Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
     
Hotelsuche in 
 

Galatsi

Griechenland, Galatsi
Von Wikipedia - die freie Nachrichtenenzyklopädie   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  


"Galatsi" ( , traditionell auch "Galatsio" oder "Galatsion"), ist ein Vorort im Norden der griechischen Hauptstadt Athen.

ag
Galatsi ist 5 km nördlich der Akropolis mitten in der attischen Ebene, südlich der Tourkovounia-Berge gelegen. Es grenzt im Osten an Psychiko und Filothei, im Norden an Nea Ionia, im Süden und Westen an Athen.
Die Gemeinde umfasst die Siedlungen Kritika, Perivolia, Karagianneika, Aktimonon Menidiatika, Lambrini und Omorfikklisia.

eschicht
Die früher landwirtschaftlich genutzte und bewaldete Gegend war bis Anfang des 20. Jahrhunderts unbebaut. Die ersten Bewohner waren Arbeiter, hauptsächlich von Naxos, die sich ab 1910 bei einem Kalkofen ansiedelten. Nachdem die Einwohnerzahl angewachsen war, wurde die Siedlung 1927 als Landgemeinde von Athen abgetrennt, dies wurde jedoch nach drei Monaten wieder rückgängig gemacht. 1935 wurde die erste Buslinie in Betrieb genommen. Während der deutschen Besatzung versteckten sich Widerstandsgruppen in den Tourkovounia.
Nach dem Zweiten Weltkrieg begann ein stürmisches Bevölkerungswachstum, aus allen Teilen Griechenlands ließen sich neue Einwohner nieder. 1954 wurde Galatsi wieder zur Landgemeinde und 1963 zur Gemeinde erhoben. Die Gemeinde ist mit Athen und den umliegenden Vororten zusammengewachsen und durch Wohnbebauung urbanisiert. Heute ist noch ein einziger Bauernhof auf einem Hügel im Osten namens Tourkovounia verblieben.

Die Hügel Tourkovounia im Nordosten und Alsos Veikou im Westen stellen grüne Inseln im Häusermeer dar.

evölkerungsentwicklun


ürgermeiste
Bürgermeister ist seit Anfang 2007 der Arzt Tsiros Kyriakos (* 1952).

ehenswürdigkeite
* Alsos Veikou

Der Alsos Veikou bildet eine große Grünfläche, eine der grünen Lungen Athens. Er weist Cafes, Kinderspielplätze, einen Fußballplatz, ein Theater und ein open-air-Kino auf. Er stellt einen beliebten Treffpunkt vieler Athener am Wochenende dar.

* Galatsi Olympic Hall
Die Galatsi Olympic Hall war bei den Olympischen Sommerspiele 2004 die Wettkämpfe im Tischtennis und in der Rhythmischen Sportgymnastik statt. Die Halle bietet Platz für 6.500 Zuschauer und kostete 43 Mio Euro.
Webseite Galatsi Arena (mit Fotos)

* Omorfokklisia
Die Kirche des Heiligen Georg, die den Beinamen Omorfokklisia (, „Schöne Kirche“) führt, ist eine der bedeutendsten byzantinischen Kirchenbauten Athens. Sie befindet sich an der Grenze der Gemeinde zu Nea Ionia und Athen. Es handelt sich um einen Kreuzkuppelbau im byzantinischen Stil, errichtet um 1.050 nach Chr. auf den Trümmern einer älteren Kirche mit Material eines heidnischen Tempels. Im 13. Jahrhundert wurde sie durch eine südlich angebaute Kapelle erweitert. Der bildhauerische Schmuck und die Fresken im Innenraum geben der Kirche ein freundliches Aussehen.

inzelangabe


eblin
* (griechisch)




Dieser Artikel stammt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und kann dort bearbeitet werden. Der Text ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike verfügbar. Fassung vom 02.03.2021 15:01 von den Wikipedia-Autoren.
Überblick
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Das relativ kleine Griechenland zählt immerhin acht Großstädte mit mehr als 100000 Einwohnern. Neben der Kapitale Athen, sind Thessaloniki und Patras die wichtigsten wirtschaftlichen und kulturellen Zentren des Landes. Athen ist die Kapitale
Athen aus dem Weltall gesehenDie Stadt "Athen" ( , "Athína"; , "Athēnai") ist die Hauptstadt Griechenlands. Sie wurde vor etwa 5000 Jahren besiedelt. Athen ist die bevölkerungsreichste und flächengrößte Stadt des Landes. Hierbei wird unter
In Athen verschmelzen Vergangenheit und Zukunft wie kaum woanders auf der Welt. Die antiken Monumente bilden den klassischen Hintergrund einer modernen und trendigen Stadt. Gerade diese Kontraste machen Athen so spannend und zu einer der
In den vergangenen Wochen sei in Griechenland in der Bevölkerung wegen der im Vergleich zu anderen Staaten Europa geringen Infektionszahlen eine Nachlässigkeit bemerkt worden, sagte der Vizeminister weiter. Die erweiterte Maskenpflicht
Zudem rief der Minister alle Unternehmen auf, ihre Fahrten bis Ende des Jahres und noch länger auszudehnen, damit so viele Menschen wie möglich sie genießen könnten. In Griechenland endet in der Regel die Saison für
Urlauber, die auf dem Landweg kommen, können nur aus dem bulgarischen Kulata nach Griechenland einreisen und müssen einen negativen Coronavirus-Test vorlegen, der nicht älter als 72 Stunden sein darf. Anderenfalls werden sie
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Bekommt Griechenland frisches Geld? Der Dauerbrenner beschäftigte am Montag abermals die Euro-Gruppe in Luxemburg. Es ging um 2,8 Milliarden Euro aus dem laufenden dritten Hilfsprogramm für das hoch verschuldete Land. Am Ende entschieden die
Die griechischen Inseln im Osten der Ägäis könnten bald eine neue Flüchtlingskrise erleben. «Die Lage in den Registrierzentren (Hotspots) ist unerträglich», sagte der Bürgermeister der Insel Lesbos, Spyros Galinos, der Deutschen
Die Zahl der Todesopfer der Überschwemmungen in Griechenland ist am Wochenende auf 20 gestiegen. «Wir suchen noch nach mindestens zwei Vermissten», sagte ein Offizier der Küstenwache am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur. Seine Kollegen hatten
Wetter

Athen


(02.03.2021 15:01)

6 / 16 °C


03.03.2021
7 / 14 °C
04.03.2021
8 / 13 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

Leben auf Malta ...
Bestätigung: Deutsche ...

Reisen innerhalb Europ ...
Luxusuhren im Urlaub ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum