Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
     
Hotelsuche in 
 

Batley

Großbritannien, Batley
Von Wikipedia - die freie Nachrichtenenzyklopädie   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  

"Batley" ist eine Stadt im Metropolitan Borough Kirklees in der Grafschaft West Yorkshire im Norden Englands. Batley liegt umgeben von den Städten Leeds, Bradford, Wakefield und Huddersfield unmittelbar an der Autobahn M62 und hat rund 42.000 Einwohner.

Geschichte
Batley wird erstmals um das Jahr 1100 als "Bathelie" im Domesday Book erwähnt und hatte damals etwa 30 bis 40 Bewohner; bis zum Ende des 14. Jahrhunderts wuchs die Einwohnerzahl des Dorfes auf etwa 100 an. Eine Kirche besteht in Batley seit dem 12. Jahrhundert. Der heutige Kirchenbau stammt aus der Zeit von König Heinrich VI. (1422-61), ansonsten hat sich in der Stadt wenig Bausubstanz aus dem Mittelalter erhalten. In den 1580er Jahren ließ Sir John Savile, einer der bedeutendsten Landadligen Yorkshires, in Batley die Howley Hall als seinen Landsitz errichten. 1611 ließ Pfarrer William Lee die Batley Grammar School errichten, die bis heute besteht. In den 1740er Jahren hielten die Methodisten Einzug in Batley, das sich in der Folge zu einer methodistischen Hochburg entwickelte. Ihrem Einfluss ist es auch zuzuschreiben, dass es in einigen Vierteln der Stadt keine Pubs gibt.

Nachdem der Ort über Jahrhunderte rein landwirtschaftlich geprägt war, begann 1796 mit der ersten wassergetriebenen Wollspinnmaschine die Industrialisierung. Die Zahl der Einwohner stieg nun stark an; um 1800 waren es 2.500 und 1851 bereits 9.308, einschließlich der Nachbarorte Morley, Churwell und Gildersome, die mittlerweile der Gemeinde Batley zugeordnet waren, lebten in Batley sogar 17.359 Menschen. Ein Großteil der Einwohner war nun in der Textilverarbeitung tätig. 1832 erhielt Batley Anschluss an das Chausseestraßensystem, was dem Absatz der Wollprodukte zugute kam. Da es in den Textilbetrieben immer wieder zu Streiks kam, rief man irische Arbeiter in die Gemeinde, die sich dort dauerhaft niederließen. Anfangs waren damit, auch religiös motivierte, Spannungen innerhalb der Stadt verbunden, die aber bald abebbten. 1870 erhielten die Katholiken mit Mary of the Angels auch eine eigene Kirche. 1848 erhielt Batley Anschluss an das Eisenbahnnetz und 1853 auch ein eigenes Rathaus - das heutige stammt aus dem Jahr 1905. Im Jahr 1868 erhielt Batley das Stadtrecht als Municipal Borough.

1853 eröffnete Michael Spedding ein Süßwarengeschäft in Batley, das sich schließlich unter dem Namen Fox"s Biscuit, neben Tesco, zu einem der größten Arbeitgeber der Stadt entwickelte. Die Textilproduktion spezialisierte sich unterdessen auf so genannt Shoddy-Ware, aus alten Kleidern wiederverwendete Wollreste, die zu Laken, Tüchern und Uniformen verarbeitet wurde. Im Jahre 1861 existierten nicht weniger als 30 Shoddy-Mühlen in Batley, die einigen Unternehmern, den „Shoddy-Baronen“, zu großem Reichtum verhalfen. Selbst die 1870 erbaute Zion Chapel der Methodisten bekam den Beinamen „Shoddy-Tempel“. 1907 stiftete Andrew Carnegie der Stadt eine Bibliothek. Neben der Textilindustrie spielte auch die Kohleförderung eine gewisse Rolle, die bereits seit dem 16. Jahrhundert in White Lee betrieben wurde. 1973 stellte die letzte Kohlezeche in Batley ihren Betrieb ein.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wanderten vor allem Inder und Pakistaner ein, die als billige Arbeitskräfte in der Textilindustrie gefragt waren. Heute sind 23 % der Stadtbevölkerung asiatischen Ursprungs. Zahlreiche Asien-Fachgeschäfte, -Restaurants, sowie sechs Moscheen zeugen von der Anwesenheit dieser Bevölkerungsgruppe. Im Rahmen der Kommunalreform von 1974 wurde Batley dem Metropolitan Borough von Kirklees zugeordnet.

Sport und Kultur
Batley ist Heimatort des Rugby-Vereins Batley Bulldogs.

Im Zentrum der Stadt befindet sich der Wilton Park, eine Grünanlage, in der sich auch ein 1966 erbautes Observatorium sowie das Bigshaw Museum befindet. Das Museum beherbergt Exponate zur Stadtgeschichte, zur altägyptischen Geschichte und aus dem Bereich Naturwissenschaft; es ist nach dem ersten Kurator, Walter Bagshaw benannt, der Stadtrat von Batley war und weite Reisen unternommen hat. Ein weiteres Museum ist das Yorkshire Motor Museum, in dem Oldtimer ausgestellt werden, wobei der älteste Wagen aus dem Jahr 1885 stammt. In der städtischen Bibliothek befindet sich eine ständige Kunstausstellung, in der Werke zeitgenössischer Maler, Bildhauer und Fotografen ausgestellt werden. Der Batley Variety Club war lange Zeit überregional bekannt als Veranstaltungsort, in dem u.a. Johnny Mathis, Eartha Kitt, The Bee Gees, Roy Orbison, The Hollies und Cliff Richard aufgetreten sind; heute befindet sich dort ein Nachtclub.

Persönlichkeiten
* Joseph Priestley, Chemiker (1733–1804), ging hier zur Schule
* Titus Salt, Industrieller (1803–1876) wuchs in Batley auf
* Robert Palmer, Musiker (1949–2003), wurde in Batley geboren


Dieser Artikel stammt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und kann dort bearbeitet werden. Der Text ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike verfügbar. Fassung vom 08.03.2021 08:43 von den Wikipedia-Autoren.
Überblick
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Durch die Streets of London drängten sich schon zu einer Zeit Millionen von Gents und Prols, als anderswo in Europa die Überschreitung der 100 000-Einwohner-Marke bereits als Eintrittskarte in den Club der Metropolen reichte. 1851 war London mit
It’s not a trick, it’s a Soho. Das reinste Vergnügen. Aber um es zu finden, muss der Entdecker wendig sein, wie Londons ehemaliger liberalkonservativer Mayor Boris Johnson auf dem für seinen wuchtigen Body viel zu kleinem Fahrrad. Wie ein
"London" (englische Aussprache ) ist die Hauptstadt Englands und des Vereinigten Königreiches. Die Stadt liegt an der Themse in Südostengland auf der Insel Großbritannien. Das heutige Verwaltungsgebiet mit den
Das Paar, das zwei Kinder hat, lebt auf der Insel Necker, die zu den Britischen Jungferninseln - auf Englisch: Virgin Islands - in der Karibik gehört. Branson hat sie gekauft und über die Jahre immer wieder prominente Gäste dorthin
Das Paar, das zwei Kinder hat, lebt auf der Insel Necker, die zu den Britischen Jungferninseln - auf Englisch: Virgin Islands - in der Karibik gehört. Branson hat sie gekauft und über die Jahre immer wieder prominente Gäste dorthin
Premierminister Boris Johnson hatte bereits vergangene Woche Investitionen von umgerechnet rund 5,5 Milliarden Euro in den Bau und die Sanierung von Krankenhäusern, Straßen und Schulen angekündigt. Umgerechnet rund 13 Milliarden Euro
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Ein Bürgermeister für alle Londoner will Sadiq Khan sein. Der 45-Jährige Labour-Politiker verkörpert den Traum Zigtausender Einwanderer, die ihr Glück in der Millionenmetropole London suchen. London (dpa) - Der Sohn pakistanischer Immigranten
Liebe Briten, ne nous quittez pas, geht nicht fort von uns, was war, vergesst nicht ganz - den deutschen Krieg, Churchills EU-Appell: Bitte geht nicht fort, vergesst nicht das viele Geld, das euch zugute kam, die Friedenszeit, das Wembley-Tor, bitte
Boris Johnson liebt es, zu schockieren. Ein echter Populist eben. Aber das Joch der Regierungsverantwortung will er lieber nicht tragen. London (dpa) - Allein der Auftritt des Boris Johnson an diesem Donnerstag ist Hollywood-reif. Um Mittag endet
"Krank, was hier passiert ist", sagt Emre Can. Der deutsche Nationalspieler in Liverpools Reihen beschreibt das Unbeschreibliche. Dortmunds Ex pusht die Beatles-Stadt und stürzt seine Borussen in eine Depression. 0:2, 1:3, Gänsehaut
Natürlich kann man sich fragen: Wie in aller Welt konnten Dortmund und Leverkusen gegen diese beiden spielerisch begrenzten Mannschaften ausscheiden? Villareal fiel 90 Minuten vor allem durch unfaire Aktionen von – Pars pro toto – Soldado auf.
Es wäre ungefähr so, als ob St. Pauli Meister würde – ein erklärter Anti-Establishment-Club aus den englischen East Midlands setzt sich gegen alle Scheichs, Abramowitsche und teure Importe aus Holland (Louis van Gaal, ManU), Portugal (José
Wetter

London


(08.03.2021 08:43)

-1 / 5 °C


09.03.2021
1 / 5 °C
10.03.2021
-1 / 4 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

Leben auf Malta ...
Bestätigung: Deutsche ...

Reisen innerhalb Europ ...
Luxusuhren im Urlaub ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum