Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Center Parcs - der Familienkurzurlaub im Internet!


ITS | Jahn | Tjaereborg


     
Hotelsuche in 
 

Das Herz des Balkans

Deutschland
Von Jürgen Herda   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Die Attacken der 1990er Jahre brachten Bosnien-Herzegowina nicht zum Stillstand
Auf der Suche nach einem passenden Emblem sind die Touristiker des Landes fündig geworden: Bosnien und Herzegowina ist das herzförmige Land im Herzen Südosteuropas. Ein wenig Fantasie braucht es schon, um dieses geographische Bild in den Kopf zu bekommen, aber dann ist der Effekt ähnlich wie diesen Vexierbildern, auf denen die linke Gehirnhälfte das Gesicht einer jungen Frau und die rechts die Gestalt einer alten Hexe wahrnimmt. Und erinnert nicht auch Edgar Allan Poes „Verräterisches Herz“ an eine grausame Tat?
Galerie
Auf den ersten Blick scheinen die Schäden, die die Attacken der 1990er Jahre dem früher so großmütigen Herzen zugefügt haben, behoben: Zerstörte Kirchen und Moscheen wurden wieder aufgebaut – auch in den Städten mit mehrheitlich anderer Konfession, auch wenn diese vor den nationalistischen Volksverhetzern kaum eine Rolle spielten. „Mischehen“, welch ein seltsames Wort zur Beschreibung einer selbstverständlichen Liebe zwischen Menschen, die im selben Land, der selben Stadt aufwuchsen, waren an der Tagesordnung.
Mostar: Blick auf die Altstadt.

Dass es heute unter der befriedeten Oberfläche noch brodelt, solange Kriegsverbrecher frei herumlaufen und Kinder, Frauen und Männer unter dem Trauma leiden, Zeugen der Ermordung ihrer Liebsten geworden zu sein, ist nicht verwunderlich. Verwunderlich ist dagegen, mit welcher Herzlichkeit die Menschen dieser geschundenen Region ihre Gäste ohne jegliches Misstrauen beherbergen. Allein damit hat das Land den Titel „Herzland“ verdient – zugegeben, ein Herzland am Balkan, dessen Wunden noch nicht gänzlich verheilt sind, auch wenn es an den archaischen Konflikten seiner drei Volksgruppen letztendlich nicht zerbrochen ist. Bosnien und Herzegowina ist ein langer Name für ein Land der Größe Niedersachsens.
Wasserfall in der Stadt Jajce.

Bosnisches Wasser und ein Herzog
Der Landesteil Bosnien umfasst den nördlichen und mittleren Teil des Landes, dessen Name sich wahrscheinlich vom indo-europäischen Begriff „bosana“, das Wasser bedeutet, herleiten lässt. Die Herzegowina, in der das Wort Herzogtum steckt, bezeichnet den Süden um die Region Hum, die nach der Eroberung durch die Ottomanen dem namensgebenden Herzog Stjepan Kosača zufiel. Kontinental- und Mittelmeerklima gleichermaßen beeinflussen das Herz der Balkanhalbinsel, was die Artenvielfalt Bosnien-Herzegowinas begünstigt hat.

Die südliche Alpenkette, die Dinarischen Alpen, erstreckt sich von Nord-West-Slowenien bis nach Montenegro, um als Gebirge Prokletija an der albanischen Grenze zu enden. In Zentralbosnien dominiert bewaldetes Mittelgebirge mit zahlreichen Bäche und kleinen Flüsse. Von Ungarn über Slawonien erstreckt sich das fruchtbare Flachland mit fruchtbaren Feldern und Tälern um die Flüsse Sava und Drina. Der Nordwesten des Landes ist Karstlandschaft mit tiefen Karsthöhlen und Unterflüssen. 

Wegen seiner einzigartigen geographischen Lage eignet sich Bosnien-Herzegowina für alle touristischen Geschmäcker: Von der sonnigen adriatischen Küste bis zu verschneiten Berghängen reicht das Spektrum. Das Zusammentreffen von mediterranem und kontinentalem Klima im Mittelteil des Landes hat eines der vielfältigsten Ökosysteme Europas herausgebildet. Im kontinentalen Teil des Landes ähneln warme Sommer, kühle Frühlings- und Herbstzeiten und kalte Winter mit viel Schnee dem mitteleuropäischen Klimaverhältnissen.
 
Alte Synagoge in Sarajevo.


Auf reichlich Schnee kann man sich im Bergklima der Dinarischen Alpen einstellen. Touristisch eingestellt hat sich das Land deshalb außer auf Wintersportler auch auf begeisterte Wanderer, die außer unberührten Landschaften mit Adlern, Bären, Gamsen und Wölfen die traditionelle Lebensweise der Bergbewohner entdecken können. Rafting und Kayaking auf den anspruchsvollsten Flüssen Europas, Mountainbike-Strecken für Könner, Paraglide-Stationen und jede Menge Gelegenheit zum Fischen gehören zu den Spezialitäten Bosnien-Herzegowinas.
 
Die echten Bosnier
Außer den drei bekannten Volksgruppen, den Bosniaken, Kroaten und Serben bewohnt eine vierte Gattung von Menschen dieses Land: Bosnier, die sich ethnisch nicht einordnen lassen wollen. Sie sind die Zukunftshoffnung einer Region, die erst noch ihre Eignung als Schmelztiegel nachweisen muss, zumal neben der nationalen auch noch eine religiöse Trennlinie die muslimischen Bosniaken, katholischen Kroaten und orthodoxen Serben trennt.
 
Aber wie so oft, ist es auch in Bosnien-Herzegowina eine Frage der Perspektive, ob man die Unterschiede oder die Gemeinsamkeiten betonen möchte – schließlich lebten Jahrzehnte lang die Menschen friedlich zusammen, ehe nationalistische Scharfmacher auf allen Seiten das Verhältnis vergifteten. Dabei teilen alle Bewohner eine Kultur, deren Wurzeln bis zur Vermischung der ersten slawischen Einwanderer mit den alteingesessenen illyrischen Stämmen im 6. oder 7. Jahrhundert zurückgeht. 

 Aufgeschlossene Reisende können heute das historische Erbe viele Ären von der türkischen über die Habsburger Besetzung bis zu den städtebaulichen Utopien der realsozialistischen Betonplaner besichtigen – sie alle sind nicht viel mehr als bunte Tupfer auf der großen und vielfältigen Palette einer hauptsächlich ländlich geprägten Landschaft mit kleinen, urtümlichen Dörfern, oft geschützt durch eine mittelalterliche Burg, flankiert von hoch aufragenden Bergen, saftig grünen Hügeln und in Kaskaden von Plateau zu Plateau stürzende Wildwasser in tiefen Schluchten. Glücklicherweise durchschneiden diese Naturschönheiten keine Autobahnen, weshalb man von den Bergsstraßen keine infrastrukturellen Wunder erwarten sollte – in der Ruhe liegt die Kraft des Herzens.


Quelle: Youtube.com



Überblick
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Birmingham (dpa) - Ein 46-Jähriger hat am Sonntag auf einen Mann in einer britischen Kirche eingestochen und ist festgenommen worden. Täter und Opfer kennen sich, wie die Polizei in Birmingham mitteilte. Es habe sich um eine gezielte Tat
Repression, Exil oder eine Festnahme schüchtern die russische Aktivistin Ljudmila Alexejewa nicht ein. Als Grande Dame der Menschenrechte scheut sie auch nicht die Kritik an der Staatsführung. Und sie ist sicher: Die Jugend-Proteste werden ihre
Berlin (dpa) - Baustellen bei der Bahn sollen die Fahrpläne künftig weniger durcheinander bringen. Dazu hat im Konzern ein neues «Lagezentrum Bau» die Arbeit aufgenommen, wie Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla in Berlin sagte. «Es hat die
Gütersloh (dpa) - Patienten mit Rückenschmerzen kommen immer häufiger auf den OP-Tisch. Das zeigt eine am Montag veröffentlichte Studie der Bertelsmann-Stiftung, die auf Zahlen des Statistischen Bundesamts und eigenen Berechnungen beruht. 2015
Athen (dpa) - Aus Protest gegen weitere geplante Sparmaßnahmen sind die Seeleute der griechischen Küstenschifffahrt am Dienstag in einen 48-stündigen Streik getreten. Zudem gab es im Radio- und Fernsehen keine Nachrichten. Die griechischen
Paris (dpa) - Sie haben völlig konträre Ansichten zu EU und Globalisierung: Die Programme der französischen Präsidentschaftsfinalisten Emmanuel Macron und Marine Le Pen unterscheiden sich stark. Ein Vergleich:EINWANDERUNGLe Pen: Die
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Wiesbaden (dpa) - Der deutsche Staat verdient kräftig mit, wenn seine Bürger rauchen oder zum Beispiel Alkohol trinken. 18,4 Milliarden Euro haben Bund und Länder im vergangenen Jahr aus Steuern auf verschiedene Genussmittel eingenommen, wie das
Berlin (dpa) - Der Autoverband VDA hat mit Blick auf eine mögliche Jamaika-Koalition aus Union, FDP und Grünen auf die Bedeutung von Verbrennungsmotoren hingewiesen. Verbrennungsmotoren spielten für die Mobilität noch über viele Jahrzehnte eine
Berlin (dpa) - Der Online-Lieferdienst Delivery Hero hat seinen Umsatz kräftig gesteigert, ist von Gewinnen aber weit entfernt. Im ersten Halbjahr erzielte der Konzern einen Umsatz von 253,2 Millionen Euro, wie er am Dienstag in seiner ersten
Berlin (dpa) - Einen Tag nach dem spektakulären Abgang von Parteichefin Frauke Petry ist die neue AfD-Fraktion im Bundestag zu ihrer konstituierenden Sitzung zusammengetreten. Auf die Frage, ob er mit weiteren «Abtrünnigen» rechne, sagte
Celle (dpa) - Unter großen Sicherheitsvorkehrungen hat am Oberlandesgericht Celle am Dienstag der Prozess gegen den Hassprediger Abu Walaa begonnen. Der 33-jährige Iraker ist aus Sicht der Bundesanwaltschaft die zentrale Führungsfigur der
Düsseldorf (dpa) - Vodafone bietet seinen Mobilfunk-Kunden seit Dienstag eine Daten-Flatrate für bestimmte Dienste und Apps an. Daten-intensive Angebote wie Videos über Amazon Prime oder Netflix sowie Musikstreaming über Napster oder Deezer
Wetter

Berlin


(26.09.2017 12:53)

12 / 19 °C


27.09.2017
12 / 20 °C
28.09.2017
12 / 19 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

...
Campaigning Starts For ...

Starker Regen richtet ...
Air Berlin erwartet ru ...

Messerstecherei in Kir ...
...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum