Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt


Bundesliga-Tickets mit Garantie!


Hotelsuche in 
 

Erneuter Rückschlag für BVB in Frankfurt - Leipzig siegt weiter

Deutschland
21.10.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Eine enttäuschende Woche nimmt für den BVB ein ebensolches Ende, als es trotz einer 2:0-Führung nur ein 2:2 in Frankfurt gibt. Und Torwart Bürki bringt den Gegner wieder ins Spiel. Leipzig kommt gegen Stuttgart beim Startelf-Comeback von Werner zum dritten Sieg in Serie und mischt in der Bundesliga weiter ganz oben mit.

Berlin (dpa) - Am Ende einer enttäuschenden Woche hat Borussia Dortmund in der Fußball-Bundesliga den nächsten Nackenschlag hinnehmen müssen. Der BVB kam am 9. Spieltag am Samstag trotz einer 2:0-Führung nicht über ein 2:2 bei Eintracht Frankfurt hinaus. Und der gescholtene Torhüter Roman Bürki, dessen Vertrag gerade bis 2021 verlängert wurde, brachte den Gegner wieder ins Spiel. Profiteur war RB Leipzig, das beim Startelf-Comeback von Timo Werner 1:0 (1:0) gegen dessen Ex-Club VfB Stuttgart gewann und mit 19 Punkten bis auf einen Zähler an Dortmund heranrückte.

Meister Bayern München konnte die Borussia mit einem hohen Sieg beim Hamburger SV am Abend (18.30 Uhr) sogar an der Tabellenspitze ablösen. Für Aufsehen sorgte Bayer Leverkusen, das trotz eines Pausenrückstands mit 5:1 (0:1) beim rheinischen Konkurrenten Borussia Mönchengladbach gewann. Der 18-jährige Kai Havertz überragte mit der direkten Beteiligung an den ersten drei Toren.

Aufsteiger Hannover 96 rückte dank des Doppelpacks von Niclas Füllkrug beim 2:1 in Augsburg auf einen Europa-League-Platz vor. Am Freitag hatte sich Schalke 04 mit einem 2:0 (1:0) gegen den FSV Mainz 05 vorerst auf Rang vier vorgespielt.

Die Zuschauer in der Frankfurter Arena sahen ein atemberaubendes Spiel, in dem es hin und her ging. Dortmund führte durch Nuri Sahin (19. Minute) und Maximilian Philipp (57.) scheinbar sicher. Aber der in der Kritik stehende Schweizer Keeper Bürki, der in der Champions League in Nikosia patzte, rempelte dann Frankfurts Ante Rebic im Strafraum um. Sebastien Haller verwandelte sicher (64.), und Marius Wolf (68.) glich wenig später aus. Chancen zum Sieg waren danach für beide Seiten reichlich vorhanden.

Spannend machte es auch RB Leipzig, aber letztendlich war Marcel Sabitzer (13.) mit seinem herrlichen Treffer der Matchwinner zum vierten Pflichtspielsieg in Serie. RB entwickelt sich trotz der ständigen Rotation von Trainer Ralph Hasenhüttel zum ernsthaften Titelkandidaten.

Atemberaubend spielte Bayer Leverkusen in Mönchengladbach auf. Nach dem Pausenrückstand durch Fabian Johnson Tor (7.) drehten Sven Bender (48.), Leon Bailey (59.), Julian Brandt (61.), Kevin Volland (69.) und Joel Pohjanpalo (81.) die Begegnung zum ersten Auswärtssieg der Saison.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Deutschland
20.10.2017
Leipzig (dpa) - RB Leipzigs Fußball-Nationalstürmer Timo Werner wird im Bundesliga-Heimspiel am Samstag gegen seinen Ex-Club VfB Stuttgart in die Startelf zurückkehren. «Ich habe ja vorher schon angedeutet, dass Timo von Anfang an dabei sein
weiter
Deutschland
20.10.2017
Dortmund (dpa) - Nach dem 2:3 gegen RB Leipzig in der Fußball-Bundesliga und dem enttäuschenden 1:1 in der Champions League bei APOEL Nikosia fordert Borussia Dortmunds Trainer Peter Bosz von seinem Team die Rückkehr zur alten Qualität. «Das
weiter
Deutschland
20.10.2017
München (dpa) - Nach seinem positiven Beginn beim FC Bayern München hat Jupp Heynckes erste Fragen nach einem möglichen längeren Comeback auf der Trainerbank entschieden abgewehrt. «Solch eine Frage ist viel zu früh», sagte der 72-Jährige am
weiter
Deutschland
20.10.2017
Frankfurt/Main (dpa) - Der bisherige Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff wird beim Deutschen Fußball-Bund in Zukunft die alleinige Verantwortung für den sportlichen Bereich tragen. Diese Personalie steht im Zentrum einer Strukturreform, die
weiter
Deutschland
20.10.2017
Köln (dpa) - Die Niederlage in der Europa League gegen Roter Stern Belgrad vor gut drei Wochen hat für den 1. FC Köln ein Nachspiel. Wie die UEFA am Freitag mitteilte, muss der Fußball-Bundesligist 30 000 Euro Strafe zahlen. Die FC-Fans
weiter
Deutschland
20.10.2017
Nürnberg (dpa) - Stürmer Sebastian Furchner von den Grizzlys Wolfsburg hat beim 6:2 (3:0, 2:0, 1:2) gegen die Adler Mannheim sein 900. Spiel in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) absolviert. Der Top-Scorer steuerte zum siebten Sieg im 14.
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
«Also, was haben wir jetzt? 17 Uhr!»(Der hessische CDU-Ministerpräsident Volker Bouffier am Sonntagabend gegen 21 Uhr in Berlin über die Jamaika-Sondierungen. Die FDP hatte zuvor darauf gedrungen, die Sondierungen bis 18 Uhr abzuschließen.)dpa
Berlin (dpa) - CDU-Vize Volker Bouffier sieht trotz schwieriger Gespräche weiterhin Verständigungschancen in den Sondierungen für eine Jamaika-Koalition. «Ich bin immer noch der Auffassung, es kann gehen», sagte der hessische Ministerpräsident
Berlin (dpa) - Drinnen läuft seit Stunden der Jamaika-Poker - und draußen bangen sie. Seit dem Morgen harren Braunkohle-Beschäftigte aus der Lausitz am Sonntag vor der baden-württembergischen Landesvertretung in Berlin aus, wo die Unterhändler
Mit massiven Protesten haben Arbeitnehmervertreter auf die angekündigten Stellenstreichungen bei Siemens reagiert. Und weitere Schritte sind geplant. Der Vorstand setzt auf Dialog.Berlin (dpa) - Im Konflikt um den Abbau Tausender Jobs in
Während Flensburg nach dem Sieg über Brest auf Platz zwei vorrückt und der THW Kiel Revanche für die Heimpleite gegen Celje nimmt, kassiert Meister Rhein-Neckar Löwen in Skopje die erste Niederlage in der Champions League. Berlin und Magdeburg
München/Berlin (dpa) - Im Konflikt um den Abbau Tausender Jobs in Deutschlands droht die IG Metall dem Siemens-Konzern nun auch mit Streiks. «Sollte der Vorstand bei seinen Plänen bleiben, werden wir mit den uns als Gewerkschaft zur Verfügung
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Berlin (dpa) - Wer andere beim Kennenlernen nachahmt, macht sich beliebt - zumindest innerhalb des eigenen Geschlechts. Zu diesem Ergebnis kommt eine kürzlich veröffentlichte Studie der Freien Universität Berlin und der Uni Leipzig. Demnach gibt
Göteborg (dpa) - Ein Mann ist in der Domkirche im schwedischen Göteborg in Brand geraten. Er sei dabei schwer verletzt worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Ob er sich absichtlich anzündete oder es sich um einen Unfall handelte, war
Birmingham (dpa) - Ein 46-Jähriger hat am Sonntag auf einen Mann in einer britischen Kirche eingestochen und ist festgenommen worden. Täter und Opfer kennen sich, wie die Polizei in Birmingham mitteilte. Es habe sich um eine gezielte Tat
Repression, Exil oder eine Festnahme schüchtern die russische Aktivistin Ljudmila Alexejewa nicht ein. Als Grande Dame der Menschenrechte scheut sie auch nicht die Kritik an der Staatsführung. Und sie ist sicher: Die Jugend-Proteste werden ihre
Berlin (dpa) - Baustellen bei der Bahn sollen die Fahrpläne künftig weniger durcheinander bringen. Dazu hat im Konzern ein neues «Lagezentrum Bau» die Arbeit aufgenommen, wie Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla in Berlin sagte. «Es hat die
Gütersloh (dpa) - Patienten mit Rückenschmerzen kommen immer häufiger auf den OP-Tisch. Das zeigt eine am Montag veröffentlichte Studie der Bertelsmann-Stiftung, die auf Zahlen des Statistischen Bundesamts und eigenen Berechnungen beruht. 2015
Wetter

Berlin


(19.11.2017 22:42)

1 / 6 °C


20.11.2017
1 / 6 °C
21.11.2017
2 / 4 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Iranian IRGC Commander ...
Zimbabwe Ruling Party ...

IG Metall droht Siemen ...
Bouffier: Es steht Spi ...

Wer nachahmt, macht si ...
Schweiz des Balkans ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum