Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Center Parcs - der Familienkurzurlaub im Internet!


ITS | Jahn | Tjaereborg


Hotelsuche in 
 

George Clooney: Glück ist, wie die Italiener zu leben

Schweiz
12.09.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Zürich (dpa) - Glück ist für US-Superstar George Clooney (56), so entspannt wie die Italiener zu leben. «Man muss einfach jeden Tag mal innehalten und nicht hetzen», sagte der Schauspieler der Schweizer Zeitung «Blick». Er lebt am Comer See rund 80 Kilometer nördlich von Mailand.

Die Erkenntnis sei ihm gekommen, als er Arbeiter bei Umbauten an seinem Anwesen beobachtet habe. Diese hätten «in der Mittagspause in der Runde gesessen, Brot gegessen, Wein getrunken und gesungen». Er habe nur gedacht, diese Männer «leben besser als ich».

Seine im Juni geborenen Zwillinge seien umwerfend, sagte der Oscar-Preisträger («Syriana», «Argo»), der seit drei Jahren mit der bekannten Juristin Amal Clooney verheiratet ist. Er habe zwar spät mit der Familienplanung angefangen, aber: «Ich versuche, alles aufzuholen. Solange ich nicht am Stock oder mit dem Rollator meinen Kids hinterher rennen muss», sagte Clooney.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Genf (dpa) - Eine Hilfsorganisation für Opfer von Staatsgewalt hat nach eigenen Angaben den Onkel des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad in der Schweiz wegen Kriegsverbrechen in den 1980er-Jahren angezeigt. Rifaat al-Assad, der jüngere Bruder
Genf (dpa) - Eine Hilfsorganisation für Opfer von Staatsgewalt hat nach eigenen Angaben den Onkel des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad in der Schweiz wegen Kriegsverbrechen in den 1980er-Jahren angezeigt. Rifaat al-Assad, der jüngere Bruder
Zürich (dpa) - Der schweizerische Industriekonzern ABB kauft dem US-Konzern General Electric für eine Milliardensumme dessen Sparte für Elektrokomponenten ab. Die Schweizer legen dafür 2,6 Milliarden Dollar auf den Tisch, wie das Unternehmen am
Bern (dpa) - In der Schweiz zeichnet sich bei der Volksabstimmung über die erste Rentenreform seit 20 Jahren ein Nein ab. Mehrere Kantone meldeten schon kurz nach Schließung der Wahllokale um 12.00 Uhr ihre Ergebnisse: Mit Ausnahme vom Kanton
Bern (dpa) - In der Schweiz zeichnet sich bei der ersten Rentenreform seit 20 Jahren ein höchst knappes Ergebnis ab. Bei der Volksabstimmung am Sonntag meldete der ländliche Kanton Nidwalden bereits kurz nach Schließung der Wahllokale um 12.00 Uhr
Bern (dpa) - Die Schweizer entscheiden an diesem Sonntag bei einer Volksabstimmung über eine Reform der Rentenkasse. Unter anderem soll das Rentenalter der Frauen von 64 auf 65 Jahre steigen. Die Mehrwertsteuer soll zugunsten der Rentenkasse
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Das einzige, was Obelix zur Schweiz einfiel: "Flach und nass". Asterix-Fans wissen, warum das so ist. Der große Dicke mit der Streifenhose hat die Schweiz einfach verschlafen. Auch wenn wir heute wissen, dass die Schweiz alles andere als
Wir starten erst mal in Thusis und folgen brav den Schildern via mala oder via spluga. Er scheint hier in der Schweiz gut ausgeschildert. So gehen wir eine alte Straße entlang bis wir an deren Ende nach fast einer Stunde auf einer vielbefahrenen
Schams heißt auf Rätoromanisch Val Schons und ist ein Abschnitt des Hinterrheintals im Schweizer Kanton Graubünden. Das Schams bildet laut wikipedia die mittlere der drei Talkammern entlang des Hinterrheins. Vom Rheinwald wird es durch die
Die via mala: ein Mythos, der die Phantasie so anregt, dass er einigen Literaten als Romanvorlage diente. Schon zweimal verfilmt wurde der wohl berühmteste via mala Roman von John Knittel, aus dem Jahr 1934. Der Titel via mala verweist dabei
Gourmets entdecken bei den „Käsetagen Toggenburg“ in der Ostschweizer Ferienregion Delikatessen und Raritäten wie den „Bloderchäs“, den Urahn aller Käsesorten. Auf der dreitägigen Veranstaltung zeigen regionale Käser,
Die Eidgenossenschaft existiert als loser Staatenbund seit dem 13. Jahrhundert. Dem Nationalmythos zufolge wurde sie Anfang August 1291 auf der Rütliwiese zur Gründung beschworen. Die Schweiz in ihrer heutigen Form als föderalistischer Bundesstaat
Wetter

Bern


(26.09.2017 00:26)

9 / 19 °C


27.09.2017
11 / 13 °C
28.09.2017
11 / 19 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Mystery Over Missing C ...
White House: North Kor ...

...
Union beendet Mini-Kri ...

Messerstecherei in Kir ...
...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum