Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Espresso der Extra-Klasse


ITS | Jahn | Tjaereborg


     
Hotelsuche in 
 

Gesegnetes Alter

Europa
Von Jürgen Herda   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Liegt's am Joghurt, den Banitsa, dem Raki oder dem Mineralwasser?
Schon vergessen? Das muss am Alter liegen! Genau: Kein Land der Europäischen Union hat mehr Hundertjährige aufzuweisen als das bergige Land im Balkan. Ist es die gesunde Bergluft, das Schwarzmeerklima, der berühmte Joghurt, der gute Wein? Die Wissenschaftler rätseln. Zeit für das bulgarische Tourismusmarketing, ein Jungbrunnen-Angebot für lebenshungrige Wessies ins Programm zu nehmen. Jede Wette, es wird ein Knüller!
Galerie
Tja, da war doch noch etwas mit dem Kopf! Aber ja, es gibt sie noch, die alten bulgarische Eigenart, vehement mit dem Kopf zu schütteln, wenn man freudig zustimmt, und bedächtig zu nicken, wenn man mit einem Angebot gar nichts am Hut hat. Gut, am Anfang ist das schon etwas irritierend und bevor man meint, das Geschäft seines Lebens abzuschließen, empfiehlt sich die sachte Nachfrage: „Da? Ili ne?“ Da hört man doch fast in jeder Sprache das russische „Ja“ und das globale „Nein“ heraus.

Ein paar bulgarische Leckerbissen sollte man sich einfach nicht entgehen lassen: Dazu gehört tschwerme, Lamm am Spieß, und banitsa, Käse gefüllte Blätterteigrollen, dazu kann man sich airyan, ein gesalzenen Joghurtdrink hinter die Binde gießen und mit rakia, dem bekannten Branntwein nachspülen. Die türkischen Jahrhunderte sind eben doch nicht spurlos an den Bulgaren vorbeigegangen. Oder ist es genau umgekehrt – weiß man’s?

Palatschinken zum Nachtisch.
Machen sie sich mit den einfachsten Regeln des Kyrillischen vertraut, das hier ja bekanntlich seinen Anfang nahm. Es erleichtert das Lesen von Straßenschildern und Speisekarten ungemein. Oder aber Sie möchten sich bewusst in das Lebensgefühl eines Analphabeten hineinversetzen – eine prima Gelegenheit, um anschließend voller Selbstmitleid eine Stiftung zu gründen!

Das Mineralwasser-Saufen ist eine regelrechte Marotte der Bulgaren. Anders als in den böhmischen Bädern schleicht man freilich nicht mit süßlichen Rokoko-Schnabeltässchen durch die Gegend, sondern füllt sich die angeblichen Wunderwässerchen gleich in Flaschen ab – nicht vergessen, sie werden alt die Bulgaren …
Tipps
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Schon vergessen? Das muss am Alter liegen! Genau: Kein Land der Europäischen Union hat mehr Hundertjährige aufzuweisen als das bergige Land im Balkan. Ist es die gesunde Bergluft, das Schwarzmeerklima, der berühmte Joghurt, der gute Wein? Die
Schon vergessen? Das muss am Alter liegen! Genau: Kein Land der Europäischen Union hat mehr Hundertjährige aufzuweisen als das bergige Land im Balkan. Ist es die gesunde Bergluft, das Schwarzmeerklima, der berühmte Joghurt, der gute Wein? Die
Der Eiserne Vorhang ist gefallen. Aber der westliche Blick ist immer noch getrübt vom Grauschleier der kapitalistischen Gardine, die zwischen der angeblich so farbenfrohen Warenwelt hie und der vermeintlich grauen, postsozialistischen Welt da Falten
Die Republik Bulgarien, in etwa so groß wie die rebellische Karibikinsel Kuba, liegt im östlichen Teil der Balkanhalbinsel und bietet ähnlich wie das Castro-Fernziel nur viel näher außer endlosen, zum Teil auch noch unerschlossenen Stränden an
Schumen (rotes Viereck) - Bulgarien - Nachbarorte: Kaspitschan, Preslaw, Targowischte, Warna, Burgas"Schumen" (bulgarisch ) ist eine Stadt in Ostbulgarien. Von 1950 bis 1965 war der Name der Stadt Kolarowgrad.Geographische LageSchumen liegt am
Gorna Orjachowiza in Bulgarien - Nachbarorte: Weliko Tarnowo, Bjala, Russe, Rasgrad, Popowo, Targowischte, Kotel, Sliwen, Kasanlak, Gabrowo, Trojan, Plewen, Lewski, Swischtow, Nikopol "Gorna Orjachowiza" (bulg.: ) ist eine Stadt in Nordbulgarien,
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Sofia (dpa) - Ein nationalistischer Straßenmarsch hat in der bulgarischen Hauptstadt Sofia für aufgeheizte Stimmung gesorgt: Nationalisten ehrten am Samstag mit einem Fackelmarsch den vor 75 Jahren von Widerstandskämpfern erschossenen früheren
Sofia (dpa) - Maximilian Marterer hat beim Tennis-Turnier in Sofia das Achtelfinale erreicht. Der 22 Jahre alte Nürnberger setzte sich am Mittwoch gegen den Tunesier Malek Jaziri mit 7:6 (7:3), 6:4 durch. Marterer benötigte 1:26 Stunden für
Sofia (dpa) - Maximilian Marterer hat beim Tennis-Turnier in Sofia das Achtelfinale erreicht. Der 22 Jahre alte Nürnberger setzte sich am Mittwoch gegen den Tunesier Malek Jaziri mit 7:6 (7:3), 6:4 durch. Marterer benötigte 1:26 Stunden für
Luxemburg (dpa) - Der Europäische Gerichtshof erleichtert den Kampf gegen Betrug bei der Entsendung von Arbeitnehmern innerhalb der Europäischen Union. Wie die obersten EU-Richter am Dienstag in Luxemburg entschieden, dürfen nationale Gerichte die
Sofia (dpa) - Tennisprofi Florian Mayer ist beim ATP-Turnier in Sofia bereits in der ersten Runde ausgeschieden. Der Bayreuther verlor am Dienstag gegen den bosnischen Qualifikanten Mirza Basic klar mit 4:6, 1:6. Mayer, der nur als sogenannter Lucky
Sofia (dpa) - Im Kampf gegen Steuerhinterziehung in Bulgarien müssen Besitzer teurer Autos und Immobilien nun die Herkunft des Geldes für solche Anschaffungen nachweisen. Generalstaatsanwalt Sotir Zazarow ordnete am Montag in dem ärmsten EU-Land
Wetter

Sofia


(19.02.2018 11:10)

1 / 3 °C


20.02.2018
0 / 3 °C
21.02.2018
1 / 5 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

Gewinnquoten Lotterie ...
...

...
...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum