Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Bundesliga-Tickets mit Garantie!




Hotelsuche in 
 

Chef der Berlinale-Jury - Erfolgsregisseur Tom Tykwer

Deutschland
14.02.2018
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Vom jugendlichen Amateurfilmer zum weltbekannten Regisseur, Autor und Produzenten: Tom Tykwer hat eine Bilderbuchkarriere gemacht. Der Wuppertaler drehte mit Stars wie Cate Blanchett, Dustin Hoffman und Tom Hanks. Jetzt leitet er die Berlinale-Jury.

Berlin (dpa) - Der 1965 in Wuppertal geborene Tom Tykwer war schon als Kind «kinoverrückt», wie er es einmal nannte. Mit zehn, elf Jahren drehte er seine ersten Super-8-Filme, mit 13 arbeitete er als Filmvorführer. Gerade mal Anfang 20, managte er ein Kino in Berlin. Als 27-jähriger etablierte sich Tom Tykwer als Filmproduzent. «Die tödliche Maria», sein 1993 herausgekommenes Debüt als Autor, Komponist und Regisseur eines abendfüllenden Spielfilms, heimste Kritikerlob und Jurypreise ein und machte ihn aus dem Stand zu einem der wichtigsten deutschen Filmkünstler.

In seinem gefeierten Erstling hat Tom Tykwer bereits das Thema beleuchtet, um das nahezu alle seine Spielfilme kreisen: die Liebe als Motor des Lebens. Besonders originell und unterhaltsam gelang ihm das 1998 in seinem dritten Kinospielfilm «Lola rennt». Der komödiantische Actionthriller mit seiner damaligen Lebensgefährtin Franka Potente in der Hauptrolle wurde ein auch in finanzieller Hinsicht ein beachtlicher internationaler Hit.

Seitdem gehört Tom Tykwer zu den renommiertesten, auch beim großen Publikum bekannten europäischen Regisseuren. Künstlerischer Anspruch und Pragmatismus gingen bei ihm von Anfang an Hand in Hand. So gründete er 1994 zusammen mit Kollegen und Freunden die Produktionsfirma «X Filme Creative Pool», der er bis heute als Gesellschafter angehört. Tykwer und andere Filmschaffende, wie Maria Schrader, Dani Levy und Wolfgang Becker, feiern mit ihren hier realisierten Projekten immer wieder große Erfolge.

Zu Tom Tykwers Erfolgsgeheimnis gehört neben seiner Leidenschaft für das Kino und seinem handwerklichen Können ganz sicher sein Gespür für die Interessen eines breiten Publikums. Das belegen Hits wie «Der Krieger und die Kaiserin» (2000) mit Franka Potente und Benno Fürmann, «Heaven» (2002) mit Cate Blanchett und Giovanni Ribisi oder «The International» (2009) mit Clive Owen und Armin Mueller-Stahl.

Dem philosophisch grundierten Drama «Heaven» kommt dabei eine besondere Rolle zu. Das Drehbuch stammt von dem 1996 verstorbenen polnischen Star-Regisseur Krzysztof Kieslowski. Tom Tykwer bekam das Projekt von US-amerikanischen Produzenten angeboten. Er hat die Regie, wie er in Interviews bekannte, auch deshalb übernommen, weil er dabei erstmals in eine andere als die eigene Art des Denkens eintauchen musste. «Diese Herausforderung wollte ich unbedingt annehmen», sagte er. Und er hat sie mit Bravour gemeistert.

Die Anerkennung des Films, der 2002 die Berlinale eröffnete, spornte Tom Tykwer an, sich weiteren Herausforderungen zu stellen. Mit Erfolg. Herauszuheben sind seine Bestseller-Adaptionen «Das Parfum - Die Geschichte eines Mörders» (2006) mit Ben Whishaw und Dustin Hoffman, «Cloud Atlas» (2012) mit Tom Hanks und Halle Berry sowie «Ein Hologramm für den König» (2016), wieder mit Hollywoodstar Tom Hanks. Zuletzt wurde Tykwer für die 2017 gemeinsam mit Achim von Borries und Henk Handloegten realisierte deutsche TV-Serie «Babylon Berlin» hoch gelobt.

Nach Werner Herzog im Jahr 2010 leitet mit Tom Tykwer erstmals wieder ein Deutscher die Berlinale-Jury. In einem Interview des Nachrichtenmagazins «Focus» hat Tom Tykwer vor einigen Tagen bekannt, dass er «wilde und sperrige Filme» vermisse. Und er betonte: «Letztlich sind es wir Filmemacher, die den Laden aufzumischen haben.» Die Spannung ist groß, ob er und seine Mitstreiter, darunter die belgische Schauspielerin Cécile de France, den Mut zu «wilden und sperrigen» Entscheidungen haben.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
München (dpa) - Der russische Maestro Valery Gergiev bleibt auch über 2020 hinaus Chefdirigent der Münchner Philharmoniker. Der Stadtrat stimmte am Mittwoch der Verlängerung seines Vertrages bis 2025 zu. Gergiev leitet das renommierte Orchester
Frankfurt/Main (dpa) - Der Deutsche Fußball-Bund hat mit Unverständnis auf das Urteil des Bremer Oberverwaltungsgerichts im Kostenstreit um Polizeieinsätze bei sogenannten Hochrisikospielen der Bundesliga reagiert. «Es bleibt Aufgabe des Staates,
Offenbach (dpa) - Temperaturen wie am Polarkreis, dazu ein schneidender Nordostwind: Deutschland steht zum Wochenende ein kräftiger Kälteeinbruch bevor. Frost bis zu minus 20 Grad erwarten die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) für
München (dpa) - Die Rückerstattung von Pflichtbeiträgen zu einer berufsständischen Versorgungseinrichtung nach dem Ende der Beitragspflicht ist steuerfrei. Das hat der Bundesfinanzhof entschieden und damit einen falsche Gesetzesauslegung des
Düsseldorf/München (dpa) - Beim Ausbau ihrer Mobilfunk-Netze gehen die beiden Konkurrenten Vodafone und Telefónica künftig in einem Pilotprojekt gemeinsame Wege. Man habe sich darauf verständigt, ab Juli Glasfaserleitungen zu zunächst 100
Offenbach (dpa) - Temperaturen wie am Polarkreis, dazu ein schneidender Nordostwind: Deutschland steht zum Wochenende ein kräftiger Kälteeinbruch bevor. Frost bis zu minus 20 Grad erwarten die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) für
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Pyeongchang (dpa) - Vierfach-Weltmeister Johannes Rydzek hat beim ersten Sprungtraining der Nordischen Kombinierer von der Großschanze in Pyeongchang überzeugt. Der Oberstdorfer sprang am Samstag auf die Tagesbestweite von 137,5 Meter und gewann
Berlin (dpa) - Wer andere beim Kennenlernen nachahmt, macht sich beliebt - zumindest innerhalb des eigenen Geschlechts. Zu diesem Ergebnis kommt eine kürzlich veröffentlichte Studie der Freien Universität Berlin und der Uni Leipzig. Demnach gibt
Göteborg (dpa) - Ein Mann ist in der Domkirche im schwedischen Göteborg in Brand geraten. Er sei dabei schwer verletzt worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Ob er sich absichtlich anzündete oder es sich um einen Unfall handelte, war
Birmingham (dpa) - Ein 46-Jähriger hat am Sonntag auf einen Mann in einer britischen Kirche eingestochen und ist festgenommen worden. Täter und Opfer kennen sich, wie die Polizei in Birmingham mitteilte. Es habe sich um eine gezielte Tat
Repression, Exil oder eine Festnahme schüchtern die russische Aktivistin Ljudmila Alexejewa nicht ein. Als Grande Dame der Menschenrechte scheut sie auch nicht die Kritik an der Staatsführung. Und sie ist sicher: Die Jugend-Proteste werden ihre
Berlin (dpa) - Baustellen bei der Bahn sollen die Fahrpläne künftig weniger durcheinander bringen. Dazu hat im Konzern ein neues «Lagezentrum Bau» die Arbeit aufgenommen, wie Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla in Berlin sagte. «Es hat die
Wetter

Berlin


(21.02.2018 12:30)

-3 / 2 °C


22.02.2018
-3 / 2 °C
23.02.2018
-4 / 1 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum