Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt


ITS | Jahn | Tjaereborg


Hotelsuche in 
 

China und Norwegen nähern sich nach Nobelpreis-Streit wieder an

Norwegen
08.04.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Peking (dpa) - Sechs Jahre nach dem Zerwürfnis über die Vergabe des Friedensnobelpreises an den chinesischen Aktivisten Liu Xiabo haben China und Norwegen ihre Eiszeit beendet. Bei einem Besuch von Norwegens Ministerpräsidentin Erna Solberg? in Peking vereinbarten beide Seiten, die Verhandlungen über ein Freihandelsabkommen wieder aufzunehmen, wie Chinas staatliche Nachrichtenagentur Xinhua am Samstag berichtete. Auch andere Wirtschaftsabkommen sollen demnach schnell vorangetrieben werden. 

Aus Ärger darüber, dass der Friedensnobelpreis 2010 an den in China in Haft sitzenden Bürgerrechtler Liu Xiaobo vergeben wurde, hatte Peking seine diplomatischen Beziehungen zu Oslo eingefroren. China hält Liu Xiaobo, der 2009 wegen «Untergrabung der Staatsgewalt» zu elf Jahren verurteilt wurde, weiter im Gefängnis. Seine Frau, die Künstlerin Liu Xia, steht in Peking unter Hausarrest. Westliche Diplomaten fordern seit langem die Freilassung des Ehepaars. 

Die Beziehungen seinen wieder in der Spur, sagte Chinas Premier Li Keqiang laut Xinhua am Freitag, als er Solberg in der Großen Halle des Volkes empfing. Auf ihrer China-Reise will Solberg auch die ostchinesischen Metropolen Shanghai und Hangzhou besuchen, bevor sie am Montag in Peking mit Chinas Präsidenten Xi Jinping zusammenkommt. 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Oslo (dpa) - Team-Olympiasieger Havard Klemetsen hat seine Laufbahn als Nordischer Kombinierer am Montag beendet. Der 38 Jahre alte Athlet, der seinen größten sportlichen Erfolg 2014 in Sotschi feierte, will sich künftig verstärkt der Familie und
Oslo (dpa) - Ein terrorverdächtiger 17-Jähriger, der eine Bombe gebastelt und nahe der Osloer Innenstadt platziert haben soll, bleibt in Norwegen in Untersuchungshaft. Wie das norwegische Fernsehen am Montag berichtete, hat der Teenager aus
Oslo (dpa) - Ein Linienrichter in Norwegen ist von einem Zuschauer mit Pfefferspray angegriffen worden. Der Zwischenfall ereignete sich kurz vor Ende der Partie zwischen Kongsvinger und Ranheim in der zweiten norwegischen Fußball-Liga am Samstag.
Daugavpils (dpa) - In Lettland wird erstmals ein Originalwerk des norwegischen Künstlers Edvard Munch (1863-1944) ausgestellt. Das Mark-Rothko-Kunstzentrum in Daugavpils zeigt bis zum 19. September das Gemälde «Portrait of advocate Ludwig
Oslo (dpa) - Ein 17-jähriger Russe kommt für zwei Wochen in Untersuchungshaft, nachdem er am Wochenende in Oslo einen «bombenähnlichen Gegenstand» deponiert haben soll. Das teilte das zuständige Gericht am Montag nach Angaben der norwegischen
Oslo (dpa) - Ein 17-jähriger Russe hat sich nach Angaben seiner Verteidigerin einen «Dummejungenstreich» erlaubt, als er am Wochenende in Oslo einen «bombenähnlichen Gegenstand» deponierte. «Ich will davor warnen anzunehmen, dass das hier
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Eine außergewöhnliche Kombination von Abenteuer-Tour mit tiefen Erfahrungen der Meditation, des Yoga, des Survival, sowie der intuitiven und sinnlichen Natur-Betrachtung. Heilpraktische Maßnahmen und Wellness-Angebote inclusive. Selbstversorgung
Eine außergewöhnliche Kombination von Abenteuerreise mit den Grundzügen der Meditation, des Yoga, des Survival sowie der intuitiven und besinnlichen Natur-Betrachtung. Heilpraktische Maßnahmen und Wellness-Angebote inklusive! Hans Peter Neuber,
Unendliche Weite, tiefe Eindrücke einer gigantischen Landschaft, die sich magisch in die Seele einbrennen. Unbeschreibliche Farbenpracht, Blumen in allen Variationen, die auf grünem Moos plötzlich inmitten dem Steingeröll und dem kargen
Unendliche Weite, tiefe Eindrücke einer gigantischen Landschaft, die sich magisch in die Seele einbrennen. Das ist die Arktis. Der Reisende findet hier bei weitem nicht nur trostlose vom Blizzard durchtoste Schneeflächen, sondern - zumindest im
Wer in den Spitzbergen-Reiseführern über Pyramiden liest, findet meist den Hinweis, dass Pyramiden eine seit 1998 verlassene russische "Geisterstadt" sei, die mehr und mehr verfällt. Diese Information ist überholt Seit 2006
Gletscher und Pyramiden - der Ort an dem diese zusammen finden, muss schon etwas Besonderes sein. Wer im Trotter 127 den Bericht über das dzg-Treffen 2007 auf Spitzbergen gelesen hat, der las darin von Wildnis und Gletscher, von mystischen
Wetter

Oslo


(26.04.2017 11:47)

0 / 7 °C


27.04.2017
0 / 7 °C
28.04.2017
1 / 8 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum