Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt


Bundesliga-Tickets mit Garantie!


Hotelsuche in 
 

Dahlmeier vor erneutem Duell mit Kuzmina - Schempp will aufs Podest

Frankreich
17.12.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
In den französischen Alpen will Laura Dahlmeier im spektakulären Massenstart ihren zweiten Saisonsieg. Sie muss dafür aber wohl erneut die Slowakin Anastasija Kuzmina bezwingen. Bei den Herren hofft Simon Schempp endlich auf sein erstes Podium der Saison.

Le Grand-Bornand (dpa) - Der Kampf Frau gegen Frau ist genau nach dem Geschmack von Laura Dahlmeier. Bei den Duellen am Schießstand und in der Loipe kann die siebenmalige Biathlon-Weltmeisterin ihre psychische und physische Stärke ausspielen. «Ich hoffe, dass es so gut weitergeht», sagte die 24-Jährige mit Blick auf den abschließenden Massenstart beim Weltcup im französischen Le Grand-Bornand.

Nach ihrem Sieg in der Verfolgung, dem ersten des Olympia-Winters und ihrem 18. insgesamt, könnte es am Sonntag (11.45 Uhr/ZDF und Eurosport) zum nächsten Duell mit Sprintsiegerin Anastasija Kuzmina kommen. Die Slowakin hatte Dahlmeier im Jagdrennen am Samstag bis zum Schluss einen spannenden Kampf geliefert, den die Partenkirchnerin knapp für sich entschied. Nach ihrem krankheitsbedingten verspäteten Saisonstart und den enttäuschenden Plätzen 10 und 16 in Hochfilzen kommt Dahlmeier immer besser in Schwung. «Ich bin auf dem richtigen Weg», sagte die 24-Jährige.

Erstmals für einen Weltcup-Massenstart qualifiziert hat sich Denise Herrmann. Die ehemalige Langläuferin, die die beiden Auftaktrennen in Östersund gewann, ist derzeit Dritte im Gesamtweltcup - nur zwölf Punkte hinter der Führenden Kuzmina. «Mit dem Schießen bin ich extrem zufrieden. Ich hoffe, dass ich daran anknüpfen kann», sagte die 28-Jährige, die auch bei einem schießlastigen Wettbewerb wie der Verfolgung immer besser zurecht kommt.

Vanessa Hinz, Maren Hammerschmidt und Franziska Hildebrand komplettieren das deutsche Team im Feld der 30 Weltcup-Besten. Nicht qualifiziert hat sich Franziska Preuß. Die 23-Jährige, die bei ihrem Comeback derzeit vor allem ein Kopfproblem am Schießstand hat, ist in der Gesamtwertung nur 53.

Ihr Freund Simon Schempp hofft nun endlich, zum ersten Mal in dieser Saison nicht neben, sondern auf dem Podest zu stehen. In Frankreich wurde er Vierter im Sprint und Fünfter in der Verfolgung. Er plagt sich zwar mit Rückenproblemen, aber «ich gehe trotzdem mit einem guten Gefühl in den Massenstart. Aber es ist wichtig, dass man maximal mit einem Fehler durchkommt.»

Derzeit unschlagbar scheint der Norweger Johannes Thinges Bö, der in Le Grand-Bornand das Triple schaffen kann. Der Sieger von Sprint und Jagdrennen ist derzeit selbst vom Meister aller Klassen, dem sechsmaligen Weltcup-Gesamtsieger Martin Fourcade, nicht zu schlagen. «Er ist gerade das Maß aller Dinge, macht alles richtig und ist den anderen momentan ein Stück voraus», sagte Schempp. Seine Teamkollegen Sprint-Weltmeister Benedikt Doll, Arnd Peiffer und Erik Lesser rechnen sich auch Chancen auf eine Top-Platzierung aus.

Die Startnummern der Deutschen:

Die deutschen Starter im Name Massenstart 3 Denise Herrmann 11 Laura Dahlmeier 17 Vanessa Hinz 18 Maren Hammerschmidt 20 Franziska Hildebrand

4 Simon Schempp 10 Erik Lesser 12 Arnd Peiffer 22 Benedikt Doll

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Frankreich
14.12.2017
Le Grand-Bornand (dpa) - Die siebenmalige Biathlon-Weltmeisterin Laura Dahlmeier hat sich mit ihrem ersten Podestplatz im Olympia-Winter die Qualifikation für die Winterspiele in Pyeongchang gesichert. Beim Weltcup im französischen Le Grand-Bornand
weiter
Frankreich
16.12.2017
In den französischen Alpen wollen die deutschen Skijäger in den spektakulären Verfolgungsrennen die Podestplätze angreifen. Beste Chancen hat Weltmeisterin Laura Dahlmeier, die immer besser in Schwung kommt. Simon Schempp hat genug von vierten
weiter
Deutschland
14.12.2017
Obertilliach (dpa) - Michael Rösch ist erstmals seit seinem Wechsel von Deutschland nach Belgien auf das Podest in einem der beiden wichtigsten Biathlon-Wettbewerbe gelaufen. Der Altenberger sicherte sich am Donnerstag beim zweitklassigen IBU-Cup im
weiter
Frankreich
16.12.2017
Le Grand-Bornand (dpa) - Die siebenmalige Biathlon-Weltmeisterin Laura Dahlmeier hat beim Weltcup im französischen Le Grand-Bornand ihren ersten Saisonsieg gefeiert. Die 24-Jährige setzte sich am Samstag in der Verfolgung durch und sicherte sich
weiter
Deutschland
16.12.2017
Lake Placid (dpa) - Johannes Ludwig ist beim Sprintrennen in Lake Placid auf Platz zwei gefahren und war wie beim Weltcup-Einzelwettbewerb zuvor bester Deutscher. Den Sieg sicherte sich am Samstag der Österreicher Wolfgang Kindl. Dritter wurde
weiter
Frankreich
12.12.2017
Annecy (dpa) - Biathletin Franziska Preuß kehrt beim Weltcup in Annecy in die deutsche Mannschaft zurück. Die ehemalige Staffel-Weltmeisterin hatte zuletzt in Hochfilzen aufgrund einer Erkältung gefehlt. Für die 23-Jährige muss Karolin Horchler
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
München (dpa) - Der Münchner Starkoch Alfons Schuhbeck (68) hat das Lebenswerk des verstorbenen französischen Sternekochs Paul Bocuse gewürdigt. «Er hat die kulinarische Bühne für die Köche geöffnet», sagte Schuhbeck am Samstag. Er sei
Stuttgart/Paris (dpa) - Spitzenkoch Harald Wohlfahrt hat den gestorbenen Sternekoch Paul Bocuse als «einen ganz Großen, wenn nicht den Größten» seiner Zunft bezeichnet. «Bocuse hat ganze Generationen von Köchen geprägt», sagte Wohlfahrt am
Paris/Berlin (dpa) - Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat den gestorbenen Sternekoch Paul Bocuse als «die Inkarnation der französischen Küche» gewürdigt. «Sein Name steht in der französischen Küche für Großzügigkeit, für Respekt der
Mit Trikolore-Kragen und hoher Kochmütze schuf Paul Bocuse ein Gastronomie-Imperium. Über Jahrzehnte hinweg galt er weltweit als Botschafter der französischen Spitzenküche.Lyon (dpa) - Er war der «Papst der französischen Küche», der
Paris (dpa) - Der französische Spitzenkoch Paul Bocuse ist tot. Er starb im Alter von 91 Jahren, wie der französische Innenminister Gerard Collomb am Samstag auf Twitter mitteilte.dpa ia yyzz n1 mda
Chaux-Neuve (dpa) - Die deutschen Nordischen Kombinierer sind zum zweiten Mal in diesem Winter ohne Podestplatz bei einem Weltcup geblieben. im französischen Chaux-Neuve war Fabian Rießle am Samstag als Sechster bester DSV-Kombinierer. Der Sieg
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Lille (dpa) - Gastgeber Frankreich steht im Halbfinale der Handball-Weltmeisterschaft. Der Titelverteidiger besiegte am Dienstag im Viertelfinale Schweden mit 33:30 (15:16). In der Vorschlussrunden-Begegnung am Donnerstag treffen die Franzosen auf
Glücklich ist der, der auf der vergeblichen Suche nach einem Parkplatz die Brücke vor Fabrezan schon wieder gequert hat: Beim Blick zurück bezaubert das Panorama am Zusammenfluss von Orbieu und Nielle, das vom markigen Turmquader beherrscht wird.
Historienfilmreifer Blick: Von einer der beiden alten Steinbrücken, deren ältere aus dem 11. Jahrhundert stammt, entdecken wir keine Spur des 21. Jahrhunderts. Zur Linken hocken trutzig granit- und sandsteinfarbene Bruchsteinfassaden am Ufer des
Von oben betrachtet sieht Gruissan aus wie ein Komet, der dabei ist, seinen Schweif zu verlieren: ein Stern mit nur wenigen Zacken im weiten Meer des schwarzen Alls. Und tatsächlich hat der ehemals bedeutende Hafen, von dem aus die Fischer die
Seit der Schwarze Prinz die Stadt geplündert hat, geht es in Limoux wie verhext zu. Der Sohn des englischen Königs Eduard III. löste womöglich im Hundertjährigen Krieg (1337-1453) eine Bewegung aus, die selbst die Kölner Jecken in den Schatten
Von Ciceros Ausspruch, durch die Hauptstadt der Provinz Gallia Narbonensis, der ersten römischen Kolonie außerhalb Italiens, führe die „Straße der Latinität“, ist nicht mehr als das lebendige Durcheinander auf den von mächtigen Platanen
Wetter

Paris


(21.01.2018 07:53)

4 / 11 °C


22.01.2018
5 / 12 °C
23.01.2018
6 / 12 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum