Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt


ITS | Jahn | Tjaereborg


     
Hotelsuche in 
 

Glühbirnen und Blumenzwiebeln

Europa
Von Europe Online   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Die Niederlande hat den Besuchern das ganze Jahr etwas zu bieten
Die Niederlande sind ein Ganzjahres-Reiseziel. Das Frühjahrserwachen kann man bei der Tulpenblüte im Keukenhof erleben, den Sommer verbringt man am Strand, beim Segeln oder Radfahren. Im Herbst und Winter laden viele Museen und Ausstellungen zu Streifzügen durch die Geschichte ein.
Galerie
Eines der schönsten Museen der Niederlande ist das Kröller-Müller-Museum bei Otterlo, denn hier wird Kunst zum Spaziergang. Nordwestlich von Arnheim verzaubern zu jeder Jahreszeit abwechslungsreiche Ausstellungen, Konzerte und ein geschmackvoller Skulpturenpark. Eingebettet in die weitläufige Landschaft der Veluwe ist die einzigartige Sammlung seit fast 80 Jahren eine Oase für Kunst- und Naturfans. Die Besucher finden hier Ruhe und Entspannung, können zu Fuß oder mit einem der 1700 weißen Leihräder den Park erkunden oder sich mit Kunstinteressierte in anregenden Gesprächen verlieren.
Im Zentrum der Stadt Eindhoven steht noch immer die erste Philips Fabrik aus dem Jahr 1891, in der vor mehr als 100 Jahren die ersten Glühlampen hergestellt wurden. In den ehemaligen Werkstätten begibt man sich auf eine Zeitreise: Zahlreiche Erfindungen gingen bei Philips in Produktion, allen voran die Glühbirne. Ein ehemaliger Mitarbeiter des Betriebs zeigt und erklärt den Besuchern alles bis ins Detail. Im gleichen Gebäude wie die ehemaligen Werkstätten befindet sich auch das das Zentrum für Kunstlicht in der Kunst. Ständig wechselnde Ausstellung zeigen hier Skulpturen, Malereien und andere Kunstobjekte zum Thema Kunstlicht. Adresse: Philips Gloeilampenfabriekje, Emmasingel 31, Eindhoven. Weitere Informationen in Englisch auf www.kunstlichtkunst.nl.
Ein mehrtägiger Städtetrip muss nicht die Urlaubskasse sprengen. Wer auf seiner Kurzreise in die Niederlande seinen Geldbeutel schonen will, wird Amsterdam, Rotterdam und Den Haag schätzen. Denn die niederländischen Städte bieten neben zahlreichen günstigen Aktionen viele kostenlose Überraschungen. Auf seiner Webseite bietet etwa das Amsterdamer Tourismusbüro Gutscheine an, die in den Frühlingsmonaten eingelöst werden können und Rabatte von bis zu 50 Prozent ermöglichen. So zahlen Erwachsene für eine einstündige Rundfahrt durch die Grachten nur 5,50 Euro statt der regulären elf Euro, Kinder sind schon mit drei Euro dabei. Alle Vouchers stehen auf der Webseite www.amsterdamtourist.nl zum Download bereit und müssen nur an der jeweiligen Attraktion vorgezeigt werden. Auch das Niederländische Büro für Tourismus & Convention weist auf der Webseite www.niederlande.de auf zahlreiche Angebote.
Der Keukenhof wird im Frühjahr zu einem Blütenmeer.
Blumenfreunde kommen im Keukenhof auf ihre Kosten. Hier heißen Tulpen, Hyazinthen und Narzissen nicht nur alle Gartenfans, sondern auch den Frühling willkommen. Beim Besuch der vielen Trendgärten kann man sich Tipps und Anregungen für die Gestaltung der eigenen „grünen Oase“ holen. Der Keukenhof ist mit seinen 32 Hektar aber auch der größte Skulpturenpark der Niederlande, mit 150 Werken von 50 Künstlern. 2010 ist der Garten vom 18. März bis einschließlich 16. Mai, von 8 bis 19.30 Uhr, geöffnet. Die Hauptblütezeit ist abhängig von den jeweiligen Wetterbedingungen. Sie liegt in der Regel in der Mitte des Monats April.
Quer durch das ganze Königreich – in kürzester Zeit. Das geht nur in der berühmten Miniaturstadt Madurodam, die die markantesten Gebäude und Denkmäler des Landes maßstabsgetreu präsentiert. Sie macht Besucher mit den vielen überraschenden Aspekten der Niederlande vertraut: Der Käsemarkt in Alkmaar, der Haager Friedenspalast, der Palast im Herzen von Amsterdam, der Domturm in Utrecht, die Amsterdamer Grachtenhäuser und ein Teil der Deltawerke - alles, wofür die Niederlande berühmt sind, findet man hier im Maßstab 1:25 bis ins kleinste Detail nachgebaut. Die gesamte Anlage umgeben wunderschön angelegte Gärten, Windmühlenflügel drehen sich, Rundfahrtboote gleiten durch die Grachten, im Hafen wird ein Brand gelöscht, hochmoderne Züge durchqueren auf dem größten Modellschienennetz der Welt die ganze Stadt. Mehr Infos auf: www.madurodam.nl.
Quelle: Niederländisches Büro für Tourismus & Convention

Tipps
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Das Fahrrad gehört zu Holland wie der Käse zu Frau Antje. Bis zu 25 Millionen Räder soll es im Land der Oranje geben, 1,5 pro Kopf. Radreisende befinden sich hier unter Gleichgesinnten. Sie fallen nicht weiter auf - und das vom an Windmühlen
Soviel Korrektheit muss schon sein: Wer von Holland spricht, meint zwar umgangssprachlich die Niederlande, schrammt aber an den tatsächlichen politischen Gegebenheiten kilometerweit vorbei. Holland gibt es zwar wirklich, es ist aber
"Groningen" (), niedersächsisch "Grönnen", ist die Hauptstadt der Provinz Groningen in den Niederlanden. Die Stadt hat auf einem Gebiet von 76,77 km² rund 184.500 Einwohner (Stand: 1. Januar 2009 . Abgerufen am 29. Mai 2009, mit dem Umland
"Lelystad" () ist die Hauptstadt der niederländischen Provinz Flevoland, unweit von Amsterdam. Lelystad hat 73.793 Einwohner "(31. Dezember 2008)".Lelystad grenzt sowohl an das IJsselmeer als auch an das Markermeer. Von dort aus führt der
"Katwijk" () ist eine Stadt und Gemeinde in den Niederlanden, Provinz Südholland. Sie hat etwa 65.000 Einwohner auf nur 18,73 km² (2005), und ist damit eine der am dichtesten besiedelten Gemeinden des Landes.Seit dem 1. Januar 2006 sind die
"Rotterdam" ist nach Amsterdam die zweitgrößte Stadt in den Niederlanden und besitzt verkehrstechnisch große Bedeutung durch den größten Seehafen Europas (drittgrößter der Welt). Rotterdam hat 585.457 Einwohner (Stand 1. Juni 2006), als
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Akrobaten schweben über einen frisch renovierten Brunnen, Feuerwerk knallt, Lichter verwandeln historische Gebäude in Leinwände. Maltas Kapitale Valletta feiert sich als Europäische Kulturhauptstadt. Aber nicht jeder ist zufrieden.Valletta (dpa)
Nijmegen (dpa) - Die niederländische Stadt Nijmegen trägt seit Samstag offiziell den Titel «Grüne Hauptstadt Europas». Bis Ende des Jahres will die alte Hansestadt an der Grenze zu Nordrhein-Westfalen mit zahlreichen Aktivitäten Zeichen für
Zwolle (dpa) - Mit einer großen Übersichtsausstellung ehrt das niederländische Museum De Fundatie den deutschen Maler Neo Rauch. Rauch sei einer «der bedeutendsten Künstler der Gegenwart», sagte Museumsdirektor Ralph Keuning am Freitag bei der
Berlin (dpa) - Die frisch gekürten deutschen Meister Marcel Meisen (Stolbert) und Elisabeth Brandau (Schönaich) führen das Aufgebot des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) bei den Cross-Weltmeisterschaften am 3./4. Februar in Valkenburg/Niederlande
Den Haag (dpa) - Das niederländische Museum für moderne Kunst Voorlinden zeigt ab Samstag eine große Übersicht über das Werk des US-amerikanischen Bildhauers Martin Puryear (Jahrgang 1941). Es ist die erste museale Soloausstellung Puryears in
Amsterdam (dpa) - Der heftige Sturm vom Donnerstag hat in den Niederlanden zwei Menschenleben gekostet. In der Ortschaft Olst im Osten des Landes sei ein 62-jähriger Mann von einem abgebrochen Ast erschlagen worden, teilte die Polizei mit. In
Wetter

Amsterdam


(22.01.2018 09:31)

3 / 8 °C


23.01.2018
4 / 11 °C
24.01.2018
7 / 13 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Britain No Match For R ...
Appeals Set To Begin F ...

Zitat: Angelique Kerbe ...
Pressestimmen zum Star ...

Wer nachahmt, macht si ...
Schweiz des Balkans ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum