Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
ITS | Jahn | Tjaereborg


Bundesliga-Tickets mit Garantie!


Hotelsuche in 
 

Auch ohne Italien: Top-Gegner für DFB-Team in WM-Gruppe möglich

Deutschland
15.11.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Berlin (dpa) - Unabhängig vom WM-Aus des viermaligen Weltmeisters Italien könnte Titelverteidiger Deutschland bei der WM-Endrunde schon in der Vorrunden-Gruppe einen Top-Gegner erwischen. Während Deutschland zu den acht gesetzten Teams gehört, finden sich in Topf 2 unter anderem Ex-Weltmeister Spanien und England wieder. Dort wäre auch Italien bei einem Erfolg gegen Schweden gelandet.

Die 32 Teams werden bei der Auslosung am 1. Dezember (16.00 Uhr MEZ) in Moskau gemäß ihren Weltranglistenplatzierungen vom Oktober den vier Töpfen zugeteilt. So ist im Topf zwei nur noch eine Mannschaft offen. Peru wäre bei einem Erfolg im Playoff-Rückspiel gegen Neuseeland dabei, ansonsten würde Dänemark nachrücken. Serbien würde dann aus Topf 4 in Topf 3 aufsteigen.

In der WM-Vorrunde können nur maximal zwei Teams aus Europa in einer Gruppe aufeinandertreffen. Aus den anderen Konföderationen können die jeweiligen Teams nicht in eine Gruppe gelost werden. Eine mögliche Gruppenkonstellation wäre für Deutschland beispielsweise Spanien, Senegal und Japan. Eine leichtere Konstellation mit Peru, Iran und Panama ist auch möglich.

Topf 1: Russland (Gastgeber) Deutschland (1), Brasilien (2), Portugal (3), Argentinien (4), Belgien (5), Polen (6), Frankreich (7)

Topf 2: Spanien (8), Peru (10 - noch offen*), Schweiz (11), England (12), Kolumbien (13), Mexiko (16), Uruguay (17), Kroatien (18)

Topf 3: Dänemark (19 - noch offen**), Island (21), Costa Rica (22), Schweden (25), Tunesien (28), Ägypten (30), Senegal (32), Iran (34)

Topf 4: Serbien (38***), Nigeria (41), Australien (43 - noch offen****), Japan (44), Marokko (48), Panama (49), Südkorea (62), Saudi-Arabien (63), Honduras (69 - noch offen****), Neuseeland (122 - noch offen*****)

*Peru muss sich noch im Playoff gegen Neuseeland qualifizieren **Dänemark rückt in Topf 2, wenn Peru scheitert ***Serbien rückt in Topf 3, wenn Peru scheitert ****Australien und Honduras ermitteln noch einen WM-Teilnehmer im Playoff *****Neuseeland muss sich noch im Playoff gegen Peru qualifizieren

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Monaco
24.08.2017
Der FC Bayern in einem «Kracher» gegen 222-Millionen-Euro-Neuzugang Neymar und Paris Saint-Germain, Borussia Dortmund mal wieder gegen Real Madrid und Königsklassen-Debütant Leipzig mit Losglück und «schönen Aufgaben»: Das Bundesliga-Trio hat
weiter
Deutschland
14.11.2017
Berlin (dpa) - Unabhängig vom WM-Aus des viermaligen Weltmeisters Italien könnte Titelverteidiger Deutschland bei der WM-Endrunde schon in der Vorrunden-Gruppe einen Top-Gegner erwischen. Während Deutschland zu den acht gesetzten Teams gehört,
weiter
Deutschland
14.11.2017
Köln (dpa) - Der Deutsche Fußball-Bund hat vor dem Länderspiel gegen Frankreich seinen Slogan für die EM-Bewerbung 2024 präsentiert. «United By Football. Vereint im Herzen Europas», lautet das Motto zur Kandidatur für das übernächste
weiter
Frankreich
14.11.2017
Joachim Löw (Bundestrainer): «Insgesamt bin ich mit den beiden Spielen zufrieden. Wir brauchen Spiele auf Augenhöhe, es war ein Spiel auf hohem Niveau. Für Kevin Trapp freut mich es mich ganz besonders, so ein Spiel gibt ihm
weiter
Österreich
14.11.2017
Wien (dpa) - Franco Foda hat ein erfolgreiches Debüt als Fußball-Nationaltrainer Österreichs gefeiert. Im ersten Spiel unter der Regie des gebürtigen Mainzers besiegte das österreichische Nationalteam am Dienstagabend Uruguay mit 2:1 (1:1).
weiter
Israel
14.11.2017
Ramat Gan (dpa) - U21-Europameister Deutschland hat sein Länderspieljahr mit einem Sieg beendet. Die Mannschaft von Trainer Stefan Kuntz gewann am Dienstag in der EM-Qualifikation in Israel mit 5:2 (1:1). Mahmoud Dahoud (17. Minute), Lukas
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Zum 200. Geburtstag: Die Urfassung von «Frankenstein» München (dpa) - 2018 feiert ein Klassiker der Weltliteratur seinen 200. Geburtstag: «Frankenstein» von Mary Shelley. Aus diesem Anlass hat der Manesse Verlag den berühmtesten Schauerroman
Berlin (dpa) - Der Bundesgeschäftsführer der Grünen, Michael Kellner, will beim Parteitag Ende Januar erneut für das Amt kandidieren. «Ich trete wieder als Politischer Bundesgeschäftsführer an», sagte Kellner der «Frankfurter Rundschau»
Los Angeles (dpa) - Die deutsche Regisseurin und Schauspielerin Katja Benrath kann sich Hoffnungen auf einen Oscar in der Kategorie «Live-Action-Kurzfilm» machen. Die in Lübeck aufgewachsene Filmemacherin hat es mit ihrem Kurzspielfilm
New York (dpa) - Die Anleger an der Wall Street haben sich zu Wochenbeginn ihren Optimismus bewahrt. Ein versuchter Terroranschlag nahe dem New Yorker Times Square verunsicherte die Investoren nur kurz: Die wichtigsten Aktienindizes knüpften
Leipzig (dpa) - Titelverteidiger Norwegen, Vize-Weltmeister Niederlande, Olympiasieger Russland und Außenseiter Tschechien komplettieren das Viertelfinale der Handball-Weltmeisterschaft der Frauen. Die Norwegerinnen setzten sich am Montagabend in
Düsseldorf (dpa) - Fortuna Düsseldorf hat die inoffizielle Herbstmeisterschaft in der 2. Fußball-Bundesliga verpasst und steckt nach sieben sieglosen Pflichtspielen in einer Krise. Die Rheinländer unterlagen am Montag dem neuen Tabellenzweiten 1.
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Berlin (dpa) - Wer andere beim Kennenlernen nachahmt, macht sich beliebt - zumindest innerhalb des eigenen Geschlechts. Zu diesem Ergebnis kommt eine kürzlich veröffentlichte Studie der Freien Universität Berlin und der Uni Leipzig. Demnach gibt
Göteborg (dpa) - Ein Mann ist in der Domkirche im schwedischen Göteborg in Brand geraten. Er sei dabei schwer verletzt worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Ob er sich absichtlich anzündete oder es sich um einen Unfall handelte, war
Birmingham (dpa) - Ein 46-Jähriger hat am Sonntag auf einen Mann in einer britischen Kirche eingestochen und ist festgenommen worden. Täter und Opfer kennen sich, wie die Polizei in Birmingham mitteilte. Es habe sich um eine gezielte Tat
Repression, Exil oder eine Festnahme schüchtern die russische Aktivistin Ljudmila Alexejewa nicht ein. Als Grande Dame der Menschenrechte scheut sie auch nicht die Kritik an der Staatsführung. Und sie ist sicher: Die Jugend-Proteste werden ihre
Berlin (dpa) - Baustellen bei der Bahn sollen die Fahrpläne künftig weniger durcheinander bringen. Dazu hat im Konzern ein neues «Lagezentrum Bau» die Arbeit aufgenommen, wie Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla in Berlin sagte. «Es hat die
Gütersloh (dpa) - Patienten mit Rückenschmerzen kommen immer häufiger auf den OP-Tisch. Das zeigt eine am Montag veröffentlichte Studie der Bertelsmann-Stiftung, die auf Zahlen des Statistischen Bundesamts und eigenen Berechnungen beruht. 2015
Wetter

Berlin


(12.12.2017 03:30)

1 / 6 °C


13.12.2017
1 / 6 °C
14.12.2017
0 / 2 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Agenda - The Week Ahea ...
Schwerpunkte der Plena ...

No HIV Test? No Weddin ...
Already Reeling From L ...

Neuerscheinungen ...
Zeitung: Kellner will ...

Wer nachahmt, macht si ...
Schweiz des Balkans ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum