Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt


Bundesliga-Tickets mit Garantie!


Hotelsuche in 
 

Ermittlungsverfahren nach Todesfahrt in Marseille

Frankreich
23.08.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Marseille (dpa) - Die französische Justiz hat ein Ermittlungsverfahren gegen den Mann eingeleitet, der am Montag mit einem Transporter in Bushaltestellen in Marseille gefahren ist. Er wird des Mordes und des versuchten Mordes verdächtigt, wie die französische Nachrichtenagentur AFP am Mittwoch unter Berufung auf eine Quelle aus Justizkreisen berichtete.

Der wohl psychisch kranke 35-Jährige war mit dem Fahrzeug in zwei Wartehäuschen gerast, dabei wurde eine Frau getötet und eine weitere Person verletzt. Die Polizei hatte den Transporter kurz nach den Taten gestoppt und den Mann festgenommen.

Vor den Ermittlern habe der mutmaßliche Täter angegeben, sich nicht an die Attacken zu erinnern, hieß es weiter. Er habe lediglich den Diebstahl des Transporters zugegeben. Eine von der Justiz angeordnete psychiatrische Untersuchung hatte einen «wahrscheinlichen psychotischen Prozess» festgestellt. Der Staatsanwalt hatte bereits am Montag gesagt, dass es bislang «kein Element» gebe, um von einer terroristischen Tat zu sprechen.

Der Mann ist wegen Diebstahls vorbestraft und im Mai aus dem Gefängnis entlassen worden, anschließend wurde er in einem psychiatrischen Krankenhaus behandelt.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Deutschland
23.08.2017
Athen (dpa) - Zwei deutsche Segler sind auf Kreta festgenommen worden. Sie stehen im Verdacht, vor der Küste der Insel nach archäologischen Artefakten getaucht zu haben, berichtete das griechische Onlineportal «Iefimerida». Bei einer Kontrolle
weiter
Deutschland
22.08.2017
Wiesbaden (dpa) - Die Zahl der Verkehrstoten ist im ersten Halbjahr 2017 deutlich gestiegen. Mehr als 1500 Menschen kamen in den ersten sechs Monaten dieses Jahres auf Deutschlands Straßen ums Leben, was 6,2 Prozent mehr waren als im gleichen
weiter
Schweden
23.08.2017
Kopenhagen (dpa) - Bei der an der Küste vor Kopenhagen gefundenen Frauenleiche handelt es sich um die vermisste schwedische Journalistin Kim Wall. Das bestätigte die Kopenhagener Polizei am Mittwoch.dpa sh xx n1 mda
weiter
Österreich
20.08.2017
Mit so einem heftigen Sturm hatte niemand gerechnet: Böen reißen in der Nacht zu Samstag in Österreich ein Festzelt aus der Verankerung, die Konstruktion kracht auf 650 Feiernde. Zwei von ihnen sterben.St. Johann am Walde (dpa) - Ein plötzlich
weiter
Frankreich
17.08.2017
Saint-Gervais-les-Bains (dpa) - Als Reaktion auf unvorsichtiges Verhalten mancher Gipfelstürmer am Montblanc hat ein französischer Bürgermeister eine Mindestausrüstung angeordnet. Wer den höchsten Gipfel der Alpen (rund 4810 Meter) über den
weiter
Frankreich
17.08.2017
Der Unfalltod von Prinzessin Diana erschütterte vor 20 Jahren Millionen in aller Welt. Noch heute ranken sich Verschwörungstheorien um das Unglück. Stoff für viele Sendungen zum runden Jahrestag.Berlin (dpa) - Gleich mehrere Sender würdigen an
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Paris (dpa) - Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat am Freitag die Verordnungen für seine umstrittene Arbeitsmarktreform unterschrieben. Es ist das erste große Reformvorhaben des sozialliberalen Staatschefs. Der 39-Jährige war im Mai mit dem
Frankfurt/Main (dpa) - Der Euro hat am Freitag an die Kursgewinne vom Vortag angeknüpft und weiter zugelegt. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1961 US-Dollar gehandelt und damit etwas höher als am Vorabend. Die Europäische
Paris (dpa) - Mehr als 270 Millionen Menschen weltweit sprechen Französisch. Allein in Frankreich leben rund 55 000 französisch schreibende Autoren - ein bedeutender Markt. Jährlich erscheinen durchschnittlich über 75 000 Titel. Die Tendenz ist
Das Milliardengeschäft mit der Schönheit hat Liliane Bettencourt zur reichsten Frau der Welt gemacht. Nun ist die Erbin des Kosmetik-Konzerns L‘Oréal im Alter von 94 Jahre gestorben. Die letzten Jahre ihres Lebens bieten Stoff für mehrere
Paris (dpa) - Vom Butler abgehört, von falschen Freunden ausgenommen und schließlich auf Drängen der Tochter hin entmündigt: Die L‘Oréal-Erbin und Milliardärin Liliane Bettencourt wurde im hohen Alter zu einer tragischen Figur. Statt im
Paris (dpa) - Vom Butler abgehört, von falschen Freunden ausgenommen und schließlich auf Drängen der Tochter hin entmündigt: Die L‘Oréal-Erbin und Milliardärin Liliane Bettencourt wurde im hohen Alter zu einer tragischen Figur. Statt im
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Lille (dpa) - Gastgeber Frankreich steht im Halbfinale der Handball-Weltmeisterschaft. Der Titelverteidiger besiegte am Dienstag im Viertelfinale Schweden mit 33:30 (15:16). In der Vorschlussrunden-Begegnung am Donnerstag treffen die Franzosen auf
Glücklich ist der, der auf der vergeblichen Suche nach einem Parkplatz die Brücke vor Fabrezan schon wieder gequert hat: Beim Blick zurück bezaubert das Panorama am Zusammenfluss von Orbieu und Nielle, das vom markigen Turmquader beherrscht wird.
Historienfilmreifer Blick: Von einer der beiden alten Steinbrücken, deren ältere aus dem 11. Jahrhundert stammt, entdecken wir keine Spur des 21. Jahrhunderts. Zur Linken hocken trutzig granit- und sandsteinfarbene Bruchsteinfassaden am Ufer des
Von oben betrachtet sieht Gruissan aus wie ein Komet, der dabei ist, seinen Schweif zu verlieren: ein Stern mit nur wenigen Zacken im weiten Meer des schwarzen Alls. Und tatsächlich hat der ehemals bedeutende Hafen, von dem aus die Fischer die
Seit der Schwarze Prinz die Stadt geplündert hat, geht es in Limoux wie verhext zu. Der Sohn des englischen Königs Eduard III. löste womöglich im Hundertjährigen Krieg (1337-1453) eine Bewegung aus, die selbst die Kölner Jecken in den Schatten
Von Ciceros Ausspruch, durch die Hauptstadt der Provinz Gallia Narbonensis, der ersten römischen Kolonie außerhalb Italiens, führe die „Straße der Latinität“, ist nicht mehr als das lebendige Durcheinander auf den von mächtigen Platanen
Wetter

Paris


(22.09.2017 15:27)

10 / 20 °C


23.09.2017
9 / 18 °C
24.09.2017
10 / 22 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Ukrainian Court Resume ...
Syrian Opposition Acti ...

Gericht verbietet der ...
Vorsicht am Aktienmark ...

Messerstecherei in Kir ...
...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum