Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
     
Hotelsuche in 
 

Diekirch

Luxemburg, Diekirch
Von Wikipedia - die freie Nachrichtenenzyklopädie   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  


"Diekirch" "(lux.: Dikrech)" ist ein Kantonal- und Distriktshauptort im Großherzogtum Luxemburg. Außerdem bildet Diekirch zusammen mit den Gemeinden Bettendorf, Colmar-Berg, Ettelbrück, Erpeldange und Schieren den Kern der Nordstad. Diese Region gilt neben der Stadt Luxemburg und der Stadt Esch-sur-Alzette als dritter Entwicklungspol des Großherzogtums.

Diekirch liegt an der Sauer am Rande der luxemburgischen Ardennen (Ösling).

Geschichte
Alte Laurentiuskirche aus dem 5. Jahrhundert
Ihren Namen erhielt die Stadt alten Quellen zufolge, als Karl der Große gegen Ende des 8. Jahrhunderts, Sachsen umsiedelte, um diese unter seine Kontrolle zu bringen. Einer der Mittelpunkte dieser Siedlungen soll sich in der Gegend von Diekirch befunden haben. Um die heidnischen Sachsen zum Christentum zu bekehren, wurde eine Kirche erbaut, durch die die Siedlung ihren Namen erhielt: Diet-Kirch (Volkskirche). "(Vaterländliches Lesebuch für die luxemburger Volksschule 1885)"

Ihre schwerste Zeit hatte die Stadt wie alle anderen Gemeinden des Öslings während des II. Weltkrieges, als das Sauertal die Südflanke der Ardennenoffensive bildete. Bei den schweren Gefechten wurde das Zentrum fast vollständig zerstört.

Seit 1955 befindet sich in Diekirch der Stützpunkt der Luxemburger Armee.

Feste
Eselsbrunnen in der Fußgängerzone (errichtet 1980)
Es gibt eine Reihe bekannter Veranstaltungen die in Diekirch abgehalten werden. Zu diesen gehören u. a.:

* Der Karnevalsumzug "Cavalcade"
* Die Wanderveranstaltung "Marche de l"Armée"
* Das Volksfest "Al Dikrich"

Verschiedenes

In Diekirch befinden sich drei Sekundarschulen: eine Hotelfachschule (LTHAH), ein Lycée Technique Préparatoire und ein Gymnasium (LCD). Außerdem dient die Stadt dem Bier, welches hier gebraut wird, als Namenspate. In der Nähe von Diekirch (auf dem "Herrenberg") befindet sich die einzige Militärkaserne des Landes Luxemburg.

Diekirch war 1977 die erste Stadt Luxemburgs mit einer Fußgängerzone.

Das Wahrzeichen der Stadt sind die Esel und so findet man in der Fussgängerzone auch den "Eselsbrunnen" durch den bei besonderen Anlässen Bier fließt. Der Eselsbrunnen wurde von Bonifatius Stirnberg aus Aachen entworfen.

Diekirch besitzt ein Hallenbad mit 25m-Becken, von dem ein Teil mittels Hubboden als Nichtschwimmerbereich nutzbar ist, Sprunganlage und Zuschauertribüne.

Diekirch ist auch der Sitz des für die nördlichen Kantone zuständigen Gerichtskomplexes. Die nächst höher gelegene Instanz hat ihren Sitz jedoch in Luxemburg.

Sehenswertes
Der "Deiwelselter"
Das bedeutendste Museum der Stadt ist das Nationale Militärgeschichtliche Museum mit Exponaten zur Ardennenoffensive, der Gefangenschaft Luxemburger Zwangsrekrutierter und der Gründung und den Aufgaben der Armee nach dem Krieg.

Neben dem Militärmuseum befinden sich in Diekirch auch das "Nationale Museum Historischer Fahrzeuge", das "Museum der Geschichte der Brauerei", sowie zwei bedeutende Römermosaiken aus dem 3. Jahrhundert. Diese Mosaiken befinden sich jedoch momentan wegen Restaurierungsarbeiten in Luxemburg. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist die alte St.-Laurenz-Kirche aus dem 6. Jahrhundert, zu deren Ehren das jährliche Volksfest "Aal Dikrich" stattfindet. Im Jahre 2005 wurde auch ein Bienenmuseum eröffnet. Ein lokales Museum, in dem auch die Mosaike in einem neuen Rahmen vorgestellt werden, befindet sich momentan im Bau.

Das älteste Monument in Diekirch ist der "Deiwelselter", der Teufelsaltar. Bei dem 7 Meter hohen Torbogen handelt es sich aber nicht um einen Altar, sondern um ein 2000 v. Chr. entstandenes megalithisches Grab, das 1892 zu einem Torbogen umgebaut wurde.

Söhne der Stadt
* Joseph Bech (1887-1975), Staatsminister von Luxemburg und einer der Gründerväter der Europäischen Union.
* Yves Clausse (*1969), Luxemburger Schwimmer, Teilnehmer an den Olympischen Spielen von Seoul 1988 und Barcelona 1992.
* Paul Eyschen (1841-1915), Staatsminister von Luxemburg
* Alexis Heck (1830-1908), Begründer des luxemburger Tourismuswesen und Namensgeber der Hotelfachschule LTHAH in Diekirch.
* Michel Lentz (1820-1893), luxemburger Dichter und Verfasser der luxemburger Nationalhymne "Ons Heemecht".
* Mathias Mongenast (1843-1926), Staatsminister von Luxemburg.
* Claude Turmes (*1960), Abgeordneter im Europäischen Parlament
* Lucien Weiler (*1951) , Präsident der Abgeordnetenkammer


Image:Diekirch 029.jpg|Fußgängerzone am Marktplatz
Image:Diekirch 026.jpg|Dekanatskirche St. Laurentius
Image:Diekirch 033.jpg|ehemaliges Schloss Wirtgen
Image:Luxembourg Diekirch 2005-03-11.jpg|Stadtpanorama



Partnerstädte
* 20px Arlon (Belgien)
* (Deutschland, Rheinland-Pfalz)
* 20px Hayange (Frankreich)
* (USA, Missouri)
* 20px Monthey (Schweiz)


Dieser Artikel stammt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und kann dort bearbeitet werden. Der Text ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike verfügbar. Fassung vom 26.02.2021 20:41 von den Wikipedia-Autoren.
Überblick
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
"Bascharage" "(lux.: Nidderkäerjeng, dt.: Niederkerschen)" ist eine der 116 Gemeinden im Großherzogtum Luxemburg und gehört zum Kanton Capellen.Zusammensetzung der GemeindeDie Gemeinde Bascharage besteht aus drei Ortschaften:* "Bascharage" (dt.
"Dippach" bezeichnet* die Gemeinde Dippach im Kanton Capellen in Luxemburg, siehe: Dippach (Luxemburg)* die Gemeinde Dippach im Wartburgkreis in Thüringen, siehe: Dippach (Thüringen)* einen Ortsteil der Stadt Möckmühl im Landkreis Heilbronn in
"Garnich" "(lux.: Garnech)" ist eine der 116 Gemeinden im Großherzogtum Luxemburg und gehört zum Kanton Capellen.Zusammensetzung der GemeindeDie Gemeinde besteht aus den Ortschaften:Söhne und Töchter der Stadt* Elsi Jacobs (1933 - 1998), eine
"Hobscheid" "(lux.: Habscht)" ist eine der 116 Gemeinden im Großherzogtum Luxemburg und gehört zum Kanton Capellen.Zusammensetzung der GemeindeDie Gemeinde besteht aus den Ortschaften Eischen und Hobscheid.
"Hobscheid" "(lux.: Habscht)" ist eine der 116 Gemeinden im Großherzogtum Luxemburg und gehört zum Kanton Capellen.Zusammensetzung der GemeindeDie Gemeinde besteht aus den Ortschaften Eischen und Hobscheid.
"Hobscheid" "(lux.: Habscht)" ist eine der 116 Gemeinden im Großherzogtum Luxemburg und gehört zum Kanton Capellen.Zusammensetzung der GemeindeDie Gemeinde besteht aus den Ortschaften Eischen und Hobscheid.
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Streit und Probleme bieten viele Erbfälle - chaotisch aber kann es werden, wenn der Erblasser im Ausland lebte oder Vermögen in anderen Ländern besaß. Eine neue EU-Verordnung, die das Europäische Parlament gerade verabschiedet hat, soll das
Besonders wohl scheint sich Fredrik Reinfeldt beim bevorstehenden Rendezvous mit dem Volk nicht zu fühlen. Während die Parteijugend der Moderaten auf der Bühne einen merkwürdig unkoordinierten Freudentanz aufführt, seine Begleiter zu rockigen
Annamari Thorell sieht abgekämpft aus. Dennoch strahlt die Organisatorin von Almedalen. Um 7 Uhr in der Früh geht’s bei der Almedalsvickan jeden Tag los und dann rund bis 22 Uhr. Sie nimmt sich dennoch die Zeit, um auch die deutsche Presse mit
Gesperrter Bewerber klagt vor Oberstem Verwaltungsgericht Prag - Die Wahlkommission des Prager Innenministeriums hat drei prominenten Bewerbern die Zulassung zur Präsidentschaftswahl entzogen. Betroffen sind die EU-Gegnerin Jana
Auf dem Balkan wird wieder gezündelt. Ulrike Lunacek, Europaparlamentarierin aus Österreich, äußert sich im eol-Interview zu den aktuellen Konflikten in Kosovo. Das heutige Bosnien ist ein Produkt verschiedener internationaler Akteure wie UN
Eineinhalb Jahre nach Auffliegen der Terrorgruppe NSU hat am Montag der Prozess um die beispiellose Verbrechensserie der Neonazis begonnen. Hauptangeklagte in dem mit Spannung erwarteten Verfahren vor dem Münchner Oberlandesgericht ist die
Wetter

Luxemburg


(26.02.2021 20:41)

-6 / -1 °C


27.02.2021
-6 / -2 °C
28.02.2021
-4 / -1 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

Leben auf Malta ...
Bestätigung: Deutsche ...

Reisen innerhalb Europ ...
Luxusuhren im Urlaub ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum