Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
ITS | Jahn | Tjaereborg


Bundesliga-Tickets mit Garantie!


Hotelsuche in 
 

Frankreich bei Handball-WM im Halbfinale - Deutschland-Bezwinger raus

Frankreich
24.01.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Lille (dpa) - Gastgeber Frankreich steht im Halbfinale der Handball-Weltmeisterschaft. Der Titelverteidiger besiegte am Dienstag im Viertelfinale Schweden mit 33:30 (15:16). In der Vorschlussrunden-Begegnung am Donnerstag treffen die Franzosen auf Slowenien, das sich gegen Deutschland-Bezwinger Katar mit 32:30 (18:15) durchsetzte.

Zuvor hatte Norwegen erstmals ein WM-Halbfinale erreicht. Die Skandinavier gewannen mit 31:28 (17:10) gegen Ungarn und spielen nun gegen Kroatien um den Einzug ins Endspiel. Im Duell der Ex-Weltmeister siegten die Kroaten mit 30:29 (17:15) gegen Spanien. Europameister Deutschland war im Achtelfinale an Katar gescheitert.

Vor 28 000 Zuschauern im ausverkauften Fußballstadion Pierre Mauroy in Lille hatte der fünfmalige Weltmeister Frankreich gegen den viermaligen Titelträger Schweden große Mühe. Zur Halbzeit lagen die Schweden vorn. Gegen deren starke Abwehr kamen die Gastgeber lange Zeit nicht zurecht. Der erfolgreichste Schütze bei den Franzosen war Kentin Mahe vom Bundesliga-Tabellenführer SG Flensburg-Handewitt mit neun Toren. Im Team der Skandinavier traf Jim Gottfridsson, ebenfalls von der SG Flensburg-Handewitt, am häufigsten (7).

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Großbritannien, Liverpool
14.04.2016
"Krank, was hier passiert ist", sagt Emre Can. Der deutsche Nationalspieler in Liverpools Reihen beschreibt das Unbeschreibliche. Dortmunds Ex pusht die Beatles-Stadt und stürzt seine Borussen in eine Depression. 0:2, 1:3, Gänsehaut
weiter
Polen, Gdańsk
22.06.2012
Bärtige gegen Glattrasierte, das war der ästhetisch aufgeladene Wettkampf Tschechiens gegen Portugal. In der Partie Griechenland gegen Deutschland schwang die Euro-Krise mit. Live dabei: Mäusefäustchen. Die Aufstellung Deutschlands: Neuer -
weiter
Polen, Gdańsk
22.06.2012
Bärtige gegen Glattrasierte, das war der ästhetisch aufgeladene Wettkampf Tschechiens gegen Portugal. In der Partie Griechenland gegen Deutschland schwang die Euro-Krise mit. Live dabei: Mäusefäustchen. Die Aufstellung Deutschlands: Neuer -
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Xanten (dpa) - Bei einem Großeinsatz mit mehr als 100 Beamten hat die Polizei im nordrhein-westfälischen Xanten Mitglieder zweier Rockerclubs überprüft. Die Polizisten hätten 116 Personen sowie 63 Autos und Motorräder kontrolliert, teilte die
Berlin (dpa) - Die Schauspielerin Hannelore Hoger («Bella Block») ist froh, nie finanziell von einem Mann abhängig gewesen zu sein. «Ich war immer meine eigene Frau. Ich habe mein Geld verdient, war nie abhängig und hatte die Möglichkeit zu
Berlin (dpa) - CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer hat Altkanzler Gerhard Schröder (SPD) wegen dessen Ambitionen beim russischen Staatskonzern Rosneft frontal angegriffen. «Alt-Bundeskanzler Schröder macht sich zum russischen Söldner», sagte
Berlin (dpa) - Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat sich persönlich in den Fall des deutschen Schriftstellers Dogan Akhanli eingeschaltet, der auf Betreiben der Türkei in Spanien festgenommen worden ist. Gabriel telefonierte am Samstagabend mit
Berlin (dpa) - Für die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin gibt oder gab es offenbar deutlich mehr Interessenten als bisher bekannt. «Wir haben mit mehr als zehn Interessenten gesprochen, darunter mit mehreren Fluglinien», sagte Vorstandschef
Bremen (dpa) - Die deutschen Volleyballer haben eine erfolgreiche Generalprobe für die EM in Polen gefeiert. Die Mannschaft von Trainer Andrea Giani bezwang am Samstagabend in Bremen Belgien um den früheren deutschen Nationalcoach Vital Heynen mit
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Repression, Exil oder eine Festnahme schüchtern die russische Aktivistin Ljudmila Alexejewa nicht ein. Als Grande Dame der Menschenrechte scheut sie auch nicht die Kritik an der Staatsführung. Und sie ist sicher: Die Jugend-Proteste werden ihre
Berlin (dpa) - Baustellen bei der Bahn sollen die Fahrpläne künftig weniger durcheinander bringen. Dazu hat im Konzern ein neues «Lagezentrum Bau» die Arbeit aufgenommen, wie Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla in Berlin sagte. «Es hat die
Gütersloh (dpa) - Patienten mit Rückenschmerzen kommen immer häufiger auf den OP-Tisch. Das zeigt eine am Montag veröffentlichte Studie der Bertelsmann-Stiftung, die auf Zahlen des Statistischen Bundesamts und eigenen Berechnungen beruht. 2015
Athen (dpa) - Aus Protest gegen weitere geplante Sparmaßnahmen sind die Seeleute der griechischen Küstenschifffahrt am Dienstag in einen 48-stündigen Streik getreten. Zudem gab es im Radio- und Fernsehen keine Nachrichten. Die griechischen
Paris (dpa) - Sie haben völlig konträre Ansichten zu EU und Globalisierung: Die Programme der französischen Präsidentschaftsfinalisten Emmanuel Macron und Marine Le Pen unterscheiden sich stark. Ein Vergleich:EINWANDERUNGLe Pen: Die
Den deutschen Spielbanken geht es gut. Sie werden von ihren Gästen gut und gerne besucht. Eine Zeit lang wurde befürchtet, dass Spielbanken durch die wachsende Beliebtheit von Online-Casinos aussterben würden, doch das scheint nicht der Fall zu
Wetter

Berlin


(20.08.2017 02:28)

14 / 22 °C


21.08.2017
13 / 20 °C
22.08.2017
12 / 20 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum