Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
ITS | Jahn | Tjaereborg


Bundesliga-Tickets mit Garantie!


Hotelsuche in 
 

Aus für den MDR-Krimi «Zorn»

Deutschland
13.09.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Halle (dpa) - Die ARD-Krimireihe «Zorn» wird nicht fortgesetzt. Das teilte der MDR am Mittwoch auf Anfrage mit. Die ARD-Tochter Degeto stellt die Verfilmung der Krimi-Reihe nach fünf Folgen ein. Der Krimi spielt in Halle. Dort wurde im Winter 2016 mit «Zorn - Kalter Rauch» die letzte Folge gedreht, die Anfang Juni im Ersten zu sehen war, mit Hauptdarstellern Stephan Luca als Hauptkommissar Claudius Zorn. Zuvor hatte die «Mitteldeutsche Zeitung» über das TV-Aus berichtet.

Degeto-Geschäftsführerin Christine Strobl machte vor allem den Wettbewerb auf dem beliebten Krimi-Sendeplatz am Donnerstagabend für den Schulsssttrich verantwortlich. Erfolgsautor Stephan Ludwig, auf dessen Büchern die Krimireihe basiert, sagte der Deutschen Presse-Agentur: «Es ist schade, dass die Reihe nicht mehr verfilmt wird, aber das bedeutet noch lange nicht das Ende für «Zorn».» Im Herbst soll der siebte Krimi erscheinen.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Frankfurt (dpa) - Wegen Schiedsrichterbeleidigung ist Hertha-Kapitän Vedad Ibisevic vom DFB-Sportgericht für zwei Pflichtspiele gesperrt worden. Dies teilte der Deutsche Fußball-Bund am Dienstag mit. Ibisevic war am vergangenen Samstag in der 89.
Köln (dpa) - Rund acht Monate nach dem Insolvenzantrag blickt die Einrichtungskette Butlers wieder optimistisch in die Zukunft. Das Insolvenzverfahren sei erfolgreich beendet worden, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. «Wir haben die Weichen
München (dpa) - Nach der historischen CSU-Niederlage bei der Bundestagswahl warnt die bayerische Wirtschaftsministerin Ilse Aigner ihre Partei vor einer Personaldebatte über Horst Seehofer. «Wir haben ja von 2007 schon unsere Erfahrungen mit einer
Karlsruhe (dpa) - Die Bundesanwaltschaft ermittelt nach Informationen von «Spiegel Online» gegen den Bonner Salafisten-Anwalt Mutlu Günal. Beamte des nordrhein-westfälischen Landeskriminalamts und der Bundesanwaltschaft hätten vor zwei Wochen
Stuttgart/Berlin (dpa) - AfD-Chef Jörg Meuthen begrüßt den angekündigten Parteiaustritt seiner Ko-Vorsitzenden Frauke Petry. «Ich halte den Schritt für folgerichtig und angesichts dessen, was war, für unvermeidlich», sagte Meuthen am Dienstag
Köln (dpa) - Rund acht Monate nach dem Insolvenzantrag blickt die Einrichtungskette Butlers wieder optimistisch in die Zukunft. Das Insolvenzverfahren sei erfolgreich beendet worden, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. «Wir haben die Weichen
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Birmingham (dpa) - Ein 46-Jähriger hat am Sonntag auf einen Mann in einer britischen Kirche eingestochen und ist festgenommen worden. Täter und Opfer kennen sich, wie die Polizei in Birmingham mitteilte. Es habe sich um eine gezielte Tat
Repression, Exil oder eine Festnahme schüchtern die russische Aktivistin Ljudmila Alexejewa nicht ein. Als Grande Dame der Menschenrechte scheut sie auch nicht die Kritik an der Staatsführung. Und sie ist sicher: Die Jugend-Proteste werden ihre
Berlin (dpa) - Baustellen bei der Bahn sollen die Fahrpläne künftig weniger durcheinander bringen. Dazu hat im Konzern ein neues «Lagezentrum Bau» die Arbeit aufgenommen, wie Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla in Berlin sagte. «Es hat die
Gütersloh (dpa) - Patienten mit Rückenschmerzen kommen immer häufiger auf den OP-Tisch. Das zeigt eine am Montag veröffentlichte Studie der Bertelsmann-Stiftung, die auf Zahlen des Statistischen Bundesamts und eigenen Berechnungen beruht. 2015
Athen (dpa) - Aus Protest gegen weitere geplante Sparmaßnahmen sind die Seeleute der griechischen Küstenschifffahrt am Dienstag in einen 48-stündigen Streik getreten. Zudem gab es im Radio- und Fernsehen keine Nachrichten. Die griechischen
Paris (dpa) - Sie haben völlig konträre Ansichten zu EU und Globalisierung: Die Programme der französischen Präsidentschaftsfinalisten Emmanuel Macron und Marine Le Pen unterscheiden sich stark. Ein Vergleich:EINWANDERUNGLe Pen: Die
Wetter

Berlin


(26.09.2017 16:38)

12 / 19 °C


27.09.2017
12 / 20 °C
28.09.2017
12 / 19 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum