Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
     
Hotelsuche in 
 

Girona

Spanien, Girona
Von Wikipedia - die freie Nachrichtenenzyklopädie   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  



"Girona" (nicht mehr amtliche spanische Bezeichnung "Gerona" ) ist eine spanische Stadt im Nordosten Kataloniens. Sie hat 86.672 Einwohner (2005) und ist Hauptstadt der Provinz Girona und der .

Geographie
Girona liegt am Zusammenfluss der vier Flüsse Onyar, Ter, Güell und Galligants.

Geschichte
Die ersten Bewohner der Region waren vermutlich die Iberer. Später errichteten die Römer ein Kastell, das " genannt wurde. Die Westgoten herrschten über Girona, bis es durch die Mauren erobert wurde. Durch Karl den Großen wurde die Stadt 785 zurückerobert und zu einer der vierzehn ursprünglichen Grafschaften Kataloniens gemacht (siehe auch Grafschaft Girona). 793 wurde Girona von Hischam I., dem Emir von Córdoba, zerstört, gebrandschatzt und entvölkert. Wilfried I. schlug 878 Girona der Grafschaft Barcelona zu. Alfons II. verlieh Girona im 12. Jahrhundert die Stadtrechte.

Die frühere Grafschaft wurde 1351 zu einem Herzogtum, als König Peter IV. von Aragon den Titel des Herzogs an seinen erstgeborenen Sohn Johann weitergab. 1414 vergab König Ferdinand I. den Titel des „Prinzen von Girona“ an seinen erstgeborenen Sohn, Alfons. Der Titel wird derzeit von Kronprinz Felipe von Spanien geführt.

Im 12. Jahrhundert lebte eine große jüdische Gemeinde in Girona. Hier war der Sitz einer der wichtigsten kabbalistischen Schulen in Europa. Der Rabbi von Girona, Nachmanides, wurde zum Oberrabbiner Kataloniens. Die Geschichte der jüdischen Gemeinschaft Gironas endete 1492, als die katholischen Könige mit dem Alhambra-Edikt alle Juden aus Spanien vertrieben. Das jüdische Ghetto Gironas (genannt ") ist eines der besterhaltenen in ganz Europa und ist eine der bekanntesten touristischen Attraktionen.

Mehrfach fanden um die Festung Girona Schlachten mit Frankreich während des 17. und 18. Jahrhunderts statt. Napoleon eroberte die Stadt 1809 nach einer siebenmonatigen Schlacht. Die Stadtmauern wurden geschleift, was im 19. Jahrhundert die Vergrößerung der Stadt ermöglichte.

Kathedrale Santa Maria
Die Kathedrale von Girona
Girona hat einen außerordentlichen Reichtum an imponierenden Monumenten in unvergleichlicher Dichte. Die bekannteste Kirche der Stadt ist die Kathedrale Santa Maria, an der Jahrhunderte lang gearbeitet wurde. Ihre Fassade stammt aus dem Barock (1659 bis 1793), die Freitreppe aus dem ausgehenden 17. Jahrhundert. Die Kirche selber wurde um 1300 begonnen. Das Gewölbe war erst im 17. Jahrhundert vollendet. Die Chorbildung orientiert sich an der Kathedrale von Barcelona.

1417 gab es eine Planänderung: Das Langhaus wurde jetzt als Saalbau konzipiert – mit einem Kreuzrippengewölbe über einer Breite von 23 Metern bei einer Höhe von 34 Metern. Damit ist er der weiteste Saal des gesamten europäischen Mittelalters. Kleine Seitenkapellen wurden zwischen den Strebepfeilern eingezogen.

Die Kapitelle des Kreuzgangs aus der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts zeigen große Feinheit der Ausführung, u. a. die Geschichte Jakobs.

Der Schöpfungsteppich
Der Schöpfungsteppich
Der " (‚Schöpfungsteppich‘) ist um die Wende des 11. Jahrhunderts sehr wahrscheinlich in Girona entstanden. Nach dem Verlust des unteren Randes und eines Seitenstreifens misst er noch 4,15 x 3,65 Meter. Er zeigt farbige Seidenstickerei auf Leinwand. Im Mittelpunkt steht der Weltenherrscher, der Pantokrator, als Schöpfergott. Von diesem zentralen Medaillon strahlen die acht Sektoren des äußeren Kreises aus, die vor allem in ihrem unteren Teil mit einer Fülle überaus reizvoll-naiver Details die Geschöpfe der Luft und des Meeres, die Erschaffung Evas aus der Rippe Adams und die Szene schildert, in der Adam den Tieren ihren Namen verleiht.

Außerhalb dieser bildlich vergegenwärtigten, nach innen wie nach außen durch Spruchbänder mit Zitaten aus der Genesis umwundenen Kosmogonie vermitteln die symbolischen Gestalten der vier Winde den Übergang vom Kreis zum Rechteck, das seinerseits außen durch eine Reihe kleinerer, fast quadratischer Bildfelder mit liebenwürdigen Darstellungen der Monate, der Jahreszeiten und (in der Mitte des oberen Streifens) des Jahres abgeschlossen wird. Schließlich ist der unterste, nur fragmentarisch erhaltene Bildzyklus, durch den kräftig-roten Untergrund von den im Übrigen vorherrschenden Pastelltönen abgehoben, der Auffindung des Heiligen Kreuzes durch die Kaiserin Helena in Jerusalem gewidmet.

Die Gestaltung des Teppichs geht von christlich adaptierten Vorbildern aus, vor allem von Mosaiken aus der spätrömischen Zeit.

Wirtschaft und Infrastruktur
Girona hat einen internationalen Flughafen.

Söhne und Töchter der Stadt
* Narcissus von Girona (4. Jahrhundert), Bischof von Girona (legendärer Apostel zur Hl. Afra)
* Jona Gerondi (1200–1263), Rabbiner und Moralist
* Lluís Borrassà (1375?–1425), Maler
* Xavier Cugat (1900–1990), Komponist, Cartoon-Zeichner, Sänger, Arrangeur und Orchesterleiter
* Xavier Montsalvatge (1912–2002), Komponist und Musikkritiker
* Cristina Bes Ginesta (* 1977), Skibergsteigerin
* Ferran Corominas (* 1983), Fußballspieler
* Ángel Martínez Cervera (* 1986), Fußballspieler

Städtepartnerschaften
* Reggio nell’Emilia (Italien), seit 1982
* Albi (Frankreich), seit 1985
* Bluefields (Nicaragua), seit 1987
* Farsia (Westsahara), seit 1997
* Nueva Gerona (Kuba), seit 2001
* Nashville (Tennessee, Vereinigte Staaten), seit 2005

Literatur
* Fritz René Allemann / Xenia von Bahder: "Katalonien und Andorra". Köln 4. Auflage 1986. (DuMont Kunst-Reiseführer), S. 114, Abb. 20–27. Farbtafel 9,10
* Marcel Durliat: "Romanische Kunst". Freiburg-Basel-Wien 1983. Farbtafel 157 (Teppich) Abb. 284–285
* Alaine Erlande-Brandenburg: "Gotische Kunst". Freiburg-Basel-Wien 1984, Abb. 856
* Nikolaus Pevsner: "Europäische Architektur von den Anfängen bis zur Gegenwart". München 3. Auflage 1973, S. 200


Dieser Artikel stammt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und kann dort bearbeitet werden. Der Text ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike verfügbar. Fassung vom 21.08.2019 11:20 von den Wikipedia-Autoren.
Überblick
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Für viele Singles und Alleinreisende zählt Mallorca zum Reiseziel Nummer eins und ist für einen Urlaubsflirt äußerst beliebt. Die Insel der Balearen hat dabei viel zu bieten und besteht nicht nur aus dem Ballermann, sondern ebenfalls aus
Nach der Terrorattacke mit einem Lieferwagen in Barcelona hat die Polizei Zweifel, dass der bisherige Hauptverdächtige tatsächlich der Fahrer war. «Es ist eine Möglichkeit. Aber zu diesem Zeitpunkt (...) verliert sie an Gewicht», sagte der
Los geht es oft nicht vor 23 Uhr in einem der zahlreichen Cafés, zum Beispiel nahe der Plaza del Dos de Mayo (Platz des Zweiten Mais), wo sich die alternative Szene Madrids trifft, oder auf der Plaza de Santa Ana im Stadtteil Huertas. Hier im
Über 20 000 Sehenswürdigkeiten und Stätten über ganz Spanien verteilt verkünden das Erbe vieler verschiedener Völker und Epochen. Wußten Sie, daß die UNESCO bis dato 41 Stätten in Spanien zum
Spanien hat eine Oberfläche von 505.955 Quadratkilometern und zählt somit zu den fünfzig größten Ländern der Welt. Der größte Teil des Territoriums befindet sich auf der Iberischen Halbinsel, die sich
Auf einer halben Million Quadratkilometer erzeugt Spanien eine Fülle an landwirtschaftlichen Erzeugnissen und deren weiterverarbeitete Produkte, die in den Geschäften Europas dem Käufer den Duft und Geschmack Spaniens vermitteln. Das Klima und
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Der Separatisten-Führer Carles Puigdemont hat «vorläufig» auf die Präsidentschaft in der spanischen Konfliktregion Katalonien verzichtet. Madrid (dpa) - Sein Schritt sei «unter den aktuellen Umständen der einzige Weg, eine neue
Der spanische Fußball-Nationalspieler Diego Costa hat sich mit einem Tor beim Spitzenclub Atlético Madrid zurückgemeldet. Der 29-Jährige traf beim 4:0 (2:0) im Pokal-Achtelfinale bei Drittligist Lleida Esportiu am Mittwochabend in der 69. Minute
Superstar Lionel Messi ist auf dem Fußballfeld auch auf Socken nicht zu stoppen. Der Profi des FC Barcelona bereitete im Clásico gegen Real Madrid das Tor zum 3:0-Endstand durch Aleix Vidal kurz vor Schluss ohne seinen rechten Stiefel. Den verlor
Kurz nach der Absetzung der beiden Chefs der katalanischen Polizeieinheit Mossos hat die Zentralregierung in Madrid einen ranghohen Polizeikommissar mit deren Führung beauftragt. Zum Nachfolger von Polizeichef Josep Lluís Trapero wurde Ferrán
Mehrere Tausend Menschen haben am Samstag in Madrid für die Einheit des Landes demonstriert. In die Fahnen Spaniens gehüllt oder fahnenschwenkend riefen sie «Es lebe Spanien» aber auch «Es lebe Katalonien». Die Kundgebung fand am Mittag auf dem
Die katalanische Sprache ist für die Unabhängigkeitsbewegung ein zentrales Mittel, um sich von Spanien abzusetzen. Sie ist nicht nur Amtssprache in der Region um Barcelona, sondern auch von großer Bedeutung für das Selbstbewusstsein der Katalanen. Barcelona
Wetter

Madrid


(21.08.2019 11:20)

0 / 10 °C


22.08.2019
0 / 8 °C
23.08.2019
4 / 13 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

Preisgelder der UEFA N ...
Bitcoin nimmt wieder F ...

Urlaub an der Mosel od ...
Auferstanden aus Rouen ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum