Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Espresso der Extra-Klasse


ITS | Jahn | Tjaereborg


Hotelsuche in 
 

Drei Tote und viele Verletzte bei Kämpfen in der Ostukraine

Russland
20.03.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Kiew/Wodjane (dpa) - Bei Gefechten mit prorussischen Separatisten in der Ostukraine sind drei Regierungssoldaten getötet worden. Acht weitere wurden verletzt, teilte die Armee am Montagabend in Kiew mit. Der Schwerpunkt der Kämpfe lag im Donezker Gebiet zwischen den Dörfern Wodjane und Pikusy unweit der Hafenstadt Mariupol. Die Separatisten sollen Raketenwerfer und schwere Artillerie eingesetzt haben. Diese warfen wiederum der Armee Angriffsversuche vor. Drei Rebellenkämpfer wurden verletzt.

Ein 2015 mit internationaler Vermittlung ausgearbeiteter Friedensplan ist bis heute nicht umgesetzt. Die Bundesregierung stellte den über 700 Beobachtern der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) am Montag drei Wärmebildkameras zur Verfügung. Diese sollen bei der Überwachung von Waffenruhe und Waffenabzug von der Frontlinie helfen. In dem seit 2014 andauernden bewaffneten Konflikt sind nach UN-Angaben rund 10 000 Menschen gestorben.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Russland
20.03.2017
Damaskus (dpa) - Russische Truppen sind nach Angaben der wichtigsten kurdischen Miliz in einer syrische Enklave der Volksgruppe an der türkischen Grenze stationiert worden. Einheiten aus Moskau seien in dem Gebiet um die Stadt Afrin im Nordwesten
weiter
Deutschland
17.03.2017
Moskau (dpa) - Die Spitzen von SPD und Union wollen nach Angaben von CSU-Chef Horst Seehofer bald eine gemeinsame Linie im Umgang mit den internationalen Krisenherden finden. In absehbarer Zeit würden die drei Parteivorsitzenden der Koalition
weiter
Russland
20.03.2017
Berlin (dpa) - Der CDU-Europapolitiker David McAllister hat vor einem wachsenden Einfluss Russlands in Serbien gewarnt. «Russland verfolgt in Serbien eine bewusste Destabilisierungsstrategie. Das gibt Anlass zu großer Sorge», sagte der Chef des
weiter
Ukraine
15.03.2017
Kiev (dpa) - The number of people killed in the conflict in eastern Ukraine has reached approximately 10,000, according to a report by the UN Human Rights Office.The three years of conflict between pro-Russian separatists and Ukrainian forces has
weiter
Europa
20.03.2017
Kopenhagen (dpa) - In einem Streit mit der Türkei um Repressalien gegen dänische Kritiker der Regierung in Ankara hat Dänemark am Montag einen diplomatischen Vertreter des Landes einbestellt. Zuvor hatte die Zeitung «Berlingske» am Sonntag
weiter
Ukraine
17.03.2017
Moskau/Kiew (dpa) - Die Ukraine hat Sanktionen gegen russische Banken auf ihrem Gebiet verhängt und stößt damit auf scharfen Protest in Moskau. Das russische Parlament kritisierte am Freitag gewalttätige Übergriffe auf die Bankfilialen im
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Sotschi (dpa) - Russlands Vize-Premierminister Dmitri Kosak sieht keinen Grund für die Austragung des Formel-1-Laufs in Sotschi als Nachtrennen. Das sagte er am Samstag bei einem Besuch im Fahrerlager. «Wir haben uns die Fernsehbilder angeschaut,
Sotschi (dpa) - Sebastian Vettel belegt nach der 47. Pole seiner Formel-1-Karriere weiter den vierten Platz in der ewigen Bestenliste. Vor dem viermaligen Weltmeister im Ferrari liegen Rekordchampion Michael Schumacher, Ayrton Senna und sein
Sotschi (dpa) - Sebastian Vettel hat die 47. Pole Position seiner Formel-1-Karriere geholt. 588 Tage nach seinem ersten Platz in der Qualifikation zum Großen Preis von Singapur holte sich der viermalige Weltmeister am Samstag in Sotschi den besten
Sotschi (dpa) - Formel-1-Pilot Sebastian Vettel hat sich zum ersten Mal die Pole Position für den Großen Preis von Russland gesichert. Nach 588 Tagen gewann der viermalige Weltmeister im Ferrari wieder eine Qualifikation. Vettel sicherte sich
Moskau (dpa) - Trotz eines Verbots haben Hunderte Oppositionsanhänger in Moskau gegen den russischen Präsidenten Wladimir Putin demonstriert. Ein Großaufgebot der Polizei war am Samstag vor einem Büro der Präsidialverwaltung in Moskau im
Sotschi (dpa) - Pascal Wehrlein ist im ersten Abschnitt der Formel-1-Qualifikation zum Großen Preis von Russland ausgeschieden. Der 22 Jahre alte Sauber-Pilot aus Worndorf kam am Samstag auf dem Sotschi Autodrom nicht über den 18. Platz hinaus.
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Russland hat 14 Nachbarstaaten – gemeinsam mit China ist das Rekord. Die Länge der Landesgrenzen beträgt über 20.000 Kilometer, hinzukommen über 37.000 Kilometer Küstenlinie. Kein Wunder, dass das Land bei dieser Ausdehung eine äußerst
Russland ist der flächenmäßig größte Staat der Welt. Daher ist es nicht verwunderlich, dass kaum ein anderes Land so viele Möglichkeiten bietet, auf Abenteuerreise zu gehen. Wie bei einer der typischen Matrjoschka-Puppen gibt es unter der
Sicher, wir sind nicht nach Sankt Petersburg gekommen, um Berlin zu sehen. Dennoch ist folgende groteske Fußnote der Geschichte ein weiterer, wenn auch etwas skurriler Grund an die Newa zu reisen: Ausgerechnet „Der Untergang“, der Film über das
„Es wehte ihn daraus immer eine rätselhafte Kälte an, dieses prächtige Panorama war für ihn mit einem stummen, dumpfen Geist erfüllt“, lässt der vom Zaren verfolgte Fjodor Dostojewski Raskolnikow in „Schuld und Sühne“ über die
Kaufmann Pawel Tretjakow (1832–1898) begann 1856, die Werke zeitgenössischer russischer Maler zu erwerben. 1892 hatte der besessene Sammler an die 2000 Werke, die er der Stadt Moskau vermachte. Die „Tretjakow-Galerie“ (1902) im historischen
Gut 900 Schauspieler, Tänzer, Sänger und Musiker beschäftigt der Dramaturgie-Konzern „Bolschoi-Theater“. Das „Große Theater“ wird aber immer seltener den Moskowitern geboten, da die Stars, wie die Ballerinen des weltberühmten
Wetter

Moskau


(30.04.2017 03:16)

4 / 22 °C


01.05.2017
10 / 21 °C
02.05.2017
12 / 23 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum