Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
     
Hotelsuche in 
 

Bournemouth

Großbritannien, Bournemouth
Von Wikipedia - die freie Nachrichtenenzyklopädie   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  

"Bournemouth" in der Grafschaft Dorset ist ein zwischen den Städten Poole im Westen und Christchurch im Osten gelegenes Seebad an der Südküste Englands. Etwa 107 Meilen südwestlich von London auf 50.43 Grad nördlicher Breite und 1.54 Grad westlicher Länge gelegen, überblickt die Stadt die Meeresbucht Poole Bay. Das Motto von Bournemouth ist "Pulchritudo et salubritas" (zu deutsch "Schönheit und Gesundheit")

Bournemouth ist eines der populärsten Urlaubsziele an der englischen Südküste, vor allem wegen seines langen, sauberen Strandes, den zahlreichen Unterkunftsmöglichkeiten, dem großen Unterhaltungsangebot, dem milden Klima und dem leichten Zugang in das Hinterland von Dorset und Devon. Der Küstenabschnitt gehört zu den wärmsten, trockensten und sonnigsten in ganz England.

Die Bevölkerungszahl liegt bei 163.600 und macht Bournemouth zusammen mit den Nachbarstädten zu einem der großen Handels- und Wirtschaftszentren im Süden Englands.

Das in der Nähe der Stadtmitte gelegene Bournemouth International Centre (BIC), das von den Klippen aus den Blick auf das Meer und den Pier des Orts gestattet, ist ein wichtiger Veranstaltungsort für Konferenzen. Dort finden des Öfteren Parteitage der britischen Parteien statt.

In der Umgebung von Bournemouth können viele für Großbritannien seltene Tier- und Pflanzenarten gefunden werden. Die nahe gelegene Brownsea Island ist einer der wenigen Orte im Süden, an denen sich noch das rote Eichhörnchen hält. Die Ameise "Formica pratensis" wurde nahe Bournemouth bis in die 1980er Jahre nachgewiesen, ist aber anscheinend mittlerweile ausgestorben.

Im direkt am Meer gelegenen Royal Bath Hotel, östlich der Central Gardens, haben schon viele bedeutende Gäste gewohnt, darunter Oscar Wilde, Herbert George Wells, Richard Harris, Sir Thomas Beecham, Shirley Bassey und die Premierminister Benjamin Disraeli, William Gladstone, Herbert Asquith und David Lloyd George. Zu den königlichen Besuchern zählten Eduard VII., Eduard VIII., Georg VI., Königin Wilhelmina (Niederlande) sowie Kaiserin Eugénie von Frankreich.

Im Jahre 2003 wurde für 9,5 Millionen britische Pfund die Bournemouth Library errichtet, die damit den "Prime Minister"s Better Public Building Award" gewann. Die Stadt hat auch einen professionellen Fußballverein, den AFC Bournemouth, der in der Football League Two, der vierten Liga spielt. Heimspiele finden im „The Fitness First Stadium“ in Boscombe statt.

Mary Shelley, die Autorin von Frankenstein, liegt auf dem St. Peter"s Churchyard begraben. Außerdem starb in dieser Stadt J.R.R. Tolkien, der Autor des Herr der Ringe. Hier wurde auch Barbara Joyce West Dainton geboren, die eine der beiden letzten Überlebenden des Titanic-Unglücks ist.

Innenstadt

Die Haupteinkaufsstraßen im Zentrum der Stadt befinden sich hinter dem Küstenstreifen zu beiden Seiten des kleinen Bourne River. Viele kleine Wege führen durch die unterhalb gelegenen Gärten (Lower Gardens) einfach und schnell ans Meer. Die Einkaufsstraßen befinden sich fast alle in der Fußgängerzone, in der sich zahlreiche Boutiquen, größere Läden, Juweliere und Geschäfte für modisches Zubehör eingerichtet haben. Man findet hier neben den großen Kaufhausketten (Debenhams, Beales, Marks and Spencer, BHS, Dingles) viktorianische Arkaden, etwa zwischen Westover Street und Old Christchurch Road, sowie hunderte von Kneipen, Clubs, Cafés, Hotels und Guest Houses.

Verkehr

Der Flughafen Bournemouth (IATA-Code: BOH) befindet sich etwas nordöstlich von Bournemouth auf dem Gelände des Nachbarortes Christchurch.

Bournemouth weist zwei Bahnhöfe auf, von denen einer nördlich der Innenstadt liegt („Bournemouth Railway Station“), der andere im Osten der Stadt („Pokesdown Railway Station“). Die südwestlichen Stadtteile Alum Chine und Westbourne erreicht man gut über einen auf dem Gebiet der Nachbarstadt Poole liegenden Bahnhof („Branksome Railway Station“).

Verbindungen nach London werden von National Express sowie von Megabus angeboten.

Bournemouth ist mit Poole im Westen und Christchurch im Osten so stark zusammengewachsen, dass man auch von der "South East Dorset Conurbation" (Ballungsgebiet Südost-Dorset) spricht, die zusammen rund 390.000 Einwohner zählt. Vieles, was den Namen „Bournemouth“ trägt, trägt ihn streng genommen fälschlicherweise: der „Bournemouth International Airport“ liegt auf dem Gebiet von Christchurch, die „Bournemouth University“ und das „Bournemouth Symphony Orchestra“ sind in Poole, und der häufig verwendete Begriff „Bournemouth Bay“ für die Bucht, in der Bournemouth liegt, ist falsch, weil die Bucht offiziell „Poole Bay“ heißt.

Innerhalb der Stadt und zu den Nachbarorten verkehren zwei Busgesellschaften. Das ist einerseits YellowBusses, die unlängst von der französischen Transdev aufgekauft worden sind. Andererseits fahren Busse der Gesellschaft Wilts & Dorset, die natürlich nicht gelb, sondern vornehmlich rot sind. Da es keinen Verkehrsverbund gibt, kann man mit gelösten Fahrscheinen nicht zur anderen Gesellschaft umsteigen. Die Unternehmen konkurrieren stark - so wirbt z. B. Wilts & Dorset damit, dass sie die einzigen Busse mit Klimaanlage hat. Beide Firmen haben im Juli 2006 massive Änderungen im Linien- und Preissystem vorgenommen, was zu großem Unmut in der Bevölkerung und für entsprechende Schlagzeilen gesorgt hat.

Städtepartnerschaften

* Luzern, Schweiz, seit 1982
* Netanja, Israel

Persönlichkeiten
Hier geboren
*Simon Preston, Organist, Dirigent und Komponist
*Barbara Joyce Dainton (geb. West) , eine der letzten beiden Überlebenden des Titanic-Unglücks
*Harold Geneen, US-amerikanischer Geschäftsmann


Dieser Artikel stammt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und kann dort bearbeitet werden. Der Text ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike verfügbar. Fassung vom 08.03.2021 08:40 von den Wikipedia-Autoren.
Überblick
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Durch die Streets of London drängten sich schon zu einer Zeit Millionen von Gents und Prols, als anderswo in Europa die Überschreitung der 100 000-Einwohner-Marke bereits als Eintrittskarte in den Club der Metropolen reichte. 1851 war London mit
It’s not a trick, it’s a Soho. Das reinste Vergnügen. Aber um es zu finden, muss der Entdecker wendig sein, wie Londons ehemaliger liberalkonservativer Mayor Boris Johnson auf dem für seinen wuchtigen Body viel zu kleinem Fahrrad. Wie ein
"London" (englische Aussprache ) ist die Hauptstadt Englands und des Vereinigten Königreiches. Die Stadt liegt an der Themse in Südostengland auf der Insel Großbritannien. Das heutige Verwaltungsgebiet mit den
Das Paar, das zwei Kinder hat, lebt auf der Insel Necker, die zu den Britischen Jungferninseln - auf Englisch: Virgin Islands - in der Karibik gehört. Branson hat sie gekauft und über die Jahre immer wieder prominente Gäste dorthin
Das Paar, das zwei Kinder hat, lebt auf der Insel Necker, die zu den Britischen Jungferninseln - auf Englisch: Virgin Islands - in der Karibik gehört. Branson hat sie gekauft und über die Jahre immer wieder prominente Gäste dorthin
Premierminister Boris Johnson hatte bereits vergangene Woche Investitionen von umgerechnet rund 5,5 Milliarden Euro in den Bau und die Sanierung von Krankenhäusern, Straßen und Schulen angekündigt. Umgerechnet rund 13 Milliarden Euro
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Ein Bürgermeister für alle Londoner will Sadiq Khan sein. Der 45-Jährige Labour-Politiker verkörpert den Traum Zigtausender Einwanderer, die ihr Glück in der Millionenmetropole London suchen. London (dpa) - Der Sohn pakistanischer Immigranten
Liebe Briten, ne nous quittez pas, geht nicht fort von uns, was war, vergesst nicht ganz - den deutschen Krieg, Churchills EU-Appell: Bitte geht nicht fort, vergesst nicht das viele Geld, das euch zugute kam, die Friedenszeit, das Wembley-Tor, bitte
Boris Johnson liebt es, zu schockieren. Ein echter Populist eben. Aber das Joch der Regierungsverantwortung will er lieber nicht tragen. London (dpa) - Allein der Auftritt des Boris Johnson an diesem Donnerstag ist Hollywood-reif. Um Mittag endet
"Krank, was hier passiert ist", sagt Emre Can. Der deutsche Nationalspieler in Liverpools Reihen beschreibt das Unbeschreibliche. Dortmunds Ex pusht die Beatles-Stadt und stürzt seine Borussen in eine Depression. 0:2, 1:3, Gänsehaut
Natürlich kann man sich fragen: Wie in aller Welt konnten Dortmund und Leverkusen gegen diese beiden spielerisch begrenzten Mannschaften ausscheiden? Villareal fiel 90 Minuten vor allem durch unfaire Aktionen von – Pars pro toto – Soldado auf.
Es wäre ungefähr so, als ob St. Pauli Meister würde – ein erklärter Anti-Establishment-Club aus den englischen East Midlands setzt sich gegen alle Scheichs, Abramowitsche und teure Importe aus Holland (Louis van Gaal, ManU), Portugal (José
Wetter

London


(08.03.2021 08:40)

-1 / 5 °C


09.03.2021
1 / 5 °C
10.03.2021
-1 / 4 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

Leben auf Malta ...
Bestätigung: Deutsche ...

Reisen innerhalb Europ ...
Luxusuhren im Urlaub ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum