Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Hotelsuche in 
 

Giftiges U-Boot-Wrack vor Norwegens Küste soll zugedeckt werden

Norwegen
09.10.2018
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Oslo (dpa) - Ein 1945 vor Norwegens Küste versenktes deutsches U-Boot mit 67 Tonnen hochgiftigem Quecksilber an Bord soll zum Schutz von Meerestieren abgedeckt werden. Die norwegische Regierung will für die Versiegelung des Wracks und rund 47 000 Quadratmeter Meeresboden im kommenden Jahr rund 3,5 Millionen Euro (30 0000 000 norwegische Kronen) bereitstellen. Insgesamt soll das Projekt bis Ende 2020 zwischen rund 11,6 Millionen (110 Mio. Kronen) und 31,6 Millionen Euro (300 Mio. Kronen) kosten. Ein finaler Beschluss des Parlaments steht noch aus.

Anwohner und Umweltorganisationen halten das bloße Abdecken des Wracks für nicht ausreichend. Sie fordern im norwegischen Rundfunk NRK, dass U-864 gehoben und das Quecksilber entfernt wird. Das hatten auch die damaligen Oppositions- und jetzt Regierungsparteien Høyre und Fremskrittspartiet versprochen. Mittlerweile sind aber auch sie für ein Abdecken des Wracks. Nach Angaben des Verkehrsministeriums hätten Untersuchungen ergeben, dass eine Bergung zu riskant sei.

Das von einem britischen U-Boot mit einem Torpedo versenkte und in zwei Teile gesprengte U-864 liegt in rund 150 Metern Tiefe vor der Insel Fedje an Norwegens Westküste, unweit der Hafenstadt Bergen. Das Wrack wurde 2003 nach Hinweisen von Fischern durch ein Marineschiff entdeckt.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Polen
11.10.2018
Berlin (dpa) - Deutschland und Polen wollen eine gemeinsame Arbeitsgruppe zum Umgang mit Wölfen einrichten. Das beschlossen Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) und ihr polnischer Amtskollege Henryk Kowalczyk am Donnerstag in Neuhardenberg
weiter
Frankreich
16.10.2018
Saint-Tropez (dpa) - Zehn Tage nach der Kollision zweier Frachtschiffe bei Korsika sind ausgelaufene Ölreste auf südfranzösischen Stränden angespült worden. Betroffen seien Saint-Tropez und zwei Nachbarkommunen, teilte die Präfektur in Toulon
weiter
Deutschland
08.10.2018
Hamburg (dpa) - Sie erblüht lilafarben und mag vor allem sandige, magere Böden: Die Besenheide ist die Blume des Jahres 2019. Das hat die Loki-Schmidt-Stiftung zusammen mit Hamburgs Umweltsenator Jens Kerstan (Grüne) am Montag bekanntgegeben. Mit
weiter
Deutschland
12.10.2018
London (dpa) - Die Teilnehmer einer internationalen Konferenz gegen den illegalen Handel mit geschützten Tieren und Pflanzen haben sich am Freitag in London auf ein gemeinsames Vorgehen geeinigt.In der Abschlusserklärung der zweitägigen Konferenz
weiter
Österreich
04.10.2018
Katsdorf (dpa) - In Oberösterreich ist bei Bauarbeiten vermutlich die Asche von Opfern aus Konzentrationslagern entdeckt worden. Die Fundstelle am Bahnhof Lungitz in der Gemeinde Katsdorf liegt nur wenige Kilometer von den ehemaligen
weiter
Deutschland
09.10.2018
Leipzig (dpa) - Mit Aufstieg und Fall des Immobilienspekulanten Jürgen Schneider beschäftigt sich ein neues Doku-Drama des Mitteldeutschen Rundfunks. Es rollt dem MDR zufolge die Geschichte um Deutschlands berühmtesten Baulöwen und Betrüger neu
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Peking (dpa) - Nach langer Eiszeit geht China wieder auf Norwegen zu. Bei einem Besuch des norwegischen Königspaares in China sind am Dienstag 25 Wirtschaftsabkommen und mehrere politische Vereinbarungen unterzeichnet worden. Chinas Staats- und
Halden (dpa) - Archäologen haben in der Nähe der südnorwegischen Stadt Halden im Boden Spuren eines Wikingerschiffs aus der Eisenzeit entdeckt. Die bootsförmigen Umrisse wurden bei Bodenuntersuchungen mit einem Geo-Radar gemacht, erklärte Knut
Oslo (dpa) - Im Südwesten Norwegens sind nach schweren Überschwemmungen mehr als 100 Menschen in Sicherheit gebracht worden. Mehrere Personen mussten mit Hubschraubern aus abgeschnittenen Gegenden gerettet werden, berichtet die Nachrichtenagentur
Oslo (dpa) - Beim internationalen Weltcup-Springturnier im norwegischen Oslo hat Hans-Dieter Dreher aus Eimeldingen als bester Deutscher auf Platz sechs belegt. Mit der Stute Twenty Clary blieb Dreher im Stechen der besten Zwölf fehlerfrei. Das Paar
Fredrikstad (dpa) - Mehr als ein Dutzend Leopard-2-Panzer der Bundeswehr sind zum größten Nato-Manöver seit Ende des Kalten Krieges in Norwegen eingetroffen. Die rund 60 Tonnen schweren Kettenfahrzeuge rollten am Donnerstag in der Hafenstadt
Frankfurt/Main (dpa) - Das kleine Norwegen hat derzeit weltbekannte Bestseller-Autoren wie Maja Lunde oder Linn Ullmann. Als Ehrengast der Frankfurter Buchmesse wollen die Skandinavier unter dem Motto «Der Traum in uns» noch mehr für ihre
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Das Angebot von Reiseveranstaltern, diesen rauen Ort der Erde zu besuchen, bringt den Touristen Überraschung, Angst und Ehrfurcht ein. Nur wenige konnten sich rühmen, den nördlichen Punkt der Erde zu besuchen. Die Kreuzfahrten dieser Art sind erst
Eine außergewöhnliche Kombination von Abenteuer-Tour mit tiefen Erfahrungen der Meditation, des Yoga, des Survival, sowie der intuitiven und sinnlichen Natur-Betrachtung. Heilpraktische Maßnahmen und Wellness-Angebote inclusive. Selbstversorgung
Eine außergewöhnliche Kombination von Abenteuerreise mit den Grundzügen der Meditation, des Yoga, des Survival sowie der intuitiven und besinnlichen Natur-Betrachtung. Heilpraktische Maßnahmen und Wellness-Angebote inklusive! Hans Peter Neuber,
Unendliche Weite, tiefe Eindrücke einer gigantischen Landschaft, die sich magisch in die Seele einbrennen. Unbeschreibliche Farbenpracht, Blumen in allen Variationen, die auf grünem Moos plötzlich inmitten dem Steingeröll und dem kargen
Unendliche Weite, tiefe Eindrücke einer gigantischen Landschaft, die sich magisch in die Seele einbrennen. Das ist die Arktis. Der Reisende findet hier bei weitem nicht nur trostlose vom Blizzard durchtoste Schneeflächen, sondern - zumindest im
Wer in den Spitzbergen-Reiseführern über Pyramiden liest, findet meist den Hinweis, dass Pyramiden eine seit 1998 verlassene russische "Geisterstadt" sei, die mehr und mehr verfällt. Diese Information ist überholt Seit 2006
Wetter

Oslo


(16.12.2018 04:39)

0 / 0 °C


17.12.2018
0 / 0 °C
18.12.2018
0 / 0 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

Wieder Aufregung um de ...
Verbrennungsmotor made ...

Auferstanden aus Rouen ...
Unsere kleine Tour de ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum