Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt


Bundesliga-Tickets mit Garantie!


     
Hotelsuche in 
 

Als Fahrräder noch Schlachtrösser waren

Europa
Von Jürgen Herda   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Galerie

Als die Räder noch Schlachtrösser waren und wir noch Großväter hatten, die vom 70er Krieg erzählten, da waren Räder noch stählerne Kolosse und Radler noch richtige Kerle. Eines muss ich allerdings ex post und zerknirscht zugeben: Mit Gang macht’s noch mehr Spaß. Damals aber hatte ich meine Erleuchtung: Nach 14 Tagen allein unterwegs, was für einen 15-jährigen Knaben schon eine existenzielle Grenzerfahrung darstellte, schienen die Serpentinen nicht enden zu wollen – der Schweiß lockte die dazugehörigen spanischen Schmeißfliegen, ich hielt mit einer Hand den Lenker, mit der anderen drosch ich auf die Viecher ein und dachte bei jeder Kurve: Dies muss die letzte sein. Als nach etwa 97 gefühlten Wendungen zwischen dem dürren Berggrün und dem grauen Stein das azurene Meer erstmals durchschimmerte, habe ich zum ersten Mal die Farbe des Atlantiks wirklich gesehen – gerochen, gehört, gespürt. Kein Vergleich zum bekannten Fast-Foot-Erlebnis mit der Seilbahn oder dem „rein in den Flieger, raus auf Kuba“ – kein Katalogblau, sondern eine lebensechte Farbe, die Glück verhieß. Zen, oder die Kunst, eine Landschaft neu zu entdecken. Seitdem weiß ich: Die Zeit der großen Entdeckungen ist vorbei, da jede Destination allzeit erreichbar, da jede Oase schon in einem Neckermann-Prospekt abgebildet ist. Zu entdecken bleibt nur noch, was achtlos auf dem Weg links liegen gelassen wird – Albanien, Nordkorea vielleicht. Und vor allem: die Details am Wegrand, an denen wir vorbeirauschen, weil wir den falschen Reisegöttern hinterher hetzen.
Die EOL-IDEE: Mach uns den Fahrradkurier!

Wir können viel, aber nicht alles. Kreuz und quer durch Europa radeln, das dauert seine Zeit. Wenn wir Europas erstes komplettes Radwegeleitsystem schaffen wollen, brauchen wir eure Hilfe. Radtouristen aller Länder – ob mit Helm oder ohne, vereinigt euch: Schickt uns eure Tourentipps, eure radfreundlichen Übernachtungsvorschläge, die kulantesten Radmechaniker auf der Strecke, eure Gefahrenhinweise und don’ts… Eure Beiträge, sofern sie den EOL-Konventionen für internationale Radfahrrechte genügen, werden natürlich mit voller Namensnennung veröffentlicht (bei Wunsch auch nicht) und unter allen Einsendern verlosen wir Ortlieb-Gepäcktaschen, hydraulische Luftpumpen und solargekühlte Trinkflaschen. Einsendungen bitte an info@europeonline-magazine.eu




Tourismus
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Gelsenkirchen (dpa) - Nach nur eineinhalb Jahren kehrt Fußball-Profi Junior Caicara dem FC Schalke 04 wieder den Rücken und schließt sich dem türkischen Erstligisten Medipol Basaksehir FK an. Der Revierclub teilte am Montag mit, dass er sich mit
Allende no se rinde mierda - Allende ergibt sich nicht, Scheiße." Das waren Salvador Allendes letzte Worte, ehe er im Gefecht mit den von der CIA unterstützten Putschisten den Freitod wählte. Der Moment, als der Amberger Siegfried
Die schönsten, größten und besten Casinos in Europa bieten für jeden Geschmack etwas. Ein edles Ambiente, ausgefallene Slotspiele und aufregende Tischspiele gepaart mit ausgefallenen Bars und Restaurants, Konzerten und Multimedia-Shows. Die
Sie lieben Orgeln? Dann sollten Sie diese Orgeln Europas kennen - wenn schon nicht live, dann zumindest die folgenden Videos. Die Silbermann-Orgel in Freiberg, Deutschland Die Clicquot-Orgel in Poitiers, Frankreich Die Ladegast-Orgel in
Das UNESCO-Komitee für die Bewahrung des immateriellen Kulturerbes reihte vor kurzem auf seiner auf der indonesischen Insel Bali abgehaltenen Sitzung den stummen Reigen aus dem Dalmatinischen Hinterland - „Nijemo Kolo“ und den witzigen
Das einzige, was Obelix zur Schweiz einfiel: "Flach und nass". Asterix-Fans wissen, warum das so ist. Der große Dicke mit der Streifenhose hat die Schweiz einfach verschlafen. Auch wenn wir heute wissen, dass die Schweiz alles andere als
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Bukarest (dpa) - Rumänien will insgesamt 1942 Flüchtlinge aufnehmen, die aus den nahöstlichen Konfliktgebieten nach Griechenland oder Italien gelangt sind. Das sagte der rumänische Außenminister Teodor Melescanu am Freitag dem rumänischen
Berlin (dpa) - Bei einer Analyse der Desinfektionslösung «Dega 16», das als Auslöser des Fipronil-Skandals gilt, ist in Belgien auch das Pestizid Amitraz entdeckt worden. Das erklärte das Bundesamt für Verbraucherschutz und
Berlin/Brüssel (dpa) - Die zweite Phase der Verhandlungen Großbritanniens mit der EU über einen Austritt aus der Staatengemeinschaft («Brexit») dürfte nach Informationen des «Tagesspiegels» frühestens im Dezember beginnen. Mit dieser
Liverpool (dpa) - Der Fußballstar und Rekordtorschütze der englischen Nationalmannschaft, Wayne Rooney, und seine Ehefrau Coleen (beide 31) erwarten ihr viertes Kind. Das teilte Coleen Rooney am Freitag per Twitter mit: «So glücklich (...) Baby
Frankfurt/Main (dpa) - Der Euro hat sich am Freitag im frühen Handel wenig bewegt und geringfügig zugelegt. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1729 US-Dollar gehandelt und damit geringfügig über dem Niveau vom Vorabend. Die
Garmisch-Partenkirchen (dpa) - Skirennfahrer Felix Neureuther denkt über eine Fortsetzung seiner Alpin-Karriere bis Olympia 2022 nach. Dafür erwägt er nach den anstehenden Winterspielen 2018 in Pyeongchang einen Verzicht auf Starts im
Wetter

Vaduz


(19.08.2017 11:07)

11 / 17 °C


20.08.2017
10 / 18 °C
21.08.2017
9 / 18 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN
banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum