Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
ITS | Jahn | Tjaereborg


Center Parcs - der Familienkurzurlaub im Internet!


Hotelsuche in 
 

Das vermischte Jahr 2017 in Zitaten

Deutschland
15.12.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Berlin (dpa) -

«Redaktionen sind doch vor allem so etwas wie Wahrheitssuchmaschinen.» (Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz, SPD, am 6. Januar in der Hafenstadt beim Empfang zum 70. «Spiegel»-Jubiläum.)

«Ich bin einer der wenigen Prominenten, die 2016 überlebt haben. Aber für 2017 seh‘ ich schwarz.» (Thomas Gottschalk am 8. Januar in seiner ersten Radioshow auf Bayern 1.)

«Eine totale Umzäunung und Betonisierung von Volksfesten können wir uns nicht vorstellen.» (Der Präsident des Deutschen Schaustellerbundes, Albert Ritter, am 11. Januar in Bonn zu denkbaren Konsequenzen für Volksfeste aus dem Anschlag von Berlin.)

«Sie ist nett, macht Spaß und ist pünktlich. So eine Frau findet man selten.» (Bauunternehmer Richard Lugner am 23. Februar über seine Begleitung beim Wiener Opernball, die US-Schauspielerin Goldie Hawn.)

«Ein Smartphone-Verbot im öffentlichen Raum, ähnlich dem Rauchverbot - das fände ich gut.» (Schauspieler Jörg Hartmann, bekannt als Dortmunder «Tatort»-Kommissar Peter Faber, im Interview der Zeitschrift «Für Sie» vom 27. Februar.)

«Harte Strafen gegen Todesraser sind folgerichtig. Wer das Leben anderer leichtfertig aufs Spiel setzt, muss mit maximalen Konsequenzen rechnen.» (Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt, CSU, am 27. Februar über die Mord-Urteile gegen zwei Raser nach einem illegalen Autorennen in Berlin.)

«Ich bin ein Gartenfan, das wissen inzwischen viele in Deutschland - auch wenn mich meine Frau eher zu den niederen Tätigkeiten wie Rasenmähen und Laubsäcke tragen einteilt.» (Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am 13. April bei der Eröffnung der IGA in Berlin.)

«Das Deutsche zeichnet sich durch die wunderbare Möglichkeit der Wortzusammensetzung aus. Keine andere Sprache kann so viele Bandwurmwörter erzeugen.» (Autor und Sprachkritiker Bastian Sick («Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod») am 4. Mai über die Möglichkeiten der deutschen Sprache.)

«Es ist keine leichte Aufgabe Bürgermeister zu sein. Weltmeister im Schwergewicht zu sein, war viel, viel einfacher als Bürgermeister. Damals hatte ich drei Kämpfe im Jahr gehabt. Jetzt habe ich jeden Tag einen Kampf.» (Ex-Boxweltmeister Vitali Klitschko am 12. Mai über seinen Job als Bürgermeister von Kiew in der Ukraine.)

«Wir leben in einer Welt völlig austauschbarer Musik - Fast-Food-Musik ohne jeden Inhalt. (...) Musik ist kein Feuerwerk. Musik ist Gefühl. Lasst uns versuchen, etwas zu ändern und die Musik zurückzubringen.» (Der Portugiese Salvador Sobral in der Nacht zum 14. Mai nach seinem Sieg beim ESC in Kiew mit der Jazzballade «Amar Pelos Dois».)

«Das Kind schreit nach der Milch der Mutter und der Liebe der Mutter, aber es hat mit Sicherheit keinen Durst nach Smartphones.» (Die Bundesdrogenbeauftragte Marlene Mortler, CSU, am 29. Mai in Berlin über Mütter, die sich während der Betreuung von Säuglingen nebenher mit ihrem Smartphone beschäftigen.)

«Wir werden die Pyromanen verfolgen, und wenn jemand den Vesuv angezündet hat, möchte ich ihn für 15 Jahre im Gefängnis sehen.» (Der italienische Umweltminister Gian Luca Galletti am 12. Juli laut Nachrichtenagentur Ansa über Brände am Vesuv.)

«In die Köpfe muss eine Sicherung rein.» (Der Pressesprecher der Münchner Polizei, Marcus da Gloria Martins, im dpa-Interview vom 16. Juli zur Verbreitung von ungesicherten und unüberprüfbaren Informationen über Messengerdienste.)

«Ich bin zuversichtlich, dass wir beste Freunde bleiben werden.» (Der britische Prinz William am 19. Juli in seiner Rede auf der Gartenparty der britischen Botschaft in Berlin.)

«Es ist ein Wert in der Größenordnung vom Bau einer neuen Elbphilharmonie.» (Der Staatssekretär im Bundesfinanzministerium, Werner Gatzer, am 20. Juli in Hamburg zum Wert von Rekord-Kokainfunden, die insgesamt auf 800 Millionen Euro geschätzt werden.)

«Normalität ist nicht das Normale beim Wetter.» (Meteorologe Martin Jonas vom Deutschen Wetterdienst am 26. Juli zu Dauerregen und ungewöhnlichen Wetterlagen.)

«Ich bin jetzt 69 Jahre. Alles hat Grenzen. Wenn überhaupt, findet FKK bei mir nur noch zu Hause statt.» (Linken-Politiker Gregor Gysi am 10. August in der «Bild»-Zeitung zum Thema FKK.)

«Die Erkenntnisse, die wir dabei gewinnen konnten, erschrecken noch immer - ja, sie sprengen jegliche Vorstellungskraft.» (Der Präsident der Polizeidirektion Oldenburg, Johann Kühme, am 28. August zum Stand der Ermittlungen gegen den ehemaligen Krankenpfleger Niels H.. Anfang November berichtet die Staatsanwaltschaft von mehr als 100 Opfern.)

«Ich bin immer noch derselbe Mensch, und ich habe mich noch nie über meine Beziehungen definiert.» (US-Schauspielerin Meghan Markle in der Online-Version eines Interviews mit dem Magazin «Vanity Fair» am 5. September über ihre Beziehung zum britischen Prinzen Harry.)

«Es ist, als wäre jemand mit einem Rasenmäher vom Himmel über die Insel gegangen.» (Marilou Rohan, Augenzeugin auf der Karibikinsel Sint-Maarten, am 8. September im niederländischen Rundfunk NOS über Hurrikan «Irma».)

«Das Jahr 2017 zeigt uns auf bitterste Weise, warum die Wissenschaft seit Jahrzehnten vor dem Klima-Chaos warnt: Die Elemente Feuer, Wasser und Luft wenden sich nun gegen uns, weil wir den Planeten aus dem Gleichgewicht bringen.» (Der Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung, Hans Joachim Schellnhuber, am 11. September in Potsdam zu diesjährigen Wetter-Extremen.)

«Journalismus ist der Scheinwerfer der Aufklärung oder, eine Nummer kleiner, zumindest die Taschenlampe des mündigen Bürgers.» (Der Präsident des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger BDZV, Mathias Döpfner, am 18. September beim Zeitungskongress in Stuttgart.)

«Da hat dann jeder seinen kleinen Helmut Schmidt in der Tasche zum Anfassen und kann damit die Zeitung holen oder einparken.» (Susanne Schmidt, Tochter des gestorbenen Altkanzlers Helmut Schmidt, am 19. September in Hamburg zu den neuen Zwei-Euro-Münzen mit dem Porträt ihres Vaters.)

«Ein guter Anatom hat immer ein paar Leichen im Keller.» (Plastinator Gunther von Hagens am 27. September über die mehr als 17 000 Menschen, die sich bei ihm bisher als Körperspender für seine umstrittene «Körperwelten»-Ausstellung mit gehäuteten Toten registrieren ließen.)

«Einen Großteil der Kurbeiträge setzen wir in den Sand.» (Wangerooges stellvertretender Kurdirektor Christian Pollmann am 30. Oktober zu den regelmäßigen Ausgaben der Insel für das Aufschütten von Sand am Badestrand.)

«Warum sagt der Priester bei den Feierlichkeiten an einem gewissen Punkt: Erhebet Eure Herzen? Er sagt nicht: Erhebt Eure Handys, um Fotos zu machen. Nein, das ist eine scheußliche Sache.» (Papst Franziskus am 8. November bei der Generalaudienz auf dem Petersplatz in Rom.)

«Es gibt Menschen, ein bisschen fettleibig und ein bisschen arm, die immer noch gerne auf dem Sofa sitzen, sich zurücklehnen und gerne unterhalten werden wollen. Das ist eine Kernzielgruppe, die sich nicht ändert.» (ProSiebenSat.1-Chef Thomas Ebeling über die Zuschauer seines Senders bei einem Call mit Aktienanalysten, veröffentlicht vom Branchendienst «DWDL» am 15. November.)

«Wer ein auffälliges Paket zugestellt bekommt, sollte die Polizei verständigen! Auf keinen Fall sollte ein solches Paket geöffnet werden!» (Die Potsdamer Polizei am 3. Dezember per Twitter, da der Paketdienstleister DHL von einem Bombenbauer erpresst wird.)

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Deutschland
14.12.2017
Hamburg (dpa) - Weil er das Impressum auf seinen Social-Media-Kanälen nicht vorschriftsmäßig angegeben hat, muss der YouTuber «ApoRed» eine Geldbuße in Höhe von 1050 Euro zahlen. Wie die Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein am Donnerstag
weiter
Deutschland
14.12.2017
Ravensburg (dpa) - Ein kleines Flugzeug ist in Baden-Württemberg abgestürzt. Die Polizei nannte zunächst keine Details. Nach Informationen von SWR und «Schwäbischer Zeitung» handelte es sich um ein Geschäftsflugzeug, eine Cessna Citation 510.
weiter
Deutschland
14.12.2017
Köln (dpa) - Der Fernsehmoderator Ralph Caspers («Wissen macht Ah!») ist «Brillenträger des Jahres 2017». Der 45-Jährige trage seine Brille «so selbstverständlich wie ein Kleidungsstück», teilte das Kuratorium Gutes Sehen am Donnerstag in
weiter
Deutschland
13.12.2017
Zum Fest hat er eine lange Tradition in Deutschland: der Weihnachtsbaum. Meist kommt er gar nicht aus dem Wald - und für die Umwelt macht wie beim Essen auch hier «Bio» den Unterschied.Berlin (dpa) - Ein festlich geschmückter Baum gehört für
weiter
Deutschland
11.12.2017
Köln/Berlin (dpa) - Der Linken-Politiker Gregor Gysi und TV-Entertainer Harald Schmidt plaudern im Fernsehen übers Jahr 2017. Die beiden treffen sich für ihren etwas anderen Jahresrückblick live vor Publikum im Club «Bricks» am Gendarmenmarkt
weiter
Deutschland
14.12.2017
Roßdorf/Darmstadt (dpa) - Die Welt ist nicht untergegangen und in Deutschland hat es auch keine bürgerkriegsähnlichen Zustände gegeben: Kritikern zufolge haben Hellseher und Astrologen 2017 mit ihren Vorhersagen häufig falsch gelegen. «Man
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Berlin (dpa) - Union und SPD werden nach den Worten von Kanzleramtschef Peter Altmaier (CDU) in den nächsten beiden Wochen hart über eine große Koalition verhandeln. Altmaier sagte am Sonntagabend in der ARD-Sendung «Anne Will», die Balance
München/Oberwiesenthal (dpa) - Nach einem Lawinenabgang in den bayerischen Alpen ist ein 30 Jahre alter Skifahrer aus Sachsen im Krankenhaus gestorben. Der Mann aus Oberwiesenthal hatte am Sonntagvormittag eine Skitour im Geigelsteingebiet
Berlin (dpa) - Die Spitzen von CDU und CSU bereiten an diesem Montagnachmittag den Start der Koalitionsverhandlungen mit der SPD vor. Nach einer Sitzung der CDU-Führungsgremien hieß es am Sonntagabend in Teilnehmerkreisen, Kanzlerin und
Verhandeln bis es quietscht - Andrea Nahles sagt, was nach dem Ja des SPD-Parteitags in den Koalitionsverhandlungen ansteht. Die SPD will mehr, als die Sondierungen gebracht haben. Streit programmiert?Bonn/Berlin/München (dpa) - Nach der knappen
München (dpa) - Das CSU-Präsidium hat der SPD-Forderung nach einer Nachbesserung des Sondierungsergebnisses von Union und SPD in zentralen Bereichen eine klare Absage erteilt. Das berichtete Parteichef Horst Seehofer nach einer Sitzung des
Der FC Bayern, ALBA Berlin, Bayreuth und Ulm spielen am 17./18. Februar um den deutschen Basketball-Pokal. Serienmeister Bamberg kann seinen Titel nicht verteidigen.München (dpa) - Die Basketballer des FC Bayern München haben das Pokal-Top-Four
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Berlin (dpa) - Wer andere beim Kennenlernen nachahmt, macht sich beliebt - zumindest innerhalb des eigenen Geschlechts. Zu diesem Ergebnis kommt eine kürzlich veröffentlichte Studie der Freien Universität Berlin und der Uni Leipzig. Demnach gibt
Göteborg (dpa) - Ein Mann ist in der Domkirche im schwedischen Göteborg in Brand geraten. Er sei dabei schwer verletzt worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Ob er sich absichtlich anzündete oder es sich um einen Unfall handelte, war
Birmingham (dpa) - Ein 46-Jähriger hat am Sonntag auf einen Mann in einer britischen Kirche eingestochen und ist festgenommen worden. Täter und Opfer kennen sich, wie die Polizei in Birmingham mitteilte. Es habe sich um eine gezielte Tat
Repression, Exil oder eine Festnahme schüchtern die russische Aktivistin Ljudmila Alexejewa nicht ein. Als Grande Dame der Menschenrechte scheut sie auch nicht die Kritik an der Staatsführung. Und sie ist sicher: Die Jugend-Proteste werden ihre
Berlin (dpa) - Baustellen bei der Bahn sollen die Fahrpläne künftig weniger durcheinander bringen. Dazu hat im Konzern ein neues «Lagezentrum Bau» die Arbeit aufgenommen, wie Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla in Berlin sagte. «Es hat die
Gütersloh (dpa) - Patienten mit Rückenschmerzen kommen immer häufiger auf den OP-Tisch. Das zeigt eine am Montag veröffentlichte Studie der Bertelsmann-Stiftung, die auf Zahlen des Statistischen Bundesamts und eigenen Berechnungen beruht. 2015
Wetter

Berlin


(21.01.2018 23:24)

-2 / 2 °C


22.01.2018
-1 / 1 °C
23.01.2018
-1 / 5 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Majlis Podcast: Black ...
Greeks Protest Against ...

...
Unionsspitzen bereiten ...

Wer nachahmt, macht si ...
Schweiz des Balkans ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum