Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Espresso der Extra-Klasse


ITS | Jahn | Tjaereborg


Hotelsuche in 
 

Goldhändler in der Schweiz überfallen - Familie als Geisel genommen

Schweiz
12.01.2018
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
La Chaux-de-Fonds (dpa) - In der Schweiz haben Unbekannte einen Goldhändler überfallen und ihn mit seiner Familie zeitweise als Geisel genommen. Das berichtete die Polizei am Freitag aus La Chaux-de-Fonds, einem Ort etwa 70 Kilometer nordwestlich der Hauptstadt Bern. Es sei niemand verletzt worden, die Räuber hätten sich Richtung französische Grenze abgesetzt.

Sechs Täter hätten den Mann in der Nacht zum Freitag gezwungen, in seine Firma zu fahren und ihnen Gold auszuhändigen. Sie hätten den Goldhändler, seine Frau und deren zehnjähriges Kind als Geiseln mit auf die Flucht genommen und rund 15 Kilometer weiter nördlich ausgesetzt. «Die Familie steht unter Schock», sagte der Polizeisprecher. Wie viel Gold der Mann aushändigen musste, teilte die Polizei zunächst nicht mit.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Italien
11.01.2018
Zermatt (dpa) - Der Zugverkehr zum zwei Tage lang eingeschneiten Schweizer Skiort Zermatt läuft wieder nach Fahrplan. Die fünf Kilometer lange Strecke von Täsch war am Mittwochabend geöffnet worden. Auch die Schienenstrecke von Täsch ins Tal
weiter
Schweiz
10.01.2018
Zermatt (dpa) - Zermatt in der Schweiz auf gut 1600 Metern Höhe ist einer der berühmtesten Wintersportorte der Welt. In der Skisaison 2016/17 verzeichnete das Gebiet um das markante Matterhorn 1,16 Millionen Übernachtungen - zumeist von Gästen
weiter
Deutschland
11.01.2018
Lübeck (dpa) - In das Chili con Carne ihres Ehemanns hat eine Frau aus Schleswig-Holstein nach eigenem Geständnis Gift gemischt. Der Mann überlebte. Die 50-Jährige steht zurzeit in Lübeck wegen versuchten Mordes vor Gericht. Am Donnerstag sagte
weiter
Deutschland
11.01.2018
Zürich (dpa) - Panzerkrebse wie Hummer dürfen in der Schweiz ab 1. März nicht mehr auf Eis oder in Eiswasser transportiert werden. Dadurch könne die Delikatesse knapp werden, meinte der Gastronomieverband GastroSuisse am Donnerstag. Die
weiter
Deutschland
11.01.2018
Scharbeutz (dpa) - Das deutsche Strafrecht sieht bei allen Verbrechen außer Mord vor, dass sie nach einer gewissen Dauer nicht mehr strafrechtlich verfolgt werden können. Diese Verjährung gilt auch für Sexualdelikte, jedoch gibt es besondere
weiter
Deutschland
11.01.2018
Bochum (dpa) - Der mutmaßliche Doppelmörder von Herne ist im Prozess am Bochumer Landgericht von Gutachtern als voll schuldfähig eingestuft worden. «Der Angeklagte war in der Lage, sein Verhalten zu kontrollieren», sagte Psychologin Sabine
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Davos (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nimmt in der kommenden Woche am Weltwirtschaftsforum in Davos teil, wird dort aber nicht auf US-Präsident Donald Trump treffen. Die beiden sind an unterschiedlichen Tagen bei der weltweit
Lausanne (dpa) - Die Lostöpfe für die Auslosung der neuen Nations League am Mittwoch in Lausanne im Überblick:Liga A (12 Teams, 4 Dreiergruppen)Topf 1: Deutschland, Portugal, Belgien, Spanien Topf 2: Frankreich, England, Schweiz, Italien Topf 3:
Lausanne (dpa) - Kurz vor der Premieren-Auslosung kritisieren der FC Bayern und Borussia Dortmund die neue Nations League und warnen vor einer Ausweitung der Fußball-Länderspiele. «Ich sehe die inflationäre Entwicklung von Wettbewerben der
«Wenn es keine Nations League geben würde, dann würde sie wohl auch niemand vermissen.»(Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandschef des FC Bayern München, zur neuen Nations League, die am Mittwoch in Lausanne ausgelost wird)
Lausanne (dpa) - Kurz vor der Premieren-Auslosung kritisieren der FC Bayern und Borussia Dortmund die neue Nations League und warnen vor einer Ausweitung der Fußball-Länderspiele. «Ich sehe die inflationäre Entwicklung von Wettbewerben der
Baden-Baden (dpa) - Die Schlagersängerin Helene Fischer (33) hält mit ihrem Hit «Atemlos durch die Nacht» nach wie vor den Download-Rekord in Deutschland. Das gab GfK Entertainment am Donnerstag im Rahmen einer Mitteilung zu Fischers Rekorden in
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Das einzige, was Obelix zur Schweiz einfiel: "Flach und nass". Asterix-Fans wissen, warum das so ist. Der große Dicke mit der Streifenhose hat die Schweiz einfach verschlafen. Auch wenn wir heute wissen, dass die Schweiz alles andere als
Wir starten erst mal in Thusis und folgen brav den Schildern via mala oder via spluga. Er scheint hier in der Schweiz gut ausgeschildert. So gehen wir eine alte Straße entlang bis wir an deren Ende nach fast einer Stunde auf einer vielbefahrenen
Schams heißt auf Rätoromanisch Val Schons und ist ein Abschnitt des Hinterrheintals im Schweizer Kanton Graubünden. Das Schams bildet laut wikipedia die mittlere der drei Talkammern entlang des Hinterrheins. Vom Rheinwald wird es durch die
Die via mala: ein Mythos, der die Phantasie so anregt, dass er einigen Literaten als Romanvorlage diente. Schon zweimal verfilmt wurde der wohl berühmteste via mala Roman von John Knittel, aus dem Jahr 1934. Der Titel via mala verweist dabei
Gourmets entdecken bei den „Käsetagen Toggenburg“ in der Ostschweizer Ferienregion Delikatessen und Raritäten wie den „Bloderchäs“, den Urahn aller Käsesorten. Auf der dreitägigen Veranstaltung zeigen regionale Käser,
Die Eidgenossenschaft existiert als loser Staatenbund seit dem 13. Jahrhundert. Dem Nationalmythos zufolge wurde sie Anfang August 1291 auf der Rütliwiese zur Gründung beschworen. Die Schweiz in ihrer heutigen Form als föderalistischer Bundesstaat
Wetter

Bern


(19.01.2018 20:15)

1 / 5 °C


20.01.2018
1 / 6 °C
21.01.2018
5 / 9 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum