Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt


ITS | Jahn | Tjaereborg


Hotelsuche in 
 

DGB-Chef appelliert an die Union: Tarifbindung per Gesetz stärken

Deutschland
20.05.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Ludwigshafen (dpa) - Der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann hat die Union aufgefordert, sich für eine Ausweitung der Tarifbindung per Gesetz stark zu machen. «Weniger als 50 Prozent der Beschäftigten fallen noch unter den Schutz von Tarifverträgen», kritisierte der Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) anlässlich der Bundestagung der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) am Wochenende in Ludwigshafen. Zu der Veranstaltung ist Hoffmann als Gastredner eingeladen.

Abhilfe könne geschaffen werden, indem die Ausweitung von Tarifverträgen auf jene Firmen und Arbeitnehmer der Branche erleichtert werde, die nicht den vertragsschließenden Parteien angehören. «Hier wäre eine minimalinvasive Änderung im Tarifvertragsgesetz möglich», sagte Hoffmann.

Er appellierte zudem an die Union, ein Rückkehrrecht für Teilzeitbeschäftigte auf eine volle Stelle mitzutragen. Die Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft ist der Sozialflügel der CDU.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Deutschland
10.05.2017
Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) will in der Diskussion um das Singen der Hymne keinen Druck auf türkischstämmige Fußball-Nationalspieler ausüben. Auf die Frage, ob Nationalspieler Mesut Özil die Nationalhymne singen
weiter
Deutschland
19.05.2017
Berlin (dpa) - Ein Sieg des erzkonservativen Kandidaten Ebrahim Raeissi bei der iranischen Präsidentenwahl würde nach Einschätzung des Grünen-Außenpolitikers Omid Nouripour eine nukleare Aufrüstungsspirale in Gang setzen. «Wenn er gewinnt,
weiter
Europa
17.05.2017
Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) erwartet äußerst schwierige Verhandlungen über den Austritt Großbritanniens aus der EU. «Es wird sehr, sehr kompliziert, weil alles geregelt werden muss», sagte Merkel am Mittwoch in Berlin bei
weiter
Deutschland
17.05.2017
«Wir als Deutschland fühlen uns verantwortlich, dass wir nicht ein Leben auf Kosten anderer führen.»(Bundeskanzlerin Angela Merkel am Mittwoch in Berlin zu globalen Lieferketten. Die CDU-Vorsitzende sprach bei einem Treffen der Gewerkschaften der
weiter
Deutschland
17.05.2017
Berlin (dpa) - Gewerkschaften aus den 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländern fordern die Regierungen zu energischem Einsatz für höhere Löhne für benachteiligte Arbeitnehmer auf. «Die Unterdrückung von Gewerkschaften, menschenunwürdige
weiter
Deutschland
05.05.2017
Berlin (dpa) - In der Affäre um einen terrorverdächtigen Soldaten macht die SPD Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU) für mögliche Fehler der Sicherheitsbehörden verantwortlich. Beim Thema Rechtsextremismus gebe es «offenbar ein
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Nürnberg (dpa) - Die Kanadierin Eugenie Bouchard kann beim Tennisturnier in Nürnberg nicht ihren zweiten Titelgewinn nach 2014 anstreben. Die 23-Jährige sagte am Montagabend wegen einer Verletzung am rechten Knöchel ihr Erstrundenspiel gegen
Berlin (dpa) - Die SPD will den am Montag präsentierten ersten Teil ihres Wahlprogramms demnächst um ein Rentenkonzept ergänzen. «Das werden wir in den nächsten 14 Tagen machen», kündigte Kanzlerkandidat Martin Schulz am Abend im ZDF-«Heute
Dortmund (dpa) - Die U19 von Borussia Dortmund hat als erste deutsche Mannschaft ihren Meistertitel in der A-Junioren-Bundesliga verteidigt. Das Team um die Jungprofis Felix Passlack und Dzenis Burnic setzte sich am Montagabend im Finale in Dortmund
Berlin (dpa) - Der SPD-Vorsitzende Martin Schulz zeigt sich trotz der jüngsten Schlappen bei Landtagswahlen optimistisch, dass seine Partei die Bundestagswahl gewinnen kann. Der einstimmige Beschluss des Wahlprogramms am Montag zeige, dass die SPD
Frankfurt/Main (dpa) - Folgende Investmentfonds (Teil 4 von 4) wiesen am 22.05.2017 um 20:40 Uhr folgende Kurse auf.361) --,--/ --,-- 362) --,--/ --,-- 363) 74,93/ 71,36 364) 48,62/ 46,92 365) --,--/ --,-- 366) --,--/ --,-- 367)
Frankfurt/Main (dpa) - Folgende Investmentfonds (Teil 3 von 4) wiesen am 22.05.2017 um 20:40 Uhr folgende Kurse auf.241) 80,15/ 76,33 242) 126,20/ 121,35 243) --,--/ --,-- 244) --,--/ --,-- 245) 144,71/ 137,82 246) 244,13/ 232,50 247)
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Athen (dpa) - Aus Protest gegen weitere geplante Sparmaßnahmen sind die Seeleute der griechischen Küstenschifffahrt am Dienstag in einen 48-stündigen Streik getreten. Zudem gab es im Radio- und Fernsehen keine Nachrichten. Die griechischen
Paris (dpa) - Sie haben völlig konträre Ansichten zu EU und Globalisierung: Die Programme der französischen Präsidentschaftsfinalisten Emmanuel Macron und Marine Le Pen unterscheiden sich stark. Ein Vergleich:EINWANDERUNGLe Pen: Die
Den deutschen Spielbanken geht es gut. Sie werden von ihren Gästen gut und gerne besucht. Eine Zeit lang wurde befürchtet, dass Spielbanken durch die wachsende Beliebtheit von Online-Casinos aussterben würden, doch das scheint nicht der Fall zu
Ein raffinierter Krimi mit liebenswerten Charakteren, der den Leser hinter die Kulissen der Münchner Altstadt blicken lässt und charmant an ihre schönsten Ecken entführt. Auch als Hörbuch! Kurz nach einer Vernissage in der Hofstatt, bei der
Berlin (dpa) - Ulrich Noethen als Psychiater Joe Jessen überzeugte am Montagabend auch mit Blick auf die Quoten: Der Krimi «Neben der Spur - Dein Wille geschehe» brachte dem ZDF ab 20.15 Uhr 5,90 Millionen Zuschauer. Das war ein Marktanteil von
Berlin (dpa) - Ulrich Noethen als Psychiater Joe Jessen überzeugte am Montagabend auch mit Blick auf die Quoten: Der Krimi «Neben der Spur - Dein Wille geschehe» brachte dem ZDF ab 20.15 Uhr 5,90 Millionen Zuschauer. Das war ein Marktanteil von
Wetter

Berlin


(23.05.2017 01:16)

12 / 22 °C


24.05.2017
12 / 25 °C
25.05.2017
11 / 19 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum