Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt


Center Parcs - der Familienkurzurlaub im Internet!


Hotelsuche in 
 

Federer und die Außenseiter - Wer kommt in das Tennis-WM-Finale?

Deutschland
18.11.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Kann jemand Roger Federer stoppen? Im Halbfinale der Tennis-WM bekommt David Goffin aus Belgien die Gelegenheit dazu. Im zweiten Spiel der Vorschlussrunde hofft Zverev-Bezwinger Jack Sock auf eine weitere Überraschung.

London (dpa) - Alexander Zverev ist nicht mehr dabei, wenn die verbliebenen vier Teilnehmer der Tennis-WM im Halbfinale antreten. Deutschlands bester Spieler schied in London knapp aus, weil er gegen Jack Sock sein letztes Spiel in der Gruppenphase verlor. Der US-Amerikaner steht dafür im Halbfinale und trifft auf den Bulgaren Grigor Dimitrow. Die beiden Duelle um den Einzug in das Endspiel am Sonntag im Überblick.

FEDERER VS. GOFFIN (15.00 Uhr/MEZ) 

Ist der große Favorit Roger Federer überhaupt schlagbar? Der 36 Jahre alte Schweizer ist im Turnier bislang unbesiegt und verlor in diesem Jahr überhaupt nur vier Partien bei mehr als 50 Auftritten. Zudem ist er mit bislang sechs Titeln Rekordsieger der ATP Finals. Und die Bilanz gegen seinen nächsten Gegner, den Belgier David Goffin, steht bei 6:0 für Federer. «Ich habe noch nie einen Schlüssel gefunden, um Roger zu schlagen», gibt Goffin zu. Er wisse nicht, was er machen solle. «Aber ich werde etwas versuchen, etwas anderes. Etwas, das ich noch nie gemacht habe.» Man darf gespannt sein, wie er sich gegen den Rekord-Grand-Slam-Turniersieger wehren wird.

DIMITROW VS. SOCK (21.00 Uhr/MEZ)

Sock ging als großer Außenseiter in das Turnier und er füllt diese Rolle perfekt aus. Lässig redet er und auf dem Platz ist der Profi aus Kansas City immer wieder für einen spektakulären Schlag und ein Comeback gut. «Ich gehe raus, lasse los, habe Spaß und versuche, ein bisschen Show zu machen und einfach meine Zeit hier zu genießen», sagt er. Bei seiner Niederlage gegen Federer hielt er mit, danach gewann er jeweils in drei Sätzen gegen den Kroaten Marin Cilic und Zverev. Der 26 Jahre alte Dimitrow ist der Spaßvogel der Finals-Teilnehmer. Auf dem Platz machte er aber mit seinen Gegner ernst und überzeugte. Er ist Favorit im Halbfinale. Das dürfte Sock freuen.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Bamberg (dpa) - Der deutsche Serienmeister Brose Bamberg hat mit Mühe das Nachholspiel in der Basketball-Bundesliga gegen die Eisbären Bremerhaven gewonnen. Der Titelverteidiger siegte am Montagabend mit 79:74 (37:39) und kletterte durch den
Frankfurt/Main (dpa) - Folgende Investmentfonds (Teil 4 von 4) wiesen am 11.12.2017 um 20:40 Uhr folgende Kurse auf.361) --,--/ --,-- 362) --,--/ --,-- 363) 76,93/ 73,27 364) 47,40/ 45,74 365) --,--/ --,-- 366) --,--/ --,-- 367)
Frankfurt/Main (dpa) - Folgende Investmentfonds (Teil 3 von 4) wiesen am 11.12.2017 um 20:40 Uhr folgende Kurse auf.241) 83,67/ 79,69 242) 129,02/ 124,06 243) --,--/ --,-- 244) --,--/ --,-- 245) 151,38/ 144,17 246) 257,22/ 244,97* 247)
Frankfurt/Main (dpa) - Folgende Investmentfonds (Teil 2 von 4) wiesen am 11.12.2017 um 20:40 Uhr folgende Kurse auf.121) 33,85/ 32, 122) 27,11/ 27,11* 123) --,--/ --,-- 63* 124)
Frankfurt/Main (dpa) - Folgende Investmentfonds (Teil 1 von 4) wiesen am 11.12.2017 um 20:40 Uhr folgende Kurse auf.001) --,--/ --,-- 002) --,--/ --,-- 003) --,--/ --,-- 004) --,--/ --,-- 005) --,--/ --,-- 006) --,--/ --,-- 007)
Frankfurt/Main (dpa) - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 11.12.2017 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die Werte des SDAX festgestellt. (Stand und Veränderung zur Schlussnotierung am vorherigen Börsentag bei
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Berlin (dpa) - Wer andere beim Kennenlernen nachahmt, macht sich beliebt - zumindest innerhalb des eigenen Geschlechts. Zu diesem Ergebnis kommt eine kürzlich veröffentlichte Studie der Freien Universität Berlin und der Uni Leipzig. Demnach gibt
Göteborg (dpa) - Ein Mann ist in der Domkirche im schwedischen Göteborg in Brand geraten. Er sei dabei schwer verletzt worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Ob er sich absichtlich anzündete oder es sich um einen Unfall handelte, war
Birmingham (dpa) - Ein 46-Jähriger hat am Sonntag auf einen Mann in einer britischen Kirche eingestochen und ist festgenommen worden. Täter und Opfer kennen sich, wie die Polizei in Birmingham mitteilte. Es habe sich um eine gezielte Tat
Repression, Exil oder eine Festnahme schüchtern die russische Aktivistin Ljudmila Alexejewa nicht ein. Als Grande Dame der Menschenrechte scheut sie auch nicht die Kritik an der Staatsführung. Und sie ist sicher: Die Jugend-Proteste werden ihre
Berlin (dpa) - Baustellen bei der Bahn sollen die Fahrpläne künftig weniger durcheinander bringen. Dazu hat im Konzern ein neues «Lagezentrum Bau» die Arbeit aufgenommen, wie Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla in Berlin sagte. «Es hat die
Gütersloh (dpa) - Patienten mit Rückenschmerzen kommen immer häufiger auf den OP-Tisch. Das zeigt eine am Montag veröffentlichte Studie der Bertelsmann-Stiftung, die auf Zahlen des Statistischen Bundesamts und eigenen Berechnungen beruht. 2015
Wetter

Berlin


(11.12.2017 21:45)

1 / 6 °C


12.12.2017
1 / 6 °C
13.12.2017
0 / 2 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum