Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt


Bundesliga-Tickets mit Garantie!


Hotelsuche in 
 

BND-Abteilung Terrorismus in Berliner Neubau gezogen

Deutschland
15.11.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Berlin (dpa) - Die für den Anti-Terror-Kampf zuständigen Mitarbeiter des Bundesnachrichtendienstes (BND) sind als erste in den Neubau des Auslandsgeheimdienstes in Berlin gezogen. Die Abteilung Terrorismus und Organisierte Kriminalität arbeite nun in der neuen Zentrale an der Chausseestraße, sagte eine Sprecherin der Behörde. Zuerst hatte der rbb über den Umzug der 400 Mitarbeiter berichtet.

BND-Präsident Bruno Kahl sagte dem Sender, es sei ein großer Vorteil, näher an der Politik zu sein. «Das zweite ist, wir wollten raus aus den dunklen Mauern und dem dunklen Wald in Pullach und mehr präsent sein.» Die Behörde habe keinen Grund, sich zu verstecken - «bis auf die Operationen, die wir machen». Der BND werde in der Öffentlichkeit auch mit einem Besucherzentrum der Zentrale präsent sein. Die Umstrukturierung werde dem Dienst «sehr, sehr gut tun», so Kahl.

Die Abteilung Terrorismus war bisher in einer anderen Liegenschaft in Berlin-Mitte untergebracht. Die rund eine Milliarde Euro teure Zentrale mit ihren mehr als 5000 Räumen wird nach früheren Angaben mit speziellen Computern, Telefonen und Leitungen sowie abhörsicherer Technik für Konferenz- und Laborräume ausgerüstet.

Insgesamt sollen 4000 Geheimdienstmitarbeiter und andere Beamte auf dem zehn Hektar großen Gelände im Berliner Stadtzentrum arbeiten. Der Umzug solle bis Ende nächsten Jahres abgeschlossen werden, sagte die Sprecherin der Deutschen Presse-Agentur.

Der ursprünglich bis 2013 geplante Umzug von Pullach bei München hatte sich wegen Pfusch am Bau und Technikproblemen immer wieder verzögert.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Russland
13.11.2017
München (dpa) - Der BND-Chef Bruno Kahl sieht in den USA einen der wichtigsten Partner in Sachen Sicherheit für Europa und Deutschland. «Als Präsident des Bundesnachrichtendienstes darf ich sagen, dass die Zusammenarbeit mit den amerikanischen
weiter
Deutschland
14.11.2017
Berlin (dpa) - Die Energie-Gewerkschaft IG BCE hat die Jamaika-Unterhändler vor einem «Geschachere» um Kohlekraftwerke zu Lasten der Beschäftigten gewarnt. Dies würde den Widerstand der Gewerkschaft zur Folge haben, sagte Gewerkschaftschef
weiter
Deutschland
14.11.2017
Berlin (dpa) - Im Fall der Bildung einer Koalitionsregierung wollen Union, FDP und Grüne Grundschülern einen Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung gewähren. Das Ziel hätten die Unterhändler bei ihren Beratungen über die Familienpolitik
weiter
Deutschland
12.11.2017
Berlin (dpa) - SPD-Chef Martin Schulz will die SPD als inhaltliche Alternative zu einer von ihm als «Schwampel» bezeichneten Jamaika-Koalition aufbauen. Die Verhandler von CDU, CSU, Grünen und FDP «schwampeln so dahin», ohne Konkretes zu
weiter
Deutschland
14.11.2017
Würzburg (dpa) - Der Beitragssatz für die gesetzliche Rente sinkt Anfang des kommenden Jahres voraussichtlich leicht um 0,1 Prozentpunkte auf 18,6 Prozent. Das teilte der Vorstandsvorsitzende der Rentenversicherung, Alexander Gunkel, am Dienstag
weiter
Deutschland
05.11.2017
Nach vielen Konflikten und wenig Übereinstimmung wollen die möglichen Jamaika-Partner in der neuen Woche mit echten Klärungen beginnen, ob sie eine Basis finden. Klar ist: Differenzen sind nicht verschwunden.Berlin (dpa) - Die möglichen
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Sonntag: FC Schalke 04 - Hamburger SV (15.30 Uhr)FC Schalke 04:  Fährmann - Stambouli, Naldo, Kehrer - Meyer - Caligiuri, McKennie, Harit, Oczipka - Di Santo, BurgstallerHamburger SV: Mathenia - Diekmeier, Papadopoulos, Marvraj, Douglas Santos
Düsseldorf (dpa) - Vier Fußball-Fans von Rot-Weiß Oberhausen müssen einem Bericht des «Spiegel» zufolge ihren Führerschein abgeben, weil sie zu aggressiv sind. Das Verwaltungsgericht Düsseldorf habe diese Entscheidung der Stadt Oberhausen
Gelsenkirchen (dpa) - Der FC Schalke 04 will seine gute Form auch im Duell mit dem Hamburger SV bestätigen und sich in der Spitzengruppe der Fußball-Bundesliga festsetzen. «Die Mannschaft ist in einer guten Verfassung. Wir sind bereit für die
Berlin (dpa) - Theoretisch können die Jamaika-Parteien so lange verhandeln, wie sie es für nötig halten. Aber praktisch kommen sie natürlich irgendwann an ein Ende - ob erfolgreich oder nicht. Ein Wort geistert derzeit immer wieder durch
Berlin (dpa) - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die potenziellen Jamaika-Partner CDU, CSU, FDP und Grüne ermahnt, ihrer Verantwortung gerecht zu werden und Neuwahlen zu vermeiden. «Es besteht kein Anlass zu panischen Neuwahldebatten»,
«Es wird keine dramatische Verjüngung geben, unsere Geburtstage liegen nur zwei Tage auseinander.»(Jürgen Kessing, neuer Präsident des Deutschen Leichtathletik-Verbandes, nach seiner Wahl. Wie sein Vorgänger Clemens Prokop ist er 60 Jahre alt)
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Berlin (dpa) - Wer andere beim Kennenlernen nachahmt, macht sich beliebt - zumindest innerhalb des eigenen Geschlechts. Zu diesem Ergebnis kommt eine kürzlich veröffentlichte Studie der Freien Universität Berlin und der Uni Leipzig. Demnach gibt
Göteborg (dpa) - Ein Mann ist in der Domkirche im schwedischen Göteborg in Brand geraten. Er sei dabei schwer verletzt worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Ob er sich absichtlich anzündete oder es sich um einen Unfall handelte, war
Birmingham (dpa) - Ein 46-Jähriger hat am Sonntag auf einen Mann in einer britischen Kirche eingestochen und ist festgenommen worden. Täter und Opfer kennen sich, wie die Polizei in Birmingham mitteilte. Es habe sich um eine gezielte Tat
Repression, Exil oder eine Festnahme schüchtern die russische Aktivistin Ljudmila Alexejewa nicht ein. Als Grande Dame der Menschenrechte scheut sie auch nicht die Kritik an der Staatsführung. Und sie ist sicher: Die Jugend-Proteste werden ihre
Berlin (dpa) - Baustellen bei der Bahn sollen die Fahrpläne künftig weniger durcheinander bringen. Dazu hat im Konzern ein neues «Lagezentrum Bau» die Arbeit aufgenommen, wie Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla in Berlin sagte. «Es hat die
Gütersloh (dpa) - Patienten mit Rückenschmerzen kommen immer häufiger auf den OP-Tisch. Das zeigt eine am Montag veröffentlichte Studie der Bertelsmann-Stiftung, die auf Zahlen des Statistischen Bundesamts und eigenen Berechnungen beruht. 2015
Wetter

Berlin


(18.11.2017 14:54)

3 / 7 °C


19.11.2017
1 / 6 °C
20.11.2017
3 / 6 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum