Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
     
Hotelsuche in 
 

Luzi, der alte Trickser

Litauen
Von Maria von Stern   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Litauen hat im Umgang mit dem Teufel einen eigenen Stil entwickelt - Museum mit 3000 Darstellungen
Im Umgang mit dem Teufel hat Litauen seinen eigenen Stil entwickelt. Auch die Darstellung von Jesus als schmerzensreicher Denker und Basketball als beliebteste Sportart sind litauische Eigenheiten.
Galerie
Bernstein: Dem geronnenen Harz verdankt Litauen seine erste urkundliche Erwähnung durch Tacitus und bis heute ist Litauen als Bernsteinland bekannt. Die schönsten Stücke werden in Palanga im Museum ausgestellt, wo man seit 2003 auch in einer öffentlichen Werkstatt den Bearbeitungsprozess vom unbehandelten Rohstoff bis zum zierlichen Schmuckstück verfolgen kann.

Gediminas: Der litauische Großfürst verstarb 1341 im hohen Alter von knapp 70 Jahren. Zuvor hatte er dem kriegerischen Kreuzritter Orden und der Goldenen Horde zum Trotz aus Litauen eine Großmacht geformt, deren Einfluss bis nach Kiew reichte. Gediminas gründete Vilnius im Jahr 1323.

Gefüllte Kartoffelklöße mit Soße: Die nahrhaften Cepelinai (sprich: Zeppelinäi) sind das litauische Nationalgericht. Die länglichen Klöße werden mit Hackfleisch, Schinken, Pilzen oder Frischkäse gefüllt. Dazu gibt es saure Sahne als Soße, entweder pur oder verfeinert mit Zwiebeln und Speck.
Weihnachtsgebäck: Kūčiukai (sprich: prich: Kutschukäi) werden traditionell am Heiligenabend gegessen. Zu dem Hefegebäck gibt es Mohnmilch.

Jesus als schmerzensreicher Denker:
In litauischen Souvenirshops können Sie Skulpturen des nachdenklichen und sitzenden Jesus kaufen. „Rūpintojėlis“ wird die Figur genannt, was „Der sich Kümmernde“ bedeutet. Die Bernsteine neben dran stammen mit großer Wahrscheinlichkeit aus der Gegend um Kaliningrad.

Volkssport: Beliebter als Fußball ist in Litauen Baskettball. Nach der Silbermedaille 1995 holte die Nationalmannschaft 2003 in Schweden den Europameistertitel. Bekannte Spieler sind Šarūnas Jasikevičius und Arvydas Macijauskas.

Teuflisches Treiben: Luzifer verkörpert in Litauen nicht so sehr das Böse, eher einen trickreichen Kumpan, der einen – ja gut, vielleicht manchmal mit zweifelhaften Methoden – aus dem Schlamassel ziehen kann. Wenn der Herr mit dem Pferdefuß schon an vielen Ecken des Landes frech grinst, verwundert es kaum, dass im Herzen des Landes in Kaunas ein Museum 3 000 teuflische Exemplare ausstellt.

Begeisterung fürs Mittelalter:
Trakai und Kernave sind zwei der malerischen Orte, an denen Litauen den schönen Seiten des Mittelalters huldigt. Für Familien unbedingt zu empfehlen! Denn gutes Essen und Ritter in Rüstung sind für alle unterhaltsam. Ausdrücklich erwünscht: Selbst als Fräulein, Edelmann oder Raubritter anreisen!
Typisch
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
"Vilnius" (deutsch auch "Wilna", russisch "Вильнюс", "Вильна", polnisch "Wilno", weißrussisch "Вільня"/"Vilnia", jiddisch "ווילנע"/"Wilne") ist die Hauptstadt Litauens und des Distrikts Vilnius "(Vilniaus Apskritis)". Mit
"Kaunas" (russisch "Ковно" - "Kowno", weißrussisch "Коўна" - "Kouna", polnisch "Kowno", deutsch "Kauen") ist Zentrum des Regierungsbezirks Kaunas und mit ca. 360.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Litauens. Kaunas liegt am
Blick auf Alytus"Alytus" (polnisch "Olita") ist eine Stadt im südöstlichen Litauen mit rund 70.000 Einwohnern. Es ist das Zentrum des südöstlichen Landesteils (Dzūkija) und liegt gut 90 km südwestlich der Landeshauptstadt Vilnius an der
"Jonava" (polnisch "Janów", russisch "Janowo") ist eine Stadt in Litauen. Sie ist Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises und befindet sich etwa 30 km nordöstlich der zweitgrößten Stadt Kaunas unweit der Mündung der Šventoji in die Neris. Der
"Utena" (polnisch "Uciana") ist eine Stadt im Nordosten von Litauen, Verwaltungssitz des Regierungsbezirks Utena und des Landkreises Utena. Utena hat rund 36.000 Einwohner.Wirtschaft und VerkehrUtena liegt unweit den Grenzen zu Lettland und
"Visaginas" ist eine Stadt im Nordosten Litauens, die selbstständig und - vergleichbar einer kreisfreien Stadt in Deutschland - direkt dem Bezirk Utena unterstellt ist. Sie wurde 1975 im Zusammenhang mit dem Bau des Kernkraftwerkes Ignalina
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Er ist der Gott der neueren tschechischen Musik - und beileibe nicht nur der seichten Schlagermuse. Die Goldene Stimme aus Prag stammt freilich in Wirklichkeit aus Pilsen. Dass er in einem Hotel singt, ist für den 72-Jährigen, der spielend
In der Stadt an der Oder verschmolzen polnische und deutsche Einflüsse. Der polnische Krimiautor Marek Krajewski setzte in seinem Roman "Tod in Breslau" einer Ära in der wechselvollen Geschichte der schlesischen Hauptstadt ein Denkmal, in
Nach der KulTour ist beim Kulturverein Bohème immer auch vor der nächsten Fahrt. Und nach einer Oberpfalz-Erkundung ist nun wieder Westböhmen an der Reihe: Aus aktuellem Anlass fährt der KulTour-Bus am Sonntag, 2. Oktober, zum dritten Mal in die
„Das Leben ist eine Collage", sagt Karel Trinkewitz. Zwischen unzähligen Kartons mit zehntausenden von Zeichnungen, papierenen Installationen und kuriosen Fundstücken wirkt der 80-jährige Großmeister des geklebten Kunstwerks in seinem
„Das Leben ist eine Collage", sagt Karel Trinkewitz. Zwischen unzähligen Kartons mit zehntausenden von Zeichnungen, papierenen Installationen und kuriosen Fundstücken wirkt der 80-jährige Großmeister des geklebten Kunstwerks in seinem
"Schon als Schüler der Keramikschule gefielen mir die Bilder von Salvador Dalí", erinnert sich Karel Trinkewitz an die Anfänge seiner Begeisterung für surrealistische Künstler. „Das war ja verboten, es galt als entartete Kunst.“
Wetter

Vilnius


(21.02.2020 22:46)

-10 / -3 °C


22.02.2020
-8 / -3 °C
23.02.2020
-16 / -4 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

...
Elektronotdienst in Ha ...

Die langen Winter in S ...
Urlaub mit Diabetes: O ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum