Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Espresso der Extra-Klasse


ITS | Jahn | Tjaereborg


     
Hotelsuche in 
 

Gastfreundschaft in Montespluga

Italien, Montespluga
Von Siegfried Schröpf   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Der Weg nach Italien: Von Splügen nach Montespluga
Am Tag darauf, nach der Mittagspause in Splügen, verließen wir zügig an Höhe gewinnend den Rhein Richtung Splügenpass. Ab und zu ließ sich jetzt ein blauer Wolkenfetzen am grauen Himmel blicken und schürte so die Hoffnung, dass nach der Passhöhe auf der Südseite das Wetter sonniger sein würde.
Galerie
Das Hotel "Albergo Vittoria".


Jetzt waren auch immer wieder mal Reste des alten Römerweges, mit großen Steinen gepflastert, erkennbar. Unter uns schlängelten sich die beeindruckenden Serpentinen der Autostraße und die Sonne wurde uns kurz vor dem höchsten Punkt unserer Wanderung so gnädig, dass wir in ihrem warmen Licht noch eine kurze Nachmittagsrast genießen konnten.

Es ging sich so angenehm an diesem Tag im späten Nachmittagslicht, dass es schon fast schade war, eine halbe Stunde unter der Passhöhe auf italienischer Seite die kleine Ortschaft Montespluga zu erreichen. Hier hatten wir in der albergo vittoria ein Zimmer bestellt und waren gleich von dem sehr liebevoll und authentisch renovierten Gasthof eingenommen. Obwohl die Wirtsleute unsere Reservierung verschwitzt hatten, waren sie so sympathisch, dass bei mir kaum Unwillen über deren Versäumnis aufkam. Sie fanden ja trotzdem ein Zimmer für uns und so war uns auch der Genuss eines außerordentlich guten Abendessens gegönnt.
Gut erhaltener Römerpass am Splügen.

Im kleinen Restaurantzimmer mit etwa sechs oder sieben Tischen sahen wir auch die beiden Frauen wieder, die kurz nach Thusis froh waren, eine halbe Stunde gespart zu haben. Die eine groß und irgendwie krakig mit langen dünnen Gliedmaßen und einer dominanten schwäbischen Stimme. Sympathischer ihre Begleiterin, kleiner mit guten Formen und vor allem auch stiller und freundlich lächelnd.

Wir rätselten darüber, wie sie zueinander stehen. Ich vermutete eine Liebesbeziehung. Wir nickten uns zu, Lust mit ihnen zu reden, hatten wir nicht. Uns hat es hier so gut gefallen, dass wir auf unserer Rückreise in Isola ausgestiegen sind, um die Cardinello Schlucht aufwärts zu gehen und vor allem, um noch einmal hier zu übernachten. Und auch das zweite Mal hat sich gelohnt! Aber da sind wir noch nicht!

Dieser Artikel ist Teil der Tour "3 Tage auf der Via Mala"
Touren
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Am dritten Tag wollten wir erst mal durch die Cardinello Schlucht hinunter bis nach Chiavenna. Mir wurde eigentlich erst an diesem Tag so richtig klar, dass dies 26 Kilometer sind. Über Steine und Wurzeln – Pfade entlang, die nicht auf
Vom 17. bis 25. Juli 2010 findet auch dieses Jahr wieder das MittelFest von Cividale del Friuli statt. Prosa, Musik, Tanz, Poesie und Figurentheater zeichnen das Festival aus, das konkrete und spektakuläre Brücken zwischen den Ländern Mitteleuropas baut. Auch
Sie denken sicher sofort an Sonne, Meer und blauen Himmel? Scusate, aber der Süden Sardiniens hat weitaus mehr zu bieten! Und das nicht nur während der Sommersaison! Schon Liedermacher und Wahlsarde Fabrizio de André erkannte, dass "das Leben
Die große kulturelle Bedeutung des sizilianischen Marionettentheaters führte 2001 zu seiner Aufnahme in das Verzeichnis der UNESCO als immaterielles Erbe der Menschheit. Diese Anerkennung stellt diese Kunstform auf eine Ebene mit anderen
Die Äolischen Inseln im Thyrrenischen Meer vor Sizilien mögen dem Reisenden im Winter in der unbewegten, glasklaren Luft wie eine Kinderzeichnung erscheinen, auf der sich die Umrisse der Inseln zwischen dem Meer und dem türkisfarbigen Himmel
Vom 25. bis zum 28. Juni ist es wieder so weit: Vier Tage Spezialitäten, Musik, Veranstaltungen und Aufführungen, um den einzigartigen Schinken von San Daniele zu genießen und einen magischen Ort inmitten der Hügel von Friuli Venezia Giulia zu erleben. Die
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Rom (dpa) - Im Maxiprozess gegen die Hauptstadtmafia in Rom sind die beiden berüchtigten Top-Angeklagten zu langen Haftstrafen verurteilt worden. Der frühere Rechtsterrorist Massimo Carminati - genannt der «Einäugige» - muss 20 Jahre ins
Wien (dpa) - Italien will die Migrationskrise und die Situation auf der Mittelmeerroute zu einem Schwerpunkt seines OSZE-Vorsitzes machen. An den südlichen Küsten der Kontinents schwele eine der ernsthaftesten Bedrohungen für Frieden und
Rom (dpa) - Einer der einst meist gefürchteten Mafia-Bosse Italiens darf nicht vorzeitig aus der Haft entlassen werden. Ein Gericht in Bologna entschied am Mittwoch gegen einen entsprechenden Antrag der Verteidiger von Salvatore «Totò» Riina, den
Berlin/Rom (dpa) - Die Bundesregierung will Migranten trotz der angespannten Lage in der Flüchtlingskrise weiterhin entsprechend dem Dublin-Abkommen nach Italien zurückführen. Das geht aus einer Antwort auf eine Anfrage der Linksfraktion im
Rom (dpa) - Die Polizei in Italien hat erstmals offiziell eine Mitschuld an der Polizeigewalt gegen Demonstranten am Rande des G8-Gipfels in Genua 2001 eingeräumt. «Ich sage klar und deutlich, dass es Folter gab», sagte der italienische
Rom (dpa) - Der polnische Nationaltorhüter Wojciech Szczesny wechselt vom Londoner Club FC Arsenal zu Juventus Turin. Er sei zum Medizincheck in Turin eingetroffen, teilte der italienische Rekordmeister am Dienstag auf Twitter mit. Auf einem Video
Wetter

Rom


(20.07.2017 16:29)

17 / 32 °C


21.07.2017
18 / 34 °C
22.07.2017
20 / 32 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Another Russian Activi ...
Kazakh Military, Finan ...

...
...

Russische Menschenrech ...
Spezialabteilung soll ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum