Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
ITS | Jahn | Tjaereborg


Bundesliga-Tickets mit Garantie!


Hotelsuche in 
 

Ex-Verteidigungsminister: Nicht jeden Wehrmachtsbezug streichen

Deutschland
20.05.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Berlin (dpa) - Der frühere Verteidigungsminister Rupert Scholz hat sich dagegen gewandt, alle Erinnerungen an die Wehrmacht aus der Truppe zu tilgen. Das sei «völlig überzogen», sagte der 79-Jährige dem Magazin «Focus» und kritisierte damit Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU). Diese hatte nach der Aufdeckung des rechtsextremen Oberleutnants Franco A. gefordert, die Wehrmacht dürfe in keiner Form traditionsstiftend für die Bundeswehr sein.

Die Bundeswehr knüpfe «nicht an die Wehrmacht als Ganzes an, aber an einzelne Personen», sagte Scholz mit Blick auf die Gründungsväter der Bundeswehr. «Unsere Armee ist durch hohe Wehrmachtsoffiziere wie Ulrich de Maizière und Johannes Steinhoff aufgebaut worden», sagte der Ex-Minister. Er legte von der Leyen nahe, «das richtige Maß zu finden». Die Bundeswehr dürfe «in der Öffentlichkeit nicht diskreditiert werden». Scholz war von 1988 bis 1989 Verteidigungsminister unter Bundeskanzler Helmut Kohl (beide CDU).

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Deutschland
05.05.2017
Berlin (dpa) - In der Affäre um einen terrorverdächtigen Soldaten macht die SPD Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU) für mögliche Fehler der Sicherheitsbehörden verantwortlich. Beim Thema Rechtsextremismus gebe es «offenbar ein
weiter
Deutschland
19.05.2017
Autokorso, Mahnwachen und nun eine Lesung: Freunde und Angehörige von Deniz Yücel halten die Erinnerung an den in der Türkei inhaftierten Journalisten wach. Auch prominente Gesichter werden zu einer besonderen Veranstaltung in Frankfurt
weiter
Frankreich
18.05.2017
Bamako (dpa) - Angesichts zunehmender Angriffe von Extremisten in Mali prüfen die Vereinten Nationen eine Erweiterung ihres Militäreinsatzes in der Region. «Mit Blick auf die unsichere Lage im Zentrum des Landes erwägen wir, eine schnelle
weiter
Deutschland
17.05.2017
Berlin (dpa) - In der Affäre um den terrorverdächtigen Oberleutnant Franco A. untersucht der Militärische Abschirmdienst (MAD) mögliche Kontakte zur rechtsextremen «Identitären Bewegung». Wie am Mittwoch aus dem Verteidigungsausschuss des
weiter
Deutschland
18.05.2017
Karlsruhe (dpa) - Nach dem Münchner Prozess gegen vier Führungsmitglieder der rechtsextremen Terrorgruppe «Oldschool Society» (OSS) sollen sich zwei weitere Männer in Dresden vor Gericht verantworten. Die Bundesanwaltschaft hat einen
weiter
Europa
18.05.2017
Washington (dpa) - Im Streit um die Bundeswehrtruppen in der Türkei droht Außenminister Sigmar Gabriel nun auch mit einem Abzug von deutschen Soldaten aus einem Nato-Verband. Bei einem Besuch in Washington machte er am Donnerstag klar, dass es in
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Nürnberg (dpa) - Die Kanadierin Eugenie Bouchard kann beim Tennisturnier in Nürnberg nicht ihren zweiten Titelgewinn nach 2014 anstreben. Die 23-Jährige sagte am Montagabend wegen einer Verletzung am rechten Knöchel ihr Erstrundenspiel gegen
Berlin (dpa) - Die SPD will den am Montag präsentierten ersten Teil ihres Wahlprogramms demnächst um ein Rentenkonzept ergänzen. «Das werden wir in den nächsten 14 Tagen machen», kündigte Kanzlerkandidat Martin Schulz am Abend im ZDF-«Heute
Dortmund (dpa) - Die U19 von Borussia Dortmund hat als erste deutsche Mannschaft ihren Meistertitel in der A-Junioren-Bundesliga verteidigt. Das Team um die Jungprofis Felix Passlack und Dzenis Burnic setzte sich am Montagabend im Finale in Dortmund
Berlin (dpa) - Der SPD-Vorsitzende Martin Schulz zeigt sich trotz der jüngsten Schlappen bei Landtagswahlen optimistisch, dass seine Partei die Bundestagswahl gewinnen kann. Der einstimmige Beschluss des Wahlprogramms am Montag zeige, dass die SPD
Frankfurt/Main (dpa) - Folgende Investmentfonds (Teil 4 von 4) wiesen am 22.05.2017 um 20:40 Uhr folgende Kurse auf.361) --,--/ --,-- 362) --,--/ --,-- 363) 74,93/ 71,36 364) 48,62/ 46,92 365) --,--/ --,-- 366) --,--/ --,-- 367)
Frankfurt/Main (dpa) - Folgende Investmentfonds (Teil 3 von 4) wiesen am 22.05.2017 um 20:40 Uhr folgende Kurse auf.241) 80,15/ 76,33 242) 126,20/ 121,35 243) --,--/ --,-- 244) --,--/ --,-- 245) 144,71/ 137,82 246) 244,13/ 232,50 247)
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Athen (dpa) - Aus Protest gegen weitere geplante Sparmaßnahmen sind die Seeleute der griechischen Küstenschifffahrt am Dienstag in einen 48-stündigen Streik getreten. Zudem gab es im Radio- und Fernsehen keine Nachrichten. Die griechischen
Paris (dpa) - Sie haben völlig konträre Ansichten zu EU und Globalisierung: Die Programme der französischen Präsidentschaftsfinalisten Emmanuel Macron und Marine Le Pen unterscheiden sich stark. Ein Vergleich:EINWANDERUNGLe Pen: Die
Den deutschen Spielbanken geht es gut. Sie werden von ihren Gästen gut und gerne besucht. Eine Zeit lang wurde befürchtet, dass Spielbanken durch die wachsende Beliebtheit von Online-Casinos aussterben würden, doch das scheint nicht der Fall zu
Ein raffinierter Krimi mit liebenswerten Charakteren, der den Leser hinter die Kulissen der Münchner Altstadt blicken lässt und charmant an ihre schönsten Ecken entführt. Auch als Hörbuch! Kurz nach einer Vernissage in der Hofstatt, bei der
Berlin (dpa) - Ulrich Noethen als Psychiater Joe Jessen überzeugte am Montagabend auch mit Blick auf die Quoten: Der Krimi «Neben der Spur - Dein Wille geschehe» brachte dem ZDF ab 20.15 Uhr 5,90 Millionen Zuschauer. Das war ein Marktanteil von
Berlin (dpa) - Ulrich Noethen als Psychiater Joe Jessen überzeugte am Montagabend auch mit Blick auf die Quoten: Der Krimi «Neben der Spur - Dein Wille geschehe» brachte dem ZDF ab 20.15 Uhr 5,90 Millionen Zuschauer. Das war ein Marktanteil von
Wetter

Berlin


(23.05.2017 01:17)

12 / 22 °C


24.05.2017
12 / 25 °C
25.05.2017
11 / 19 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum