Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
     
Hotelsuche in 
 

Dunstable

Großbritannien, Dunstable
Von Wikipedia - die freie Nachrichtenenzyklopädie   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  




Dunstable.
Dunstable.
Dunstable.
"Dunstable" ist eine Stadt in Bedfordshire im Süden Englands mit 33.805 Einwohnern (Stand: 2001). Sie liegt an den östlichen Ausläufern der Chiltern Hills. Deren Kreidehügel bilden hier steile Abbruchkanten, die schon von weitem sichtbar sind. Bis 1974 hatte Dunstable den Status eines Municipal Borough, seither ist es eine Gemeinde (civil parish) im Distrikt South Bedfordshire unmittelbar westlich von Luton.

Geschichte
Dunstable liegt an der Kreuzung zweier bereits in römischer Zeit genutzter Fernstraßen: Der Watling Street (London-Wroxeter, die Schnellstraße A5 folgt heute ihrer Trasse) und des Icknield Way (von Buckinghamshire nach Norfolk). Die Römer nannten den Ort an dieser Kreuzung "Durocobrivis".

Da Dunstable einen Tagesritt von London entfernt liegt, bot es sich als Übernachtungsort für Reisende an, sodass hier Tavernen und Gasthäuser errichtet wurden. Noch heute sind an einigen Pubs die alten Durchfahrten für Kutschen zu erkennen. Eine der ältesten Pubs der Stadt ist das "Saracens Head", dessen Name an die Kreuzfahrerzeit erinnert und dessen Boden unter dem Straßenniveau liegt, da letzteres im Lauf der Jahrhunderte allmählich durch Neupflasterungen angestiegen ist. 1132 entstand die Abteikirche St. Peter. In Dunstable befand sich ein so genanntes Eleanor Cross, eines von mehreren Steinkreuzen, die König Eduard I. in den 1290er Jahren in Gedenken an seine verstorbene Frau Eleonore von Kastilien entlang der Strecke errichten ließ, auf der man ihren Leichnam nach London zurückgeführt hatte. 1531 ließ sich König Heinrich VIII. in der Peterskirche von Dunstable von seiner ersten Frau Katharina von Aragon scheiden; da diese Scheidung von der katholischen Kirche in Rom nicht anerkannt wurde, führte diese Scheidung zur Ausbildung einer eigenständigen Anglikanischen Kirche. Bei Dunstable erfolgten 1642 die ersten Gefechte zwischen royalistischen und parlamentarischen Truppen im Englischen Bürgerkrieg.

1848 erhielt Dunstable einen Bahnanschluss an der London and North Western Railway, 1858 kam eine Verbindungsstrecke über Luton nach Hatfield hinzu, die von der Great Northern Railway betrieben wurde. 1965 schloss British Rail den Bahnhof von Dunstable für den Personenverkehr, so dass die Stadt zu den größten Orten Englands ohne eigenen Bahnhof zählt.

Dunstable war lange Zeit bedeutende Maktstadt in Bedfordshire, wurde aber nach und nach vom benachbarten Luton überflügelt. Im 20. Jh. dominierten vor allem das Druckereigewerbe sowie die Automobilindustrie die Wirtschaft der Stadt, doch sorgte die Schließung einiger Unternehmen Ende des 20. Jahrhunderts für eine schwierige wirtschaftliche Lage. Die verbleibenden Betriebe konzentrieren sich vor allem auf das Gewerbegebiet in Woodside am östlichen Stadtrand. An das Autobahnnetz ist Dunstable durch die Autobahn M1 angeschlossen, die London mit Leeds verbindet und östlich an Dunstable vorbeiführt, wobei es diese Stadt von Luton trennt, mit dem Dunstable ansonsten mittlerweile siedlungsmäßig zusammengewachsen ist.

Sehenswürdigkeiten
* Dunstable Downs, die Klippen der Chiltern Hills, die vor allem bei Drachenfliegern beliebt sind
* Whipsnade Wildlife Park, ein Freiluftgehege
* Priory Church St. Peter, die alte Abteikirche
* Waulud"s Bank, ein prähistorisches „Hünengrab“ bei Leagrave
* Luton Museum & Art Gallery

Sport
Dunstable ist Heimatort des Fußballvereins Dunstable Town F.C., der in der Englische Southern League spielt. Außerdem kommen die Dunstablians (eigentlich: Dunstablians Rugby Football Club) aus der Stadt, ein Rugbyverein der Midlands Division One, der seine Heimspiele im Bidwell Park austrägt.

Persönlichkeiten
* Gary Cooper, Schauspieler (1901-1961), wuchs in Dunstable auf
* Una Stubbs, Schauspielerin und Tänzerin (* 1937)
* Spike Breakwell, Komiker (* 1968)
* Faye Tozer, Sängerin der Gruppe Steps (* 1975)

Partnerstädte
* Bourgoin-Jallieu (Frankreich)
* Porz (Deutschland, Stadtbezirk von Köln)
* Brive-la-Gaillarde (Frankreich)


Dieser Artikel stammt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und kann dort bearbeitet werden. Der Text ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike verfügbar. Fassung vom 08.03.2021 06:25 von den Wikipedia-Autoren.
Überblick
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Durch die Streets of London drängten sich schon zu einer Zeit Millionen von Gents und Prols, als anderswo in Europa die Überschreitung der 100 000-Einwohner-Marke bereits als Eintrittskarte in den Club der Metropolen reichte. 1851 war London mit
It’s not a trick, it’s a Soho. Das reinste Vergnügen. Aber um es zu finden, muss der Entdecker wendig sein, wie Londons ehemaliger liberalkonservativer Mayor Boris Johnson auf dem für seinen wuchtigen Body viel zu kleinem Fahrrad. Wie ein
"London" (englische Aussprache ) ist die Hauptstadt Englands und des Vereinigten Königreiches. Die Stadt liegt an der Themse in Südostengland auf der Insel Großbritannien. Das heutige Verwaltungsgebiet mit den
Das Paar, das zwei Kinder hat, lebt auf der Insel Necker, die zu den Britischen Jungferninseln - auf Englisch: Virgin Islands - in der Karibik gehört. Branson hat sie gekauft und über die Jahre immer wieder prominente Gäste dorthin
Das Paar, das zwei Kinder hat, lebt auf der Insel Necker, die zu den Britischen Jungferninseln - auf Englisch: Virgin Islands - in der Karibik gehört. Branson hat sie gekauft und über die Jahre immer wieder prominente Gäste dorthin
Premierminister Boris Johnson hatte bereits vergangene Woche Investitionen von umgerechnet rund 5,5 Milliarden Euro in den Bau und die Sanierung von Krankenhäusern, Straßen und Schulen angekündigt. Umgerechnet rund 13 Milliarden Euro
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Ein Bürgermeister für alle Londoner will Sadiq Khan sein. Der 45-Jährige Labour-Politiker verkörpert den Traum Zigtausender Einwanderer, die ihr Glück in der Millionenmetropole London suchen. London (dpa) - Der Sohn pakistanischer Immigranten
Liebe Briten, ne nous quittez pas, geht nicht fort von uns, was war, vergesst nicht ganz - den deutschen Krieg, Churchills EU-Appell: Bitte geht nicht fort, vergesst nicht das viele Geld, das euch zugute kam, die Friedenszeit, das Wembley-Tor, bitte
Boris Johnson liebt es, zu schockieren. Ein echter Populist eben. Aber das Joch der Regierungsverantwortung will er lieber nicht tragen. London (dpa) - Allein der Auftritt des Boris Johnson an diesem Donnerstag ist Hollywood-reif. Um Mittag endet
"Krank, was hier passiert ist", sagt Emre Can. Der deutsche Nationalspieler in Liverpools Reihen beschreibt das Unbeschreibliche. Dortmunds Ex pusht die Beatles-Stadt und stürzt seine Borussen in eine Depression. 0:2, 1:3, Gänsehaut
Natürlich kann man sich fragen: Wie in aller Welt konnten Dortmund und Leverkusen gegen diese beiden spielerisch begrenzten Mannschaften ausscheiden? Villareal fiel 90 Minuten vor allem durch unfaire Aktionen von – Pars pro toto – Soldado auf.
Es wäre ungefähr so, als ob St. Pauli Meister würde – ein erklärter Anti-Establishment-Club aus den englischen East Midlands setzt sich gegen alle Scheichs, Abramowitsche und teure Importe aus Holland (Louis van Gaal, ManU), Portugal (José
Wetter

London


(08.03.2021 06:25)

-1 / 5 °C


09.03.2021
1 / 5 °C
10.03.2021
-1 / 4 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

Leben auf Malta ...
Bestätigung: Deutsche ...

Reisen innerhalb Europ ...
Luxusuhren im Urlaub ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum