfänge =Berlin (dpa) - Bei uns ist die Serie «Seinfeld» nie richtig bekannt geworden, in den USA aber war sie in den neunziger Jahren eine der erfolgreichsten Sitcoms - und machte Jerry Seinfeld zum
weiter
Deutschland
13.11.2017
Gewinnklasse Anzahl Quote (Euro) Jackpot (Euro) 1 (6 Richtige + 1 x 17 830 560,90 SZ) 2 (6 Richtige) 9 x 191 815,20 3
weiter
Deutschland
11.11.2017
Karlsruhe (dpa) - Der Deutsche Hörspielpreis der ARD geht in diesem Jahr an die SWR-Produktion «Broken German». Das Hörspiel des jungen israelischen Theater- und Hörspiel-Regisseurs Noam Brusilovsky wurde am Samstagabend in Karlsruhe
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Stuttgart (dpa) - Die Verteidiger von Ex-Drogeriemarktkönig Anton Schlecker halten die Forderung der Staatsanwaltschaft nach einer Gefängnisstrafe für ihren Mandanten für überzogen. Anwalt Norbert Scharf sprach am Montag in seinem Plädoyer im
Berlin/Kiel (dpa) - Das Scheitern der Jamaika-Sondierungen in Berlin wird sich nach Ansicht von Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) nicht auf die Arbeit seiner Regierung aus CDU, Grünen und FDP auswirken. «Das Aus für
Berlin (dpa) - Die SPD schließt nach dem Scheitern der Jamaika-Sondierungen eine erneute große Koalition mit der Union aus und scheut keine Neuwahlen. Das beschloss der Parteivorstand am Montag einstimmig in Berlin, wie die Deutsche Presse-Agentur
Düsseldorf (dpa) - Das Scheitern der Jamaika-Sondierungen in Berlin hat nach Ansicht von Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) keine negativen Auswirkungen auf die schwarz-gelbe Koalition in Nordrhein-Westfalen. «Es gibt eine hohe
Berlin (dpa) - Stundenlang ringen die Jamaika-Unterhändler um eine Einigung, um kurz vor Mitternacht aber lässt die FDP die Verhandlungen platzen - und sorgt für Entsetzen und Schockstarre. Das Protokoll eines ganz besonderen Sonntags in
Baden-Baden (dpa) - «Fack ju Göhte 3» bleibt an der Spitze der deutschen Kinocharts. Die Erfolgskomödie mit Elyas M‘Barek sahen mittlerweile mehr als fünf Millionen Zuschauer, wie Media Control am Montag mitteilte. Der letzte Teil der
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Berlin (dpa) - Wer andere beim Kennenlernen nachahmt, macht sich beliebt - zumindest innerhalb des eigenen Geschlechts. Zu diesem Ergebnis kommt eine kürzlich veröffentlichte Studie der Freien Universität Berlin und der Uni Leipzig. Demnach gibt
Göteborg (dpa) - Ein Mann ist in der Domkirche im schwedischen Göteborg in Brand geraten. Er sei dabei schwer verletzt worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Ob er sich absichtlich anzündete oder es sich um einen Unfall handelte, war
Birmingham (dpa) - Ein 46-Jähriger hat am Sonntag auf einen Mann in einer britischen Kirche eingestochen und ist festgenommen worden. Täter und Opfer kennen sich, wie die Polizei in Birmingham mitteilte. Es habe sich um eine gezielte Tat
Repression, Exil oder eine Festnahme schüchtern die russische Aktivistin Ljudmila Alexejewa nicht ein. Als Grande Dame der Menschenrechte scheut sie auch nicht die Kritik an der Staatsführung. Und sie ist sicher: Die Jugend-Proteste werden ihre
Berlin (dpa) - Baustellen bei der Bahn sollen die Fahrpläne künftig weniger durcheinander bringen. Dazu hat im Konzern ein neues «Lagezentrum Bau» die Arbeit aufgenommen, wie Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla in Berlin sagte. «Es hat die
Gütersloh (dpa) - Patienten mit Rückenschmerzen kommen immer häufiger auf den OP-Tisch. Das zeigt eine am Montag veröffentlichte Studie der Bertelsmann-Stiftung, die auf Zahlen des Statistischen Bundesamts und eigenen Berechnungen beruht. 2015
Wetter

Berlin


(20.11.2017 14:27)

2 / 6 °C


21.11.2017
2 / 6 °C
22.11.2017
5 / 9 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

The Daily Vertical: Th ...
Trial Of Alleged Illeg ...

...
...

Wer nachahmt, macht si ...
Schweiz des Balkans ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum