Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Hotelsuche in 
 

Frankreich siegt gegen Rumänien

Europa
10.06.2016
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Frankreich gewinnt EM-Eröffnungsspiel gegen Rumänien 2:1
Gastgeber und Mitfavorit Frankreich ist mit einem Sieg in die Fußball-Europameisterschaft gestartet. Die Mannschaft von Trainer Didier Deschamps besiegte in Paris die Auswahl Rumäniens mit 2:1.
Galerie
Paris (dpa) - Vor 80 100 Zuschauer im ausverkauften Stade de France erzielte Dimitri Payet in der 89. Minute den Siegtreffer. Zuvor hatte Bogdan Stancu per Foulelfmeter die erstmalige Führung der Gastgeber durch Olivier Giroud ausgeglichen. Im zweiten Spiel der Gruppe A treffen morgen die Schweiz und Albanien aufeinander. Deutschland startet am Sonntag gegen die Ukraine ins Turnier.
Torschuss in der 89. Minute: Dimitri Payet hat Frankreichs Équipe tricolore gleich zum Auftakt der Heim-EM vor einem schweren Stimmungsdämpfer bewahrt.

Dimitri Payet hat Frankreichs Équipe tricolore gleich zum Auftakt der Heim-EM vor einem schweren Stimmungsdämpfer bewahrt. Das Gastgeber-Team von Welt- und Europameister Didier Deschamps kam gegen starke Rumänen erst spät zum 2:1 (0:0)-Erfolg.

Die Franzosen feierten damit wie 1984 bei der Heim-EM und 1998 bei der WM im eigenen Land einen Auftaktsieg.

Nach einer bunten Gute-Laune-Eröffnungsfeier taten sich die Franzosen von Beginn an schwer, erst in der 57. Minute gelang Mittelstürmer Olivier Giroud mit dem Hinterkopf der Führungstreffer, kurz vor Schluss traf Payet (89.), nachdem zuvor Bogdan Stancu (65.) per Foulelfmeter traf.

Auf den Tribünen löste der Erfolg großen Jubel aus und hat die Grande Nation in EM-Stimmung versetzt. In ihrem zweiten Spiel der Gruppe am kommenden Mittwoch in Marseille gegen Albanien kann die Gastgeber-Elf den Einzug in die nächste Runde wohl schon perfekt machen, ohne ihre Titelambitionen zu unterstreichen. Aber auch die Rumänen haben noch die Möglichkeit auf die Achtelfinalteilnahme.

Von der Leichtigkeit, der Lebensfreude und dem Schwung der farbenfrohen Eröffnungsfeier war nach dem Anpfiff erstmal nichts zu sehen. Der von den Rumänen erwartete französische Sturmlauf blieb aus. Um Zentimeter verpassten stattdessen die Osteuropäer nach nur vier Minuten den Führungstreffer. Bogdan Stancu zielte aus drei Metern auf Frankreichs Kapitän und Torwart Hugo Lloris. Der Kopfball von Florin Andone nach der anschließenden Ecke landete auf dem Tornetz. Mit Unterstützung ihrer Fans befreiten sich die Spieler der Équipe tricolore von der spürbaren Last, und begannen ihrerseits die Rumänen unter Druck zu setzen.

Fast zwei Jahre nach dem letzten Pflichtspiel bei der 0:1-Niederlage gegen Deutschland im WM-Viertelfinale setzte Trainer Didier Deschamps auf das vertraute 4-3-3-System und seine gefährlichen Offensivkräfte Antoine Griezmann, Olivier Giroud und Dimitri Payet, wobei Giroud ein wenig vorgezogen in der Spitze agierte. Bayern Münchens Kingsley Coman kam erst im zweiten Abschnitt zum Einsatz.

Giroud hatte in der 10. Minute die erste Gelegenheit für die Franzosen, die beste vergab Griezmann. Der Stürmer von Atlético Madrid köpfte in der 14. Minute aus kurzer Distanz an den Pfosten und scheiterte in der 36. Minute einem Schuss aus vollem Lauf nach Pass von Payet nur knapp. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit verfehlte Girouds Kopfball das Tor ebenfalls nur knapp.

Die von «General» Anghel Iordanescu zum dritten Mal betreuten Rumänen, die nur einmal in der EM-Geschichte eine Vorrunde überstehen konnten, vertrauten ihrer bewährten Defensivstrategie. Schon in der Qualifikation zur Endrunde ließ der EM-Viertelfinalist von 2000 in zehn Spielen nur zwei Gegentreffer zu und an diesem gut organisierten Abwehrbollwerk bissen sich auch die Gastgeber lange Zeit die Zähne aus. Zudem setzten die Osteuropäer weitere Nadelstiche: Stancu verpasste völlig unbedrängt in der 48. Minute den Führungstreffer für den Außenseiter.

Doch im zweiten Abschnitt wurde der Druck der Franzosen größer. Giroud und Paul Pogba scheiterten noch am rumänischen Torhüter Ciprian Tatarusanu, ehe der Keeper nach einer Flanke von Payet daneben griff und Giroud das 1:0 per Kopf gelang. Nur acht Minuten später nutzte Stancu einen Strafstoß zum Ausgleich. Der Torschütze war zuvor von Patrice Evra gefoult worden. In der Schlussphase drängten die Franzosen mächtig und kamen durch Payets Distanzschuss zum Siegtreffer.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Albanien
10.06.2016
Albanien hat der nervlichen Belastung beim EM-Debüt nicht standgehalten und sich beim 0:1 (0:1) im emotionalen «Bruder-Duell» gegen die Schweiz quasi selbst geschlagen. Ein früher Torwartfehler (5.) und eine unnötige rotgelbe Karte gegen den
weiter
Albanien
10.06.2016
Albanien hat der nervlichen Belastung beim EM-Debüt nicht standgehalten und sich beim 0:1 (0:1) im emotionalen «Bruder-Duell» gegen die Schweiz quasi selbst geschlagen. Ein früher Torwartfehler (5.) und eine unnötige rotgelbe Karte gegen den
weiter
Frankreich
10.06.2016
Allez les bleus, auf geht‘s Ihr Blauen: Mit dem Fußball-Genie Zinédine Yazid Zidane eroberte Frankreich 1998 und 2000 den Thron der Fußballwelt und Europas. Dann kam der tiefe Fall. Mit Didier Deschamps keimt jetzt wieder Hoffnung auf – doch
weiter
Frankreich, Paris
10.06.2016
Alle Tests sind absolviert, nun rollt der Ball. Nach einer kurzen Eröffnungsfeier und Musik von Star-DJ David Guetta bestreiten Gastgeber Frankreich und Rumänien am Abend (21.00 Uhr/ZDF) das Eröffnungsspiel der Fußball-EM. Im Stade de France vor
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Streit und Probleme bieten viele Erbfälle - chaotisch aber kann es werden, wenn der Erblasser im Ausland lebte oder Vermögen in anderen Ländern besaß. Eine neue EU-Verordnung, die das Europäische Parlament gerade verabschiedet hat, soll das
Die Vorweihnachtszeit ist erfüllt vom Duft nach süßen Leckerein und dem himmlischen Klang der unzähligen Weihnachtslieder, die jedes Jahr die Vorfreude auf das Fest der Liebe begleiten. Der Himmel öffnet seine Tore und bedeckt die Straßen und
Modedesigner Jason Wu... Die Leidenschaft packt er ins Rot ein. Für Romatik und Liebe stehen bei ihm Pastellfarben. Zorn versteckt er hinter beinahe puristischen klaren Linien. Was macht diesen Modedesigner so außergewöhnlich? Steckt
Das UNESCO-Komitee für die Bewahrung des immateriellen Kulturerbes reihte vor kurzem auf seiner auf der indonesischen Insel Bali abgehaltenen Sitzung den stummen Reigen aus dem Dalmatinischen Hinterland - „Nijemo Kolo“ und den witzigen
Kocani Orkestar und Erben von Django Reinhardt Highlights des 14. Jahrgangs. In Prag hat am Montag der 14. Jahrgang des internationalen Festival der Musik und Kultur der Roma Khamoro ("kleine Sonne") begonnen. Den Auftakt setzte eine
Die einen können vor Kraft kaum laufen, die anderen kommen gerade aus dem Wettbüro. Das Spiel eignet sich prototypisch für ein Comic von Ralph König: Testosteron-geschwängerte Luft in Gdánsk, wenn die spanischen Zwergstiere auf die letzten
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
1) Alpen: Wer hoch hinaus möchte, muss noch nicht einmal bergsteigen, die Zugspitzbahn reicht, um das 2962 Meterhohe Dach Deutschlands mit seinen 22 schneesicheren Skipisten-Kilometern zu erklimmen. Wer sich nichts aus dem weißen Sport
Die älteste Quelle für das Wort „Israel" ist die ägyptische Merenptah-Stele (heute im Ägyptischen Museum in Kairo). Sie beschreibt einen Feldzug gegen ein Volk Israel im Lande Kanaan und wird auf das Jahr 1211 v. Chr. datiert. Die
Makedonien (gelegentlich auch Mazedonien) ist ein geographisches und historisches Gebiet auf der Balkanhalbinsel. Es hat eine Fläche von etwa 67.000 km² und eine Bevölkerung von ca. 5 Millionen. Es gibt keine amtliche Anerkennung von dessen
In Island gibt es ein Sprichwort: “Ein Mensch ohne Bücher ist blind”. Seine Nase in Island allerdings nur in Bücher zu stecken, wäre fatal. Island – das Land, in dem 10.000 Wasserfälle in die Tiefe stürzen und wo Gletscher und Vulkane des
Davon wird man noch seinen Enkeln erzählen: Gletscherwanderungen und Gebirgsreisen in Island sind ansich schon ein Abenteuer – wer den ultimativen Trip sucht, findet ihn in der Gletscherzunge Sólheimajökull. Der Eisausflug auf den
Was weiß man eigentlich über dieses Land am Rande Europas mit Namen Portugal? Begnadete Fußballer wie Figo und Ronaldo kommen dort her, der weltberühmte Portwein natürlich, Schriftsteller Chriwie Saramango Josè und Fernando Pessoa. Man könnte
Wetter

Jalta


(14.04.2021 15:55)

1 / 9 °C


15.04.2021
0 / 1 °C
16.04.2021
1 / 8 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

Leben auf Malta ...
Bestätigung: Deutsche ...

Urlaubsplanung nach Co ...
...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum