Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
     
Hotelsuche in 
 

Gamprin

Liechtenstein, Gamprin
Von Europe Online   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  

"Gamprin" bildet zusammen mit dem Ort Bendern eine Doppelgemeinde im Liechtensteiner Unterland. Sie liegt in der Hügellandschaft westlich des Eschnerberges.

Sehenswürdigkeiten
* Marienkirche
* Schwurplatz: am 16. März 1699 schworen hier die Unterländer Männer erstmals dem Fürsten von Liechtenstein die Treue.
* Unterländerbrunnen
* Marien-Grotte (Pilgerstätte)
* Lotzagüetle mit Spuren einer Besiedlung aus der jungsteinzeitlichen Pfyner Kultur (ca. 4000 v. Chr.)
* Gampriner Seele, ein 1927 auf natürliche Weise entstandener See

Wappen
Gamprin
Gamprin hatte bis 1950 weder ein eigenes, anerkanntes Wappen noch eine Gemeindefahne, oder Gemeindefarben. Bei der Landesfeier in jenem Jahr sollten sich alle Gemeinden präsentieren. Gamprin behalf sich notgedrungen mit dem nicht anerkannten Wappen. Das Wappen bestand damals noch aus den Symbolen der Bendener-Kirche; konkret den Stufen des einstigen Dachs und des Kirchenturms. 1957 Entschied sich der Gemeinderat dafür, eine Kommission einzusetzen um diese Übergangslösung zu beenden. Die Kommission bekam den Auftrag, ein anerkanntes Wappen für die Gemeinde Gamprin-Bendern zu entwerfen, sowie die dazugehörigen Gemeindefarben und -fahne auszuarbeiten.
Die Kommission beschäftigte sich intensiv mit dem Motiv. Als Basis und Leitgedanke diente der alte Name Gamprins – campus Rheni, was soviel heisst wie Feld am Rhein. Das goldene Wellenband, welches das heutige Wappen ("siehe Wappen rechts)" durchzieht, erinnert an die Lage Gamprins am Rhein. Im Wappen sollte aber auch der geschichtlich bedeutende Dorfteil Bendern seinen Niederschlag finden. Aus dem Wappen der Ritters Rüdiger von Limbach, dem Besitzer des alten Pfarrhauses und ausgedehnte Güter, wurden die beiden Rosen in das Wappen einbezogen.
Der Vorschlag der Kommission fand nach heraldischer Ausbreitung die Zustimmung des Gemeinderats. Fürst Franz Josef II. verlieh ein Jahr später, also 1958, durch Wappenbrief der Gemeinde Gamprin-Bendern das Recht, Wappen und Fahnen zu führen.

Politik
Gemeindevorsteher ist seit 1995 Donath Oehri (VU). Der Gemeinderat zählt 8 Sitze: 5 (FBP), 3 (VU)

inzelnachweis


eblink


*
*




Dieser Artikel stammt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und kann dort bearbeitet werden. Der Text ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike verfügbar. Fassung vom 14.07.2020 03:35 von den Wikipedia-Autoren.
Fakten
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
"Ruggell" ist die nördlichste Gemeinde des Fürstentums Liechtenstein und liegt in der Ebene des St. Gallischen Rheintals am Fusse des Eschnerbergs bzw. des Schellenbergs. Wegen dieser ebenen (flachen) Topographie wird Ruggell gerne auch
"Schellenberg" ist die flächenmässig kleinste Gemeinde in Liechtenstein. Sie liegt im Norden des Landes auf verkehrsarmer Höhenlage des gleichnamigen Berges Schellenberg. Von Schellenberg hat man einen guten Blick ins obere Rheintal.
"Gamprin" bildet zusammen mit dem Ort Bendern eine Doppelgemeinde im Liechtensteiner Unterland. Sie liegt in der Hügellandschaft westlich des Eschnerberges.Sehenswürdigkeiten* Marienkirche* Schwurplatz: am 16. März 1699 schworen hier die
"Eschen" ist Hauptort des Liechtensteiner Unterlandes am Südfuss und am Hang des Eschnerbergs. Zur Gemeinde Eschen zählt auch der Weiler Nendeln mit eigener Poststelle. Eschen-Nendeln ist industriell geprägt und mit einer Fläche von 10,33 km²
Die Gemeinde "Mauren" liegt im Norden von Liechtenstein. Zur Gemeinde gehört auch der Ort Schaanwald.PolitikGemeindevorsteher ist Freddy Kaiser (FBP). Der Gemeinderat zählt 10 Sitze (6 (FBP), 3 (VU), 1 (FL)GeschichteAuf dem Gemeindegebiet wurden
"Schaan" ist mit rund 5800 Einwohnern die bevölkerungsreichste Gemeinde im Fürstentum Liechtenstein. Der Ort liegt im nördlichen Teil des Landes im Rheintal, nördlich angrenzend an den Hauptort Vaduz und gehört zum Liechtensteinischen Oberland.
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Er ist der Gott der neueren tschechischen Musik - und beileibe nicht nur der seichten Schlagermuse. Die Goldene Stimme aus Prag stammt freilich in Wirklichkeit aus Pilsen. Dass er in einem Hotel singt, ist für den 72-Jährigen, der spielend
In der Stadt an der Oder verschmolzen polnische und deutsche Einflüsse. Der polnische Krimiautor Marek Krajewski setzte in seinem Roman "Tod in Breslau" einer Ära in der wechselvollen Geschichte der schlesischen Hauptstadt ein Denkmal, in
Nach der KulTour ist beim Kulturverein Bohème immer auch vor der nächsten Fahrt. Und nach einer Oberpfalz-Erkundung ist nun wieder Westböhmen an der Reihe: Aus aktuellem Anlass fährt der KulTour-Bus am Sonntag, 2. Oktober, zum dritten Mal in die
„Das Leben ist eine Collage", sagt Karel Trinkewitz. Zwischen unzähligen Kartons mit zehntausenden von Zeichnungen, papierenen Installationen und kuriosen Fundstücken wirkt der 80-jährige Großmeister des geklebten Kunstwerks in seinem
„Das Leben ist eine Collage", sagt Karel Trinkewitz. Zwischen unzähligen Kartons mit zehntausenden von Zeichnungen, papierenen Installationen und kuriosen Fundstücken wirkt der 80-jährige Großmeister des geklebten Kunstwerks in seinem
"Schon als Schüler der Keramikschule gefielen mir die Bilder von Salvador Dalí", erinnert sich Karel Trinkewitz an die Anfänge seiner Begeisterung für surrealistische Künstler. „Das war ja verboten, es galt als entartete Kunst.“
Wetter

Vaduz


(14.07.2020 03:35)

-6 / 1 °C


15.07.2020
-8 / 0 °C
16.07.2020
-7 / -3 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

Range Rover liegen im ...
6 Grundlagen beim Aufb ...

Urlaub einmal anders ...
Ferien am Balaton oder ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum