Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt


ITS | Jahn | Tjaereborg


     
Hotelsuche in 
 

Abseits der Via Baltica

Europa
Von Maria von Stern   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Nicht nur die Kulturhaupstätdte Tallinn und Turku locken nach Estland
"Wenn der Tod kommt, hat der Reiche kein Geld mehr, der Arme keine Schulden", heißt es in Estland, und wir deuten das jetzt mal so: Genießen Sie die Details, lassen Sie es sich, Ihren Begleitern und Gastgebern gut gehen, denn was soll das Häufen von Haben, ist das Erleben doch viel bereichernder. Mahlzeit, Prost und gute Reise!
Galerie

Tafeln in Estland: Mit Silgusoust (Sprotten aus der Ostsee mit Speck und Sahne), Verivorst (Blutwurst und Gerste), Mulgikapsad (Schweinshaxe mit Sauerkraut und Salzkartoffeln), Sült (gekochtes Schweinefleisch in Sülze) und Suitsulõhe (geräucherter Lachs) tauchen Sie tief in die estische Kochkultur ein. Mit Rhabarber Kuchen und Kali, einer alkoholfreien Mischung aus Bier und Cola, als Nachtisch werden Sie sogar zum Tiefseetaucher.

Eingesperrte Statuen:
Im Okkupationsmuseum in Tallinn rächen sich die Esten an den sowjetischen Besatzern. So, wie viele von ihnen im Gefängnis zubrachten, sind heute die Figuren hochrangiger damaliger Offiziere eingesperrt. Flucht unmöglich!

Kirche der Altgläubigen in Mustvee am Peipsi See.
Sie wollen das Parlament besuchen?
Kein Problem, Touren können im Information Office, 3 Toom-Kooli, Tel. +372 631-6357, E-Mail:ekskursiooni@riigikogu.ee, gebucht werden. Es ist von Mo-Fr 10.00-15.00 geöffnet. Dort finden Besucher auch eine Reihe von kostenlosen Broschüren über das estnische Parlament, das aus 101 Mitgliedern besteht. Sie versammeln sich im Toompea Castle, einem Gebäude, das in der Vergangenheit als Residenz eines Statthalters diente – und als Gefängnis.

Kerzenschein: Die Altorthodoxen der Gemeinde von Raja verzichten elektrisches Licht. Eine festliche Messe, die Damen bitte mit Kopftuch, sollten Sie erlebt haben.

Hölzerne Kirchen:
Die besten Orte, um alte hölzerne Kirchen zu sehen, liegen auf der Insel Saaremaa.

Falls Sie für Erdbeeren schwärmen, fahren Sie nach Viljandi, wo der bekannteste Künstler der Stadt, Paul Kondas, fast nichts anderes malte.

Sollten Sie Akte bevorzugen, ist Evald Okas der Richtige für Sie, gut über 90 Jahre alt, aber immer noch erfolgreich. Seine Galerie befindet sich an der Küste in der Kurstadt Haapsalu.

Im Chaplin-Kunstzentrum in Pärnu ist eine breite Palette an modernen Künstlern ausgestellt. Was diese hierher bringt, ist ihr Sinn für das Lächerliche und ihr Wunsch zu provozieren.

Holter-di-Polter:
Die größeren Straßen, allen voran die Via Baltica von Tallinn über Pärnu bis Ikla, sind asphaltiert. In kleinen Dörfern wird es aber schnell holprig. Holen Sie sich am besten eine der Straßenkarten (1:200.000), auf denen Beton- und Schotterstrecken aktuell erfasst sind.
Tipps
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Wald, Radfahrer auf der Schnellstraße Via Baltica, kein Defizit im Staatshaushalt und Internet für alle per Gesetz. Ein paar estnische Kuriositäten im Überblick, für Jauchs "Wer wird Millionär" vielleicht nützlich... Oder Sie ziehen
Estland ist ein kleines Land – ein bisschen kleiner als Niedersachsen, kaum größer als die Schweiz, Dänemark oder die Niederlande –, das mit rekordverdächtigem Wirtschaftswachstum und stabilen politischen Verhältnissen zu den Musterschülern
Die Jakobskirche in Tapa"Tapa" (deutsch "Taps") ist eine Stadt im Norden Estlands 80 km südöstlich von Tallinn und Verwaltungssitz der Landgemeinde Tapa.GeschichteTapa ist Estlands wichtigster Eisenbahnknotenpunkt. Tallinn ist per Eisenbahn 77 km,
"Kehra" (deutsch "Kedder") ist eine Kleinstadt im Norden Estlands.LageKehra liegt im Kreis Harju. Die Stadt gehört verwaltungsmäßig zur Landgemeinde Anija. Sie liegt am Jägala-Fluss.GeschichteKehra wurde erstmals 1241 im "Liber Census Daniæ"
"Rakvere" (deutsch "Wesenberg") ist eine Stadt im Norden Estlands, zu Füßen einer alten Burg des Deutschen Ordens, die den Namen Wesenberg trägt.GeschichteRakvere wurde 1250 als Wesenberg erstmals urkundlich erwähnt und erhielt 1302 Lübisches
"Paldiski", historisch "Rogervik" (schwed. "Rågervik") und "Baltischport" (russ. Балтийский Порт/"Baltijski Port"), ist eine Hafenstadt im Nordwesten Estlands im Landkreis Harju. Sie liegt rund 50 km westlich von
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Tallinn (dpa) - Estlands Minister für öffentliche Verwaltung, Mihhail Korb, ist nach heftiger Kritik an seinen Äußerungen über die Nato-Mitgliedschaft des baltischen Staates zurückgetreten. Regierungschef Jüri Ratas nahm am Mittwochabend
Tallinn (dpa) - Nur vier Tage nach der Geburt ihres sechsten Kindes hat die estnische Bildungsministerin Mailis Reps mit dem Neugeborenen an einer Regierungssitzung in Tallinn teilgenommen. Ministerpräsident Jüri Ratas veröffentlichte am
Tallinn (dpa) - Nur vier Tage nach der Geburt ihres sechstes Kindes hat die estnische Bildungsministerin Mailis Reps mit dem Neugeborenen an einer Regierungssitzung in Tallinn teilgenommen. Ministerpräsident Jüri Ratas veröffentlichte am
Tallinn (dpa) - Knapp 9000 Soldaten aus mehreren Ländern haben am Montag ein großes Manöver in Estland begonnen. Neben Truppen der estnischen Berufs- und Freiwilligenarmee, Wehrpflichtigen und Reservisten nehmen an der Übung «Spring
Tallinn (dpa) - Wenige Wochen nach dem Nein des Parlaments zu einem Burka-Verbot hat das estnische Justizministerium neue Vorschläge ausgearbeitet. Damit soll in dem baltischen EU-Land, das bislang nur selten Ziel von Migranten ist und nur
Tallinn (dpa) - Der Vorsitzende des US-Repräsentantenhauses, der Republikaner Paul Ryan, hat bei einem Besuch in Estland versichert, dass die USA treu zur Nato stehen. «Unsere starke Unterstützung für die Nato ist eindeutig,
Wetter

Tallinn


(29.05.2017 19:02)

9 / 16 °C


30.05.2017
9 / 15 °C
31.05.2017
8 / 11 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN
banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum